+++ Rocco Gräfe und Harald Weygand - mehr Chart-Kompetenz geht nicht. Heute um 19 Uhr bei Rendezvous mit Harry +++-w-
18.10.2021 09:42

MÄRKTE ASIEN/Schwache Konjunkturdaten aus China drücken Stimmung

Folgen
Werbung

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Die Aktienmärkte in Ostasien haben sich zu Wochenbeginn mehrheitlich mit leichten Abschlägen gezeigt. Getrübt wurde die Stimmung von schwachen Konjunkturdaten aus China. Die Anleger setzten indessen darauf, dass Peking der Wirtschaft unter die Arme greifen wird. Etwas Rückenwind kam zudem von der Wall Street, wo die gut angelaufene Berichtssaison zuletzt für ein freundliches Umfeld gesorgt hat.

Die Wirtschaftsdaten aus China zeigen, dass die dortige Wirtschaft im dritten Quartal langsamer als erwartet gewachsen ist. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im Zeitraum Juli bis September um 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr und verlangsamt sich damit deutlich gegenüber dem Vorquartal. Ökonomen hatten mit einem Wachstum von 5,1 Prozent gerechnet. Auch die Industrieproduktion blieb hinter den Erwartungen zurück. Sie stieg im September um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, prognostiziert hatten Ökonomen 3,8 Prozent. Belastet wurde die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft von Stromengpässen, Problemen in der Lieferkette und neuen Covid-19-Ausbrüchen. Hinzu kommen die anhaltenden Probleme im angeschlagenen Immobiliensektor mit dem wankenden Sektorriesen Evergrande.

Verluste an chinesischen Börsen moderat

Die Börse in Schanghai auf dem chinesischen Festland gab 0,1 Prozent nach. In Hongkong verlor der Hang-Seng-Index im späten Handel der Hang-Seng-Index 0,4 Prozent. Bergbauwerte setzten ihre Stärke angesichts erhöhter Kohlepreise aufgrund der sektorweiten Angebotsknappheit fort.

Nur leicht nach unten ging es auch in Tokio, wo der Nikkei-Index 0,1 Prozent einbüßte. Etwas Unterstützung kam hier vom weiter schwachen Yen, von dem vor allem exportorientierte Werte profitieren. Der Dollar war am Freitag erstmals seit November 2018 wieder über die Marke von 114 Yen gestiegen. Toyota Motor legten 2,3 Prozent zu. Die Aktie des Öl-Konzerns Inpex gewann 4,9 Prozent, gestützt von den weiter steigenden Ölpreisen.

Der Kospi in Seoul büßte 0,3 Prozent ein, womit eine dreitägige Gewinnserie ihr Ende gefunden hat. Die Aktie des Schiffsbauers Hyundai Heavy Industries verlor 3,3 Prozent, nachdem die Lockup-Periode nach dem IPO abgelaufen ist. Die Titel des Stahlproduzenten Posco gaben 2,6 Prozent nach. Hier drückte die Sorge, dass die Nachfrage aus China nachlassen könnte.

Die Börse in Sydney verzeichnete indessen leichte Aufschläge von 0,3 Prozent. Hier stützten die weitere Aufhebung von lokalen Corona-Restriktionen und die Erholung an der Wall Street.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 7.381,10 +0,3% +12,1% 07:00

Nikkei-225 (Tokio) 29.025,46 -0,1% +5,9% 08:00

Kospi (Seoul) 3.006,68 -0,3% +4,6% 08:00

Schanghai-Comp. 3.568,04 -0,1% +2,7% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 25.235,71 -0,4% -7,1% 10:00

Straits-Times (Sing.) 3.172,13 -0,1% +11,6% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.603,73 +0,3% -1,8% 11:00

BSE (Mumbai) 61.757,03 +0,7% +29,0% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9:22 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1582 -0,2% 1,1602 1,1611 -5,2%

EUR/JPY 132,43 -0,1% 132,55 132,44 +5,0%

EUR/GBP 0,8427 -0,1% 0,8434 0,8468 -5,6%

GBP/USD 1,3744 -0,1% 1,3753 1,3712 +0,5%

USD/JPY 114,33 +0,0% 114,30 114,09 +10,7%

USD/KRW 1.186,77 +0,4% 1.182,50 1.180,88 +9,3%

USD/CNY 6,4342 -0,0% 6,4356 6,4280 -1,4%

USD/CNH 6,4327 +0,0% 6,4326 6,4255 -1,1%

USD/HKD 7,7793 +0,0% 7,7780 7,7802 +0,4%

AUD/USD 0,7404 -0,2% 0,7420 0,7434 -3,9%

NZD/USD 0,7067 -0,3% 0,7088 0,7063 -1,6%

Bitcoin

BTC/USD 62.419,51 +2,9% 60.674,76 59.416,51 +114,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 83,09 82,28 +1,0% 0,81 +73,7%

Brent/ICE 85,33 84,86 +0,6% 0,47 +68,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.765,61 1.767,61 -0,1% -2,00 -7,0%

Silber (Spot) 23,31 23,31 +0,0% +0,00 -11,7%

Platin (Spot) 1.050,20 1.059,95 -0,9% -9,75 -1,9%

Kupfer-Future 4,77 4,73 +0,8% +0,04 +35,3%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/raz

(END) Dow Jones Newswires

October 18, 2021 03:42 ET (07:42 GMT)

Nachrichten zu Toyota Motor Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Toyota Motor Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
18.04.2013Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2012Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.2012Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
05.06.2012Toyota Motor neutralCredit Suisse Group
10.05.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
19.03.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
08.02.2012Toyota Motor neutralSarasin Research
18.01.2012Toyota Motor haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.04.2011Toyota Motor sellCitigroup Corp.
19.02.2009Toyota Motor Finger wegAsia Investor
29.12.2008Toyota Motor für Einstieg zu frühEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Toyota Motor Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Behörde verbietet Delivery Hero Zukauf in Saudi-Arabien -- Post-Chef soll wohl Chefkontrolleur der Telekom werden -- Airbus, Bitcoin, Deutsche Bank, Evergrande im Fokus

Tesla wollte laut Altmaier Entscheid zu Staatshilfen nicht abwarten. Saint-Gobain will mit Übernahme von US-Infrastruktur-Programmen profitieren. Bewegung im Ringen um italienischen Telekomkonzern TIM - Gegenwind für KKR. Allianz erwirbt Anteil an Offshore-Windpark von BASF. Studie zeigt: Nur wenige Investoren beim NFT-Handel erfolgreich.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln