finanzen.net
08.11.2018 09:32
Bewerten
(0)

MÄRKTE ASIEN/Mehrheitlich Fester - Tokio ist Tagessieger

DRUCKEN

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)-- Die asiatischen Aktien haben sich am Donnerstag mehrheitlich mit Zugewinnen gezeigt. Die positive Reaktion der Wall Street auf die US-Zwischenwahlen setzte sich in Asien zunächst fort, verlor aber im weiteren Verlauf an Schwung. Als Begründung verwiesen Beobachter auch auf den Future auf den S&P-500-Index, der zuletzt wieder leicht nachgebende Kurse an der Wall Street signalisierte. An den Börsen rückt die Sitzung der US-Notenbank am Donnerstag in den Fokus. Das veranlasste viele asiatische Anleger zur Zurückhaltung.

Der Ausgang der Wahlen stand weiterhin im Blick, nicht zuletzt aufgrund des schwelenden Handelskonflikts zwischen den USA und China. Die Demokraten haben wie erwartet nun eine Mehrheit im Repräsentantenhaus, während die republikanische Partei von Präsident Donald Trump im Senat die Oberhand behält.

Toshiba-Aktie legt nach Zahlen kräftig zu

In Tokio legte der Nikkei-Index kräftig um 1,9 Prozent auf 22.487 Punkte zu. Rückenwind bekam der Index vom schwächeren Yen. Der Dollar kostete zuletzt 113,69 Yen. Zur gleichen Zeit am Vortag notierte er noch bei 113,06 Yen. Von einem schwächeren Yen profitierten besonders japanischen Exportwerte, deren Produkte auf den Weltmärkten billiger werden. Sony legten um 2,5 Prozent zu, für Nintendo ging es um 4 Prozent nach oben.

Toshiba sprangen nach Vorlage von Zahlen zum ersten Geschäftshalbjahr um 12,7 Prozent nach oben. Das Nettoergebnis stieg auf 1,08 Billionen Yen nach einem Verlust von 49,8 Milliarden Yen. Zahlen für den Neunmonatszeitraum hatte Bridgestone vorgelegt. Das operative Ergebnis lag mit 290,9 Milliarden Yen unter dem Vorjahreswert von 299,7 Milliarden Yen. Die Aktien gab um 2,2 Prozent nach.

Keinen großen Einfluss auf das Sentiment hatten Konjunkturdaten. Die japanischen Maschinenbauaufträge waren im September um 18,3 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Ökonomen hatten mit einem Rückgang um 10,1 Prozent gerechnet. Allerdings sind die Maschinenbaudaten notorisch volatil und deshalb mit Vorsicht zu genießen.

Chinas Exporte steigen trotz der US-Importzölle

An der Börse in Hongkong gab der Hang-Seng-Index Gewinne wieder ab und notierte gegen Handelsende mit 0,3 Prozent leicht im positiven Bereich. Auf dem chinesischen Festland drehte der Schanghai-Composite im späteren Handelsverlauf mit 0,2 Prozent ins Minus.

Chinas Exporte zeigten sich im Oktober trotz des Handelskonfliktes mit den USA entgegen den Erwartungen weiterhin robust. Die Gesamtexporte stiegen im Jahresvergleich um 15,6 Prozent und damit stärker als im September mit 14,5 Prozent, wie die Allgemeine Zollverwaltung mitteilte. Die vom Wall Street Journal befragten Ökonomen hatten ein Wachstum der Exporte von 11 Prozent prognostiziert.

Unter den Einzelwerten legten Lenovo in Hongkong zwischenzeitlich deutlich zu, gaben die Gewinne im weiteren Handelsverlauf jedoch weitgehend wieder ab. Die Aktie notierte 0,4 Prozent höher. Der chinesische Computerhersteller war in seinem zweiten Geschäftsquartal kräftig gewachsen. In den drei Monaten per Ende September legte der Umsatz um 14 Prozent auf 13,38 Milliarden US-Dollar zu. Der Nettogewinn kletterte überproportional um 21 Prozent auf 168 Millionen Dollar. Überraschend schwache Geschäftszahlen drückten AAC um 7 Prozent.

Steil nach unten ging es hingegen um 9,7 Prozent für Wynn Macau. Der Kasinobetreiber hatte den Ausblick auf das vierte Quartal gesenkt. Im Sog von Wynn Macau verloren auch die Aktien der Wettbewerber bis zu etwa 3 Prozent.

In Südkorea gewann der Kospi 0,7 Prozent. Über weite Strecken verbuchte der Index Gewinne von rund 1,5 Prozent, doch bröckelten diese im späteren Handelsverlauf. Auch das Index-Schwergewicht Samsung notierte zeitweise mit 1,6 Prozent höher, nachdem der Technologiekonzern ein faltbares Mobiltelefon vorgestellt hatte. Bei Handelsende notierte die Aktie jedoch nahezu unverändert zum Vortag.

