Metaverse: Der Sprung in die virtuelle Welt? - Investieren Sie jetzt mit dem Partizipationszertifikat in Unternehmen aus dem Metaverse Umfeld!-w-
20.10.2021 09:41

MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Hang-Seng fest - Kospi in Seoul gibt nach

Folgen
Werbung

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien haben sich zur Wochenmitte uneinheitlich gezeigt. Etwas Rückenwind kam von den freundlichen Vorgaben der Wall Street, wo die laufende Berichtssaison bisher gut verlief.

In Tokio gewann der Nikkei-Index 0,1 Prozent auf 29.256 Punkte. Leichte Unterstützung kam vom anhaltend schwachen Yen, wovon vor allem Exportwerte profitieren. Die Exporte stiegen im September um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, was über den Markterwartungen lag. Im August waren sie jedoch noch um 26,2 Prozent gestiegen. Der Dollar notierte in der Spitze bei 114,70 Yen, dem höchsten Stand seit November 2017.

Aktien von Eisenbahn- und Fluggesellschaften profitierten von Hoffnungen auf eine wirtschaftliche Wiederbelebung von der Corona-Pandemie. East Japan Railway stiegen um 3,9 Prozent und Japan Airlines um 3,5 Prozent.

Chinas Notenbank hält Referenzzins für Bankkredite stabil

Die chinesische Notenbank hat den wichtigen einjährigen Referenzzins (Loan Prime Rate) für Bankkredite an Unternehmen und Haushalte bei 3,85 Prozent belassen. Der fünfjährige Referenzzins liegt weiterhin bei 4,65 Prozent. Die Preise für neue Eigenheime in China sind im September indessen zum ersten Mal seit mehr als sechs Jahren im Monatsvergleich gesunken, da Pekings Maßnahmen zur Eindämmung der Immobilienspekulation und zur Abkühlung des Immobiliensektors zu greifen beginnen.

In Hongkong legte der Hang-Seng-Index im späten Handel 1,1 Prozent zu. Gefragt waren vor allem Technologiewerte. Alibaba stiegen um 6,7 Prozent. Der chinesische Internetriese will mit seinem neuen Server-Chip die Cloud-Computing-Dienste verbessern. Es ist der dritte Halbleiter, den Alibaba seit 2019 auf den Markt bringt. Tencent legten 1,4 Prozent zu.

Auf dem chinesischen Festland schloss der Schanghai-Composite hingegen 0,2 Prozent leichter. Die Aktien von Kohleproduzenten gaben nach, nachdem Kommentare der chinesischen staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC) darauf hindeuten, dass die Regierung zur Eindämmung der hohen Kohlepreise ergreifen wird, hieß es aus dem Markt. China Shenhua Energy fielen um 6,4 Prozent, Yanzhou Coal Mining und China Coal Energy gaben jeweils um 10 Prozent nach.

Börse in Seoul gibt nach - Sydney fester

Der Kospi in Südkorea blieb hinter den anderen Börsen der Region zurück. Der Index gab 0,5 Prozent nach, beeinflusst auch die politische Sorgen. Nordkorea hat den Abschuss einer ballistischen Rakete am Montag von einem U-Boot aus bestätigt. Die Aktie des Index-Schwergewichts Samsung Electronics notiert 0,4 Prozent leichter. LG Chem rückten 1,1 Prozent vor und erholen sich damit etwas von den Verlusten, die durch einen Rückruf von LG-Batterien für Elektroautos durch General Motors verursacht wurde.

Die Börse in Sydney schloss 0,5 Prozent höher, gestützt von den hochgewichteten Bankenwerten. Der Finanzsektor, der fast 30 Prozent der Marktkapitalisierung des S&P/ASX-200 ausmacht, legte um 1,0 Prozent zu.

Der Bergbaukonzern Rio Tinto (-0,1%) will deutlich mehr investieren. Wie das Unternehmen anlässlich seines Kapitalmarkttages mitteilte, geht es im kommenden Jahr von Investitionen von 8 statt 7,5 Milliarden US-Dollar aus.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 7.413,70 +0,5% +12,6% 07:00

Nikkei-225 (Tokio) 29.255,55 +0,1% +6,5% 08:00

Kospi (Seoul) 3.013,13 -0,5% +4,9% 08:00

Schanghai-Comp. 3.587,00 -0,2% +3,3% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 26.058,61 +1,1% -5,4% 10:00

Taiex (Taiwan) 16.887,82 -0,1% +14,6% 07:30

Straits-Times (Sing.) 3.192,69 -0,2% +12,5% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.602,73 -0,2% -1,3% 11:00

BSE (Mumbai) 61.726,60 +0,0% +29,0% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Di, 9:47 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1630 -0,0% 1,1631 1,1648 -4,8%

EUR/JPY 133,05 +0,0% 133,04 132,79 +5,5%

EUR/GBP 0,8438 +0,1% 0,8433 0,8452 -5,5%

GBP/USD 1,3782 -0,1% 1,3793 1,3781 +0,8%

USD/JPY 114,42 +0,0% 114,38 114,00 +10,8%

USD/KRW 1.174,79 -0,1% 1.175,65 1.178,56 +8,2%

USD/CNY 6,3936 +0,2% 6,3827 6,4013 -2,0%

USD/CNH 6,3873 +0,2% 6,3749 6,3971 -1,8%

USD/HKD 7,7763 +0,0% 7,7761 7,7771 +0,3%

AUD/USD 0,7485 +0,2% 0,7473 0,7466 -2,8%

NZD/USD 0,7169 +0,3% 0,7150 0,7141 -0,2%

Bitcoin

BTC/USD 63.908,00 -0,3% 64.090,26 62.162,26 +120,0%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 82,33 82,96 -0,8% -0,63 +72,1%

Brent/ICE 84,41 85,08 -0,8% -0,67 +66,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.775,81 1.769,15 +0,4% +6,66 -6,4%

Silber (Spot) 23,87 23,68 +0,8% +0,20 -9,5%

Platin (Spot) 1.047,50 1.043,68 +0,4% +3,83 -2,1%

Kupfer-Future 4,64 4,70 -1,4% -0,07 +31,6%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/smh

(END) Dow Jones Newswires

October 20, 2021 03:42 ET (07:42 GMT)

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln