finanzen.net
28.03.2019 09:40
Bewerten
(0)

MÄRKTE ASIEN/Negative Vorzeichen - Technologiewerte mit Abgaben

DRUCKEN

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Mehrheitlich mit Abgaben haben sich am Donnerstag die Börsen in Ostasien und Australien gezeigt. Weiterhin hielten Wachstumssorgen die Investoren an der Seitenlinie. Dabei wurde auf weitere wichtige Indikatoren gewartet, wie das US-Wirtschaftswachstum im vierten Quartal, das im Verlauf des Tages veröffentlicht wird. Auch positive Aussagen zu den Handelsgesprächen zwischen den USA und China zeigten kaum Wirkung. Laut US-Vertretern hat man Fortschritte in allen Bereichen erzielt, auch wenn noch einige Hürden zu überwinden seien. Die Investoren warteten hier auf ein endgültiges Abkommen, hieß es von Teilnehmern.

Das kräftigste Minus verzeichnete die Börse in Tokio, wo es für den Nikkei-225 um 1,6 Prozent auf 21.034 Punkte abwärts ging. Hier belastete der leicht anziehende Yen. Der Dollar reduzierte sich auf 110,10 Yen, nach 110,60 Yen am Vortag. Daneben ist die Rendite zehnjähriger japanischer Staatsanleihen mit minus 0,10 Prozent erneut auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren gefallen.

Der Schanghai-Composite sank um 0,9 Prozent auf 2.995 Punkte. Für den Hang-Seng-Index ging es nach einem Schlussspurt noch um 0,2 Prozent nach oben. Der Kospi in Seoul gab um 0,8 Prozent nach. In Sydney schloss der S&P/ASX-200 mit einem Aufschlag von 0,7 Prozent, angetrieben von Kursgewinnen bei den Energie- und Konsumwerten.

Technologiewerte mit Abgaben - Auch Infineon mit Gewinnwarnung

Leichte Abgaben verzeichneten die Halbleiterwerte, die schon an der Wall Street um 1,2 Prozent gefallen waren. Grund war die Umsatz- und Gewinnwarnung von Infineon. Der Chip-Hersteller rechnet nach Auswertung von internen Daten und aktuellen Konjunkturindikatoren mit einer längeren Phase der Abschwächung als bisher erwartet. Er senkte deshalb seine Wachstumsprognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 deutlich. Die Schwäche im Chip-Sektor sei allerdings bereits bekannt, hieß es von Analysten.

Bereits am Dienstag hatte Samsung Electronics eine Gewinnwarnung ausgegeben. Der Konzern rechnet für das erste Quartal mit einem Ergebnis unter den Erwartungen und verwies auf schwächere Umsätze bei Displays und Speicherchips. Die Aktien von Samsung Electronics verloren in Seoul 0,2 Prozent, für SK Hynix ging es um 1,5 Prozent nach unten. Die Titel von LG Electronics büßten 2,4 Prozent ein.

Die Aktie des chinesischen Telekommunikationsunternehmens ZTE kletterte um 10 Prozent. Das Unternehmen meldete für das Jahr 2018 einen Verlust von 1 Milliarde Dollar, belastet allerdings durch eine Strafe der US-Behörden, wonach das Unternehmen gegen Sanktionen im Handel mit Nordkorea und dem Iran verstoßen haben soll. Das operative Geschäft erhole sich dagegen weiter, teilte das Unternehmen mit.

Mit dem leicht anziehenden Yen zeigten sich die Exportwerte in Japan mit Kursabgaben. Die Aktien von Sony reduzierten sich um 1,9 Prozent, Toyota Motor fielen um 1,6 Prozent und Nissan verzeichneten einen Abschlag von 1,6 Prozent.

Weiteres Rekordhoch in Neuseeland

Dagegen schloss der Aktienmarkt in Neuseeland erneut auf einem Rekordhoch, der NZX 50 erhöhte sich um 0,7 Prozent. Die neuseeländische Notenbank hatte am Vortag wie erwartet das Zinsniveau bestätigt, jedoch angedeutet, dass der nächste Zinsschritt wohl eine Senkung sein dürfte. "Angesichts der schwächeren globalen Wirtschaftsaussichten und der verminderten Dynamik des Binnenkonsums ist es eher wahrscheinlich, dass der nächste Zinsschritt nach unten gehen wird", so die Reserve Bank of New Zealand. Trotz der Bedenken signalisierte die Notenbank, dass sie nicht in Eile sei, die Zinsen zu senken.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 6.176,10 +0,65% +9,38% 06:00

Nikkei-225 (Tokio) 21.033,76 -1,61% +5,09% 07:00

Kospi (Seoul) 2.128,10 -0,82% +4,27% 07:00

Schanghai-Comp. 2.994,94 -0,92% +20,09% 08:00

Hang-Seng (Hongk.) 28.714,14 +0,16% +11,33% 09:00

Taiex (Taiwan) 10.536,26 -0,06% +8,32% 06:30

Straits-Times (Sing.) 3.205,10 +0,21% +4,22% 10:00

KLCI (Malaysia) 1.640,71 -0,12% -2,83% 10:00

BSE (Mumbai) 38.280,79 +0,39% +5,59% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mi, 9.25 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1240 -0,1% 1,1249 1,1264 -2,0%

EUR/JPY 123,74 -0,4% 124,28 124,61 -1,6%

EUR/GBP 0,8557 +0,1% 0,8550 0,8536 -4,9%

GBP/USD 1,3137 -0,1% 1,3154 1,3195 +3,1%

USD/JPY 110,10 -0,4% 110,49 110,60 +0,4%

USD/KRW 1138,91 -0,1% 1139,59 1135,95 +2,2%

USD/CNY 6,7290 +0,0% 6,7272 6,7208 -2,2%

USD/CNH 6,7377 +0,0% 6,7371 6,7294 -1,9%

USD/HKD 7,8500 +0,0% 7,8492 7,8492 +0,2%

AUD/USD 0,7089 +0,1% 0,7085 0,7097 +0,6%

NZD/USD 0,6812 +0,1% 0,6803 0,6797 +1,5%

Bitcoin

BTC/USD 4.003,55 -0,2% 4.010,25 3.980,88 +7,6%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 59,00 59,41 -0,7% -0,41 +26,9%

Brent/ICE 67,44 67,83 -0,6% -0,39 +23,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.308,55 1.309,60 -0,1% -1,06 +2,0%

Silber (Spot) 15,27 15,29 -0,1% -0,02 -1,5%

Platin (Spot) 859,80 852,00 +0,9% +7,80 +8,0%

Kupfer-Future 2,87 2,86 +0,2% +0,01 +8,5%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 28, 2019 04:41 ET (08:41 GMT)

Nachrichten zu Toyota Motor Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Toyota Motor Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
05.06.2012Toyota Motor neutralCredit Suisse Group
10.05.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
19.03.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
08.02.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
18.01.2012Toyota Motor haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.04.2011Toyota Motor sellCitigroup Corp.
19.02.2009Toyota Motor Finger wegAsia Investor
29.12.2008Toyota Motor für Einstieg zu frühEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Toyota Motor Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Investieren in eine bessere Welt

Gutes Ge­wissen und hohe Ren­dite­chancen schlie­ßen sich nicht aus - auf die richtigen Produkte kommt es an. Wie Sie die besten nachhaltigen Anlageprodukte identifizieren, erklärt Heiko Geiger von Vontobel am Montag.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733