finanzen.net
12.01.2018 16:09
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Börsen gut behauptet - Euro auf Dreijahreshoch

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte können sich am Freitag für keine Tendenz entscheiden. Die meiste Zeit des Tages pendeln die Indizes um den Vortagesschluss. Etwas Gegenwind kommt zum Wochenschluss vom Euro, der zum Dollar auf einem Dreijahreshoch notiert. "Am Montag bleibt die Wall Street geschlossen, da lehnt sich hier keiner mehr weit aus dem Fenster", so ein Aktienhändler. Bei einigen Werten wie Puma gab es kräftige Kursausschläge, die teilweise auch den dünnen Orderbüchern geschuldet sein dürften. Der DAX steigt um 0,1 Prozent auf 13.220 Punkte. Für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,4 Prozent auf 3.609 Punkte nach oben.

In Berlin haben CDU/CSU und SPD ihre Sondierungsgespräche erfolgreich abgeschlossen und streben nun Koalitionsverhandlungen an. Auswirkungen auf den deutschen Aktienmarkt hat dies aber kaum. "Die Einigung von Union und SPD ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer neuen Bundesregierung. Deutschland braucht jetzt schnell eine handlungsfähige Regierung, so Bankenpräsident Hans-Walter Peter. Allerdings weisen einige Vorschläge nicht zuletzt im Bereich der Steuerpolitik in die falsche Richtung.

Puma-Aktie unter Druck - Erholt vom Tagestief

Um 7 Prozent geht es für die Puma-Aktie abwärts. Allerdings waren es kurz nach Beginn des Handels schon über 14 Prozent. Großaktionär Kering hat seinen Teilausstieg bekanntgegeben. Es finde nun zuerst ein Ausverkauf durch enttäuschte Anleger statt, die auf eine Komplettübernahme durch Kering gesetzt hatten oder den Einstieg eines strategischen, branchennahen Investors, heißt es. Mit dem erhöhten Free-Float rücke eine mittelfristige Wiederaufnahme in den MDAX in den Fokus und die Aktie werde zudem besser investierbar für Fonds. Die Kering-Aktie verliert 1,1 Prozent.

Für die Vivendi-Aktie geht es um 4 Prozent nach unten. Der Medienriese hatte einige Eckdaten zu den Jahreszahlen 2017 genannt. "Das Wachstum an sich ist nicht schlecht, aber es liest sich so, als ob der bisherige Jahresausblick leicht gesenkt wurde", sagt ein Händler. So habe Vivendi beim letzten Ausblick im November noch mit einem EBITA-Anstieg von "rund 25 Prozent" gerechnet und spreche nun von "20 bis 25 Prozent". Auch beim Umsatz gehe man nun von rund 5 Prozent Plus aus, nachdem zuvor von "mehr als 5 Prozent" gesprochen wurde.

Societe Generale notieren leicht im Minus. Die Bank muss im