Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
20.05.2022 09:46

MÄRKTE EUROPA/Anleger kaufen nach Zinssenkung in China Aktien

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte sind am Freitag im Plus gestartet. Der DAX legt im frühen Handel um 1 Prozent auf 14.020 Punkte zu, die Aktie der Deutschen Bank wird heute ex Dividende in Höhe von 0,20 Euro gehandelt. Der Euro-Stoxx-50 steigt zur Eröffnung um 0,8 Prozent auf 3.680 Zähler. Den entscheidenden Impuls lieferte die Peoples Bank of China, die den Leitzins für Kredite mit einer Laufzeit von fünf Jahren oder länger gesenkt hat. Die Senkung kam unerwartet und ist ein Schritt, der dazu beitragen könnte, die Finanzierungskosten für angeschlagene Unternehmen in China zu senken. Weil in China der Inflationsdruck nicht ganz so stark ausgeprägt ist, haben die Geldpolitiker dort noch Spielraum für derlei konjunkturstützende Maßnahmen, während andernorts die Zinsen derzeit teils deutlich steigen.

Die Ölfutures gaben in Asien aufgrund der Aussicht auf russische Lieferungen nach China nach. Berichten zufolge führt China Gespräche mit Russland, um seine strategischen Rohölreserven aufzufüllen und dabei von verbilligtem russischen Öl zu profitieren, so die NAB. Dies wäre ein Zeichen für die Stärkung der Energiebeziehungen zwischen den beiden Ländern und könnte die Auswirkungen der europäischen Bemühungen zur Begrenzung der russischen Ölexporte dämpfen, so NAB weiter. An der Börse wurde zum Teil erwartet, dass Russland seine Ölexporte in Richtung China und Indien umlenkt, dagegen die USA und Saudi Arabien mehr Öl nach Europa liefern. Russland mit einem Ölembargo zu treffen sei eine politische Hoffnung, wirtschaftlich dürfte dies allerdings dem Kriegstreiber im Kreml dagegen weniger treffen als beabsichtigt. Am Terminmarkt notiert ein Barrel der Sorte Brent am Morgen 0,5 Prozent tiefer bei 111,40 Dollar.

Kleiner Verfall am Terminmarkt könnte für Vola sorgen

Heute ist es wieder soweit, am dritten Freitag im Monat ist Verfalltag am Terminmarkt. Es ist ein kleiner, es Verfallen am Mittag die Optionen auf die Indizes und am Abend dann die auf die Einzelwerte. Der heutige Optionsverfall dürfte die Märkte nicht nachhaltig bewegen, erwartet Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners. Der Mai zähle zu den kleineren Verfallterminen. Zur Verfallzeit am Mittag sind größere temporäre Schwankungen im DAX möglich. Denn bei 13.900, 14.000 und 14.100 Punkten laufen jeweils sowohl auf der Call- als auch auf der Put-Seite nicht ganz kleine Positionen aus. Und hier ist ein spannendes Tauziehen zwischen Bullen und Bären durchaus denkbar.

Richemont enttäuscht und belastet Sektor

Ansonsten ist die Nachrichtenlage von Unternehmensseite recht überschaubar. Aus der Schweiz gab es zwei Nachrichten. Für die Aktie von Richemont geht es nach Zahlen-Vorlage um 10 Prozent nach unten. "Die Rentabilität von Richemont für das Gesamtjahr war enttäuschend, aber die starke Nachfrage ist ermutigend", fasst Jean-Philippe Bertschy von Vontobel in seinem Research zusammen. Alle Geschäftsbereiche des Schweizer Luxuskonzerns wiesen Margen auf, die unter den Erwartungen lagen, da die Ausgaben für Marketing und Kommunikation gestiegen seien. Besonders enttäuschend waren laut Bertschy das Online- und das "andere" Geschäft, zu dem Immobilien, Mode und Uhrenkomponenten gehörten. Das starke Umsatzwachstum in den Geschäftsbereichen Schmuck und Uhren sei jedoch ein Zeichen für die gute Nachfrage nach den Produkten der Gruppe.

Ähnlich liest es sich bei den Kollegen der RBC. Auch sie loben die Umsätze im Rahmen der Erwartung, doch liege das EBIT 11 Prozent unter dem Konsens. Richemont habe eine Sonderdividende von einem Franken angekündigt, zusätzlich zu der normalen Dividende von 2,25 Franken für 2022. Insgesamt seien diese Ergebnisse mit Vorsicht zu betrachten und führen RBC zu Folge zu Konsenskorrekturen bei den Margenerwartungen für 2023.

