finanzen.net
22.11.2019 07:02
Bewerten
(0)

MÄRKTE ASIEN/Zaghafte Erholung nach zweitägiger Talfahrt

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Nach einer zweitägigen Talfahrt erholen sich die asiatischen Börsen am Freitag etwas. Der US-chinesische Handelsstreit lässt Anleger aber nicht los, nur dass es diesmal wieder Hoffnungen auf ein "Phase-eins-Abkommen" noch im laufenden Jahr überwiegen. Der Hoffnungsschimmer kommt diesmal aus China, denn Vizeministerpräsident Liu He hat offenbar die US-Verhandler zu weiteren Handelsgesprächen eingeladen. Die Gespräche in Peking könnten noch vor Thanksgiving am Donnerstag stattfinden.

In Tokio erholt sich der Nikkei-225 um 0,4 Prozent auf 23.126 Punkte - angeführt von Werten aus den Sektoren Energie und Versicherungswesen. Keine Aktie eines Unternehmens mit größerer Marktkapitalisierung bewegt sich um mehr als 2 Prozent. Am Devisenmarkt sorgen die Entspannungssignale kaum für Bewegung.

In China zeigen die Börsen kein einheitliches Bild: Während Schanghai etwas nachgibt, verbucht der HSI in Hongkong nach dem kräftigen Vortagesminus ein Plus von 0,2 Prozent. Investoren konzentrieren sich hier auf Papiere mit Bezug zum Internet, nachdem der Online-Einzelhändler Alibaba für seine Zweitlistung in der Sonderverwaltungszone auf großen Zuspruch bei der Zeichnung der Aktien gestoßen ist. Daneben liefen Immobilientitel recht gut, heißt es.

Die Börse in Seoul hat leicht ins Plus gedreht. Die OECD hatte ihren Wachstumsausblick für Südkorea im laufenden Jahr zwar leicht gesenkt, bescheinigt dem Land aber noch immer ein solides Wachstum. Die Börsen in Singapur und Sydney zeigen sich mit freundlicher Tendenz.

Der australische Leitindex schloss 0,6 Prozent fester, nachdem die Regierung neue Wirtschaftsstimuli in Aussicht gestellt hatte. Zuvor hatte die Regierung darauf beharrt, dass frühere Steuersenkungen ausreichten, um die Wirtschaft anzukurbeln. Nun wurden Infrastrukturausgaben ins Spiel gebracht. Trotz der Aufschläge zum Wochenschluss verbuchte Sydney den höchsten Wochenverlust (minus 1,2 Prozent) seit rund zwei Monaten.

Getrieben von der Hoffnung auf Fortschritte im Handelsdisput zählten Titel aus den Branchen Rohstoff und Industrie zu den festesten. Westpac bauten die Wochenverluste mit einem Tagesabschlag von weiteren 1,6 Prozent auf nun mehr 7 Prozent aus. Nach Geldwäschevorwürfen drohen der Bank Sanktionen. Der Vorstand hat Schritte angekündigt, die Probleme aus der Welt zu räumen.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 6.709,80 +0,55% +18,83% 06:00

Nikkei-225 (Tokio) 23.146,49 +0,47% +15,11% 07:00

Kospi (Seoul) 2.101,58 +0,24% +2,97% 07:00

Schanghai-Comp. 2.891,48 -0,42% +15,94% 08:00

Hang-Seng (Hongk.) 26.543,18 +0,29% +2,44% 09:00

Straits-Times (Sing.) 3.212,58 +0,64% +5,25% 10:00

KLCI (Malaysia) 1.593,09 +0,06% -5,82% 10:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 9:57 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1067 +0,0% 1,1062 1,1086 -3,5%

EUR/JPY 120,20 +0,0% 120,16 120,29 -4,4%

EUR/GBP 0,8565 -0,1% 0,8571 0,8567 -4,8%

GBP/USD 1,2921 +0,1% 1,2907 1,2942 +1,4%

USD/JPY 108,62 -0,0% 108,62 108,51 -1,0%

USD/KRW 1178,00 +0,2% 1176,16 1176,72 +5,7%

USD/CNY 7,0310 +0,0% 7,0292 7,0354 +2,2%

USD/CNH 7,0337 +0,0% 7,0334 7,0373 +2,4%

USD/HKD 7,8232 +0,0% 7,8208 7,8235 -0,1%

AUD/USD 0,6787 -0,0% 0,6788 0,6803 -3,7%

NZD/USD 0,6407 +0,1% 0,6403 0,6426 -4,6%

Bitcoin

BTC/USD 7.559,01 -0,7% 7.609,76 7.920,51 +103,2%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 58,13 58,58 -0,8% -0,45 +19,9%

Brent/ICE 63,54 63,97 -0,7% -0,43 +14,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.466,06 1.464,69 +0,1% +1,37 +14,3%

Silber (Spot) 17,13 17,12 +0,0% +0,01 +10,5%

Platin (Spot) 909,82 915,01 -0,6% -5,19 +14,2%

Kupfer-Future 2,63 2,62 +0,1% +0,00 -0,8%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/gos

(END) Dow Jones Newswires

November 22, 2019 01:03 ET (06:03 GMT)

Nachrichten zu Westpac Banking Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Westpac Banking Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Westpac Banking Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX fester -- Daimler legt bei Absatz zu -- Carl Zeiss steigert Ergebnis -- Aramco teilt Ausgabepreis mit -- Commerzbank: M-Bank bis Ende 2020 verkaufen -- WACKER CHEMIE, Swiss Re im Fokus

thyssenkrupp macht Elevator-Belegschaft vor Verkauf Zugeständnisse. AUDI fährt auf Jahressicht ins Absatzplus. BMW verkauft im November dank China und USA mehr Premiumautos. OPEC ringt bis in die Nacht um Förderkürzungen. Bristol-Myers Squibb erhöht Dividende. Uber: Fast 6.000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Plug Power Inc.A1JA81