MÄRKTE EUROPA/Behauptet - Kleines Plus reicht DAX für Rekordhoch

27.02.24 10:19 Uhr

Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte zeigen sich Dienstag im Frühhandel wenig verändert. Der DAX notiert 0,2 Prozent höher bei 17.455 Punkten. Im Tageshoch lag er bei 17.468 Punkten, womit er ein neues Rekordhoch markierte. Der Euro-Stoxx-50 handelt 0,1 Prozent höher. Ein Blick auf die Sektoren zeigt, dass die Rohstoff- und Automobilwerte gesucht sind mit Aufschlägen von 1,3 bzw. 0,7 Prozent, während es für den Stoxx-Subindex Medien um 0,5 Prozent nach unten geht. Für die Einzelwerte liefert die Berichtssaison die Impulse, im Wochenverlauf legen rund 10 Prozent der Unternehmen aus dem Stoxx-Europa-600 ihre Zahlen für das Schlussquartal 2023 vor.

Auffällig ist für einige Marktteilnehmer eine Häufung von positiven Analystenkommentaren zu DAX-Werten. Am Berichtstag hat Jefferies das Siemens-Ziel auf 225 von 185 Euro erhöht und JP Morgan das Ziel von SAP auf 205 von 182 Euro. Am Vortag hatte unter anderem Stifel BASF auf "Buy" von "Hold" hochgestuft. Gerade die Aktien der Schwergewichte wie Siemens oder SAP sind die Garanten der jüngsten Aufwärtsbewegung des DAX. SAP handeln mit 175,06 Euro (+0,6%) auf Allzeithoch, Siemens (+0,5%) mit 175,86 Euro ebenfalls.

Derweil hat sich die Stimmung der Verbraucher in Deutschland nach einem herben Rückschlag nur leicht verbessert. Insbesondere die flauen Konjunkturaussichten drücken auf die Stimmung, wie die Marktforschungsunternehmen GfK und NIM berichten. Weil es die Deutschen in Anbetracht der allgemeinen Wirtschaftslage nach wie vor für ratsam hielten, zu sparen, falle die Erholung des Konsumklimas - trotz eines sprunghaften Anstiegs der Einkommenserwartungen - eher moderat aus.

Munich Re von Ausschüttungen und Zahlen nur wenig bewegt

Munich Re gewinnen 0,4 Prozent. Im Vorfeld der Ergebnisvorlage am Morgen hatte der Rückversicherer am Vorabend einen Aktienrückkauf im Volumen von 1,5 Milliarden Euro und eine Dividende je Aktie von 15,00 nach zuletzt 11,60 Euro angekündigt. Analysten waren im Konsens von lediglich 12,49 Euro ausgegangen. Laut den Citi-Analysten entspricht der Rückkauf der Erwartung, die Dividende sei aber eine positive Überraschung. Die Geschäftszahlen für 2023 liefern derweil einige Überraschungen. So ist die Schaden-Kosten-Quote höher als erwartet ausgefallen, das Anlageergebnis aber viel besser als im Konsens erwarten. Der Ausblick auf 2024 sei zwar nur bestätigt worden, so früh im Jahr sei dies für den konservativen Versicherer aber üblich, heißt es im Handel.

Puma zeigen sich nach finalen Zahlen 0,5 Prozent höher. Puma plant für 2023 nach einem deutlichem Gewinnrückgang eine Dividende auf Vorjahresniveau von 0,82 Euro je Aktie.

Mit einem Plus von 3,6 Prozent werden die Jahreszahlen 2023 von New Work quittiert. Die Mutter der Job-Netzwerke Xing und Kununu konnte bei Umsatz und operativem Ergebnis die Zahlen des Vorjahres fast erreichen.

Buoygues machen einen Satz um 6 Prozent in Reaktion auf Geschäftszahlen und Ausblick des französischen Mischkonzerns. Der operative Gewinn sei mit 19 Prozent stärker als erwartet gesteigert worden, sagen Marktteilnehmer. Die Ausblicke der einzelnen Geschäftsbereiche klinge unter dem Strich zuversichtlich.

Die Deutsche Bank lenkt derweil den Blick auf Luxusaktien. Sie hätten allein seit Mitte Januar rund 25 Prozent zugelegt und seit Jahresbeginn um 13 Prozent. Den Auslöser für die Rally sieht Stratege Ulrich Stephan in überraschend guten Ergebnissen im Schlussquartal 2023. Getrieben worden sei der Kursanstieg zuletzt von zuversichtlich stimmenden Konsumzahlen zum chinesischen Neujahrsfest. Sollten die Luxusunternehmen, die in den kommenden Tagen ihre Geschäftsergebnisse berichten werden, bestätigen, dass sich das Geschäft in China verbessert, könnte sich die Hausse noch fortsetzen. LVMH und Kering gewinnen 0,3 Prozent, Richemont geben um 0,2 Prozent nach. Im MDAX büßen Boss 0,4 Prozent ein.

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.867,02 +0,1% 2,73 +7,6%

Stoxx-50 4.291,79 +0,0% 0,07 +4,9%

DAX 17.455,02 +0,2% 31,79 +4,2%

MDAX 25.741,98 -0,2% -43,81 -5,1%

TecDAX 3.393,59 -0,2% -7,09 +1,7%

SDAX 13.730,78 -0,1% -9,83 -1,6%

FTSE 7.681,38 -0,0% -2,92 -0,6%

CAC 7.920,41 -0,1% -9,41 +5,0%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 2,42 -0,03 -0,15

US-Zehnjahresrendite 4,27 -0,01 +0,39

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:20 Mo, 17:01 % YTD

EUR/USD 1,0857 +0,1% 1,0858 1,0851 -1,7%

EUR/JPY 163,05 -0,3% 163,37 163,58 +4,8%

EUR/CHF 0,9546 -0,0% 0,9548 0,9555 +2,9%

EUR/GBP 0,8556 +0,0% 0,8558 0,8555 -1,4%

USD/JPY 150,17 -0,3% 150,45 150,75 +6,6%

GBP/USD 1,2690 +0,0% 1,2688 1,2684 -0,3%

USD/CNH (Offshore) 7,2100 -0,0% 7,2098 7,2118 +1,2%

Bitcoin

BTC/USD 56.289,03 +2,9% 56.260,62 52.859,90 +29,3%

ROHOEL zuletzt VT-Settlem. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 77,51 77,58 -0,1% -0,07 +7,1%

Brent/ICE 82,59 82,53 +0,1% +0,06 +7,3%

GAS VT-Settlem. +/- EUR

Dutch TTF 23,6 23,85 -1,0% -0,25 -25,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 2.037,91 2.031,24 +0,3% +6,67 -1,2%

Silber (Spot) 22,67 22,53 +0,7% +0,15 -4,6%

Platin (Spot) 888,85 881,10 +0,9% +7,75 -10,4%

Kupfer-Future 3,83 3,82 +0,4% +0,01 -1,5%

YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

February 27, 2024 04:19 ET (09:19 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bouygues

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bouygues

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

DatumRatingAnalyst
08.04.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft KaufenDZ BANK
05.03.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJefferies & Company Inc.
28.02.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HoldDeutsche Bank AG
28.02.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
08.04.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft KaufenDZ BANK
05.03.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJefferies & Company Inc.
28.02.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.02.2024Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"