In Sydney schloss der S&P/ASX mit 0,5 Prozent im Plus. Deutlich um 9,9 Prozent nach unten ging es für APA Group, nachdem die australische Regierung die Übernahme des Gaspipeline-Unternehmens durch ein Hongkonger Konsortium blockiert hatte.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 5.928,20 +0,53% -2,26% 06:00

Nikkei-225 (Tokio) 22.486,92 +1,82% -1,22% 07:00

Kospi (Seoul) 2.092,63 +0,67% -15,19% 07:00

Schanghai-Comp. 2.635,63 -0,22% -20,32% 08:00

Hang-Seng (Hongk.) 26.215,57 +0,31% -12,84% 09:00

Taiex (Taiwan) 9.945,31 +0,37% -6,55% 06:30

Straits-Times (Sing.) 3.086,55 +0,69% -9,92% 10:00

BSE (Mumbai) 35.237,68 +0,70% +4,21% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mi, 09:00 % YTD

EUR/USD 1,1443 +0,1% 1,1431 1,1454 -4,8%

EUR/JPY 130,07 +0,2% 129,76 129,50 -3,9%

EUR/GBP 0,8705 -0,0% 0,8707 0,8718 -2,1%

GBP/USD 1,3144 +0,1% 1,3131 1,3141 -2,8%

USD/JPY 113,68 +0,2% 113,51 113,06 +1,0%

USD/KRW 1116,54 +0,0% 1116,34 1122,50 +4,6%

USD/CNY 6,9280 +0,1% 6,9200 6,9296 +6,5%

USD/CNH 6,9238 +0,0% 6,9204 6,9263 +6,3%

USD/HKD 7,8294 +0,0% 7,8291 7,8324 +0,2%

AUD/USD 0,7296 +0,3% 0,7273 0,7251 -6,7%

NZD/USD 0,6793 +0,2% 0,6782 0,6750 -4,3%

Bitcoin

BTC/USD 6.483,21 -0,7% 6.525,70 6.530,41 -52,5%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 62,14 61,67 +0,8% 0,47 +7,0%

Brent/ICE 72,59 72,07 +0,7% 0,52 +14,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.222,76 1.224,80 -0,2% -2,04 -6,2%

Silber (Spot) 14,50 14,58 -0,5% -0,08 -14,4%

Platin (Spot) 872,00 873,50 -0,2% -1,50 -6,2%

Kupfer-Future 2,73 2,75 -1,0% -0,03 -18,6%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/cln

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2018 03:32 ET (08:32 GMT)

Nachrichten zu Lenovo Group Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lenovo Group Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.09.2012Lenovo Group overweightMorgan Stanley
17.08.2012Lenovo Group buyCitigroup Corp.
22.06.2012Lenovo Group neutralNomura
03.05.2012Motorola Mobility equal-weightBarclays Capital
07.02.2012Lenovo Group neutralNomura
05.09.2012Lenovo Group overweightMorgan Stanley
17.08.2012Lenovo Group buyCitigroup Corp.
09.01.2012Lenovo Group overweightHSBC
20.10.2011Lenovo Group kaufenAsia Investor
28.09.2011Lenovo Group outperformMacquarie Research
22.06.2012Lenovo Group neutralNomura
03.05.2012Motorola Mobility equal-weightBarclays Capital
07.02.2012Lenovo Group neutralNomura
31.01.2012Motorola Mobility neutralNomura
19.08.2011Motorola Mobility performOppenheimer & Co. Inc.
06.02.2012Motorola Mobility sellSociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2011Motorola Mobility sellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.08.2011Motorola Mobility underperformRaymond James Financial, Inc.
19.01.2011Motorola Mobility sellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.02.2008Lenovo Finger wegAsia Investor

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lenovo Group Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

ETF-Webinar um 18 Uhr

Für Privat­anleger wird es zu­neh­mend schwie­riger, passen­de ETFs für die per­sön­lichen Anlage­ziele auf­zu­spüren. Heute Abend gibt es Tipps von ETF-Experte Christian Dierssen - so finden Sie sich im Ange­bote­dschungel zu­recht.
JETZT KOSTENLOS ANMELDEN!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- EU lehnt Italiens Haushaltsplan ab -- Daimler rechnet in China mit Zuwächsen -- thyssenkrupp: 'Zahlen schlecht, Aussichten unklar' -- VW, Covestro, NVIDIA, Apple im Fokus

OECD sieht Weltwirtschaft in schwierigem Fahrwasser. SAP will ungerechte Bezahlung beseitigen. Deutsche Bank weist Mitverantwortung im Danske-Skandal zurück. Renault bekommt vorläufig neue Führung. Monsanto geht gegen Verurteilung in Glyphosat-Prozess in Berufung. EVOTEC und Immuneering Corp schmieden Forschungsallianz.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo steht der DAX Ihrer Einschätzung nach Ende 2018?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Covestro AG606214
NVIDIA Corp.918422
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9