Zudem hat nun auch die Zurich Insurance Group (-0,6%) ihr Geschäft in Russland verkauft und steigt aus dem Markt aus. Wie die Schweizer mitteilten, sind die Käufer 11 Mitglieder der Geschäftseinheit. Zurich Russland ist ein Schaden- und Unfallversicherer mit einem Anteil von rund 0,3 Prozent am russischen Nichtlebensversicherungsmarkt.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.677,90 +1,0% 37,35 -14,4%

Stoxx-50 3.575,65 +1,0% 35,96 -6,4%

DAX 14.054,82 +1,2% 172,52 -11,5%

MDAX 29.406,70 +1,3% 372,59 -16,3%

TecDAX 3.082,14 +1,2% 36,30 -21,4%

SDAX 13.321,79 +1,3% 176,35 -18,8%

FTSE 7.409,87 +1,5% 107,13 -1,1%

CAC 6.323,17 +0,8% 50,46 -11,6%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 0,99 +0,04 +1,17

US-Zehnjahresrendite 2,88 +0,03 +1,37

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:25 Uhr Do, 17:25 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0582 -0,0% 1,0582 1,0587 -6,9%

EUR/JPY 135,17 -0,1% 135,17 134,91 +3,3%

EUR/CHF 1,0269 -0,2% 1,0269 1,0296 -1,0%

EUR/GBP 0,8469 -0,2% 0,8482 0,8465 +0,8%

USD/JPY 128,06 -0,0% 127,91 127,43 +11,3%

GBP/USD 1,2469 -0,0% 1,2469 1,2507 -7,9%

USD/CNH (Offshore) 6,6952 -0,5% 6,6952 6,7209 +5,4%

Bitcoin

BTC/USD 30.083,11 -0,5% 30.083,11 30.133,37 -34,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 111,65 112,21 -0,5% -0,56 +52,2%

Brent/ICE 111,71 112,04 -0,3% -0,33 +47,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.845,86 1.841,94 +0,2% +3,92 +0,9%

Silber (Spot) 21,99 21,92 +0,3% +0,07 -5,7%

Platin (Spot) 966,95 964,90 +0,2% +2,05 -0,4%

Kupfer-Future 4,30 4,28 +0,4% +0,02 -3,4%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/err

(END) Dow Jones Newswires

May 20, 2022 03:47 ET (07:47 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Richemont
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Richemont
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Zurich Insurance AG (Zürich)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zurich Insurance AG (Zürich)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.07.2022Zurich Insurance OverweightBarclays Capital
27.06.2022Zurich Insurance BuyUBS AG
24.06.2022Zurich Insurance HoldJefferies & Company Inc.
20.06.2022Zurich Insurance BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.06.2022Zurich Insurance OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.07.2022Zurich Insurance OverweightBarclays Capital
27.06.2022Zurich Insurance BuyUBS AG
20.06.2022Zurich Insurance BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.06.2022Zurich Insurance OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2022Zurich Insurance OverweightBarclays Capital
24.06.2022Zurich Insurance HoldJefferies & Company Inc.
01.06.2022Zurich Insurance NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2022Zurich Insurance HoldJefferies & Company Inc.
12.05.2022Zurich Insurance NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2022Zurich Insurance HoldJefferies & Company Inc.
02.02.2021Zurich Insurance UnderperformOddo BHF
08.11.2018Zurich Insurance SellSociété Générale Group S.A. (SG)
09.08.2018Zurich Insurance SellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.02.2018Zurich Insurance SellSociété Générale Group S.A. (SG)
22.01.2018Zurich Insurance ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zurich Insurance AG (Zürich) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht etwas fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen stark-- Siemens nimmt Milliarden-Abschreibung auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, TUI, JENOPTIK, BMW im Fokus

BMW: Empfindlicher Dämpfer bei US-Verkäufen. USA bestellt erneut Affenpocken-Impfstoff bei Bavarian Nordic. Porsche setzt in den USA im zweiten Quartal mehr Autos ab. Salmonellen-Schokolade von Barry Callebaut ist nicht in Läden gelangt. BASF und MAN wollen gemeinsam riesige Wärmepumpe in Ludwigshafen bauen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln