finanzen.net
13.06.2018 10:14
Bewerten
(0)

MÄRKTE ASIEN/Gewinnmitnahmen vor Fed-Sitzung - Yen-Schwäche stützt Tokio

DRUCKEN

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--An den meisten Börsen in Ostasien und Australien ist es am Mittwoch nach unten gegangen. Das Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un vom Dienstag war abgehakt. Die Blicke der Anleger richteten sich nun auf die anstehenden Notenbanksitzungen: Am Mittwochabend MESZ, also lange nach Börsenschluss in Asien, wird die US-Notenbank das Ergebnis ihrer Zinssitzung bekannt geben. Es wird weithin erwartet, dass die Fed den Leitzins um weitere 25 Basispunkte erhöht. Am Donnerstag tagt die Europäische Zentralbank und am Freitag die Bank of Japan.

Während die Börse in Seoul am Mittwoch wegen der Kommunalwahlen in Südkorea geschlossen blieb, lastete auf den chinesischen Aktienmärkten die Entscheidung der People's Bank of China, die Vorschriften für bestimmte ausländische Investoren weiter zu lockern. Diese sogenannten qualifizierten Anleger sollen künftig monatlich unbegrenzte Mittel aus China abziehen können. Das weckte nach Aussage von Beobachtern Befürchtungen, dass Ausländer einen etwaigen Ausverkauf an den chinesischen Börsen befeuern könnten. In Schanghai verloren die Kurse im Schnitt 1 Prozent.

ZTE brechen nach Wiederaufnahme ein

In Hongkong gab der Hang-Seng-Index im späten Handel um 1,3 Prozent nach. Dort brachen ZTE am ersten Handelstag nach einer zweimonatigen Aussetzung bei lebhaften Umsätzen um rund 35 Prozent ein. Der Handel mit der Aktie war eingestellt worden, nachdem die USA dem chinesischen Unternehmen vorgeworfen hatte, Sanktionen gegen den Iran unterlaufen zu haben. Daraufhin mussten US-Zulieferer die Zusammenarbeit mit ZTE beenden, was ZTE wiederum zwang, den Geschäftsbetrieb einzustellen. Seither haben die USA allerdings Entgegenkommen signalisiert, sofern das Unternehmen bestimmten Forderungen der US-Regierung nachkommt. Das Erfüllen dieser Bedingungen, wozu auch ein Wechsel an der Unternehmensspitze gehört, könnte den Geschäftsbetrieb von ZTE aber behindern, befürchtet die Citigroup.

Schwache Absatzzahlen von BMW belasteten den Kurs des chinesischen Partnerunternehmens Brilliance. Die Aktien verbilligten sich in Hongkong um 4 Prozent. BMW erklärte die rückläufigen Verkaufszahlen mit bevorstehenden Zollsenkungen. Viele chinesische Käufer warteten mit dem Kauf eines Importfahrzeugs, bis diese im kommenden Monat in Kraft träten. Joint Ventures mit ausländischen Unternehmen und rein chinesische Hersteller dürften die Konkurrenz dieser billigeren Importe zu spüren bekommen. Im übrigen Sektor verloren BAIC 3,3 Prozent und Guangzhou Auto 3,8 Prozent.

Im australischen Sydney fiel der S&P/ASX-200 um 0,5 Prozent. Der schwergewichtete Rohstoffsektor verlor 1,2 Prozent, der Energiesektor 1 Prozent, auch die Bankenaktien gaben erneut deutlich nach. Das Kursplus von rund 21 Prozent in der APA-Aktie konnte den Markt nicht stützen. Die Titel schossen nach oben, nachdem die in Hongkong ansässige CK Infrastructure über 9 Milliarden US-Dollar für den australischen Pipeline-Betreiber geboten hat.

An der Tokioter Börse legten die Kurse derweil zu. Der Nikkei-225-Index gewann 0,4 Prozent auf 22.966 Punkte. Gekauft wurden vor allem Aktien exportorientierter Unternehmen, etwa aus der Automobilbranche, nachdem der Yen zum Dollar nochmals etwas nachgegeben hatte. Toyota Motor stiegen um 1,3 Prozent und Mitsubishi Motors um 1,8 Prozent. Der Dollar notierte bei gut 110,60 Yen.

Softbank profitierten mit einem Plus von 2,8 Prozent davon, dass ein US-Gericht die Übernahme von Time Warner durch AT&T genehmigt hatte. Der Gerichtsentscheid befeuerte Hoffnungen, dass nun auch der Zusammenschluss von T-Mobile mit der mehrheitlich zu Softbank gehörenden Sprint zustande kommt.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 6.023,50 -0,51% -0,69% 08:00

Nikkei-225 (Tokio) 22.966,38 +0,38% +0,88% 08:00

Kospi (Seoul) Geschlossen +0,05% 08:00

Schanghai-Comp. 3.049,92 -0,97% -7,80% 09:00

Shenzhen A-Aktien 1.825,68 -0,75% -8,34% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 30.711,95 -1,26% +3,84% 10:00

Taiex (Taiwan) 11.173,21 +0,26% +4,98% 07:30

Straits-Times (Sing.) 3.393,05 -1,10% +1,14% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.763,14 -0,06% -1,17% 11:00

BSE (Mumbai) 35.811,89 +0,33% +5,91% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Di, 9.55 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1746 +0,0% 1,1746 1,1793 -2,2%

EUR/JPY 129,95 +0,2% 129,67 130,05 -3,9%

EUR/GBP 0,8799 +0,2% 0,8783 0,8802 -1,0%

GBP/USD 1,3348 -0,2% 1,3374 1,3398 -1,3%

USD/JPY 110,62 +0,2% 110,39 110,29 -1,8%

USD/KRW 1085,52 +0,4% 1081,04 1076,50 +1,7%

USD/CNY 6,4053 +0,0% 6,4028 6,4024 -1,6%

USD/CNH 6,4014 -0,0% 6,4039 6,3966 -1,7%

USD/HKD 7,8485 +0,0% 7,8471 7,8469 +0,5%

AUD/USD 0,7567 -0,1% 0,7575 0,7618 -3,2%

NZD/USD 0,7007 -0,0% 0,7008 0,7038 -1,3%

Bitcoin

BTC/USD 6.586,73 +0,1% 6.578,72 6.863,24 -51,8%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 65,91 66,36 -0,7% -0,45 +10,3%

Brent/ICE 75,39 75,88 -0,6% -0,49 +16,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.293,98 1.295,91 -0,1% -1,93 -0,7%

Silber (Spot) 16,83 16,86 -0,2% -0,03 -0,6%

Platin (Spot) 894,25 899,00 -0,5% -4,75 -3,8%

Kupfer-Future 3,23 3,25 -0,6% -0,02 -3,0%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

June 13, 2018 04:15 ET (08:15 GMT)

Nachrichten zu Toyota Motor Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Toyota Motor Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
05.06.2012Toyota Motor neutralCredit Suisse Group
10.05.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
19.03.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
08.02.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
18.01.2012Toyota Motor haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.04.2011Toyota Motor sellCitigroup Corp.
19.02.2009Toyota Motor Finger wegAsia Investor
29.12.2008Toyota Motor für Einstieg zu frühEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Toyota Motor Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- GERRY WEBER-Aktie im Sinkflug -- ZEW-Index fällt auch im Juli -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- LVMH, CRH, Drägerwerk im Fokus

Huawei-Verkäufe ziehen wieder an. Yara verzeichnet Gewinnsprung im zweiten Quartal. Carl Zeiss Meditec-Aktien steigen auf Rekordhoch. Ryanair erwartet wegen Flugverbot von Boeing 737 weniger Wachstum. Aroundtown erhöht Volumen der Kapitalerhöhung auf 600 Millionen Euro. ams gibt OSRAM-Übernahmepläne auf.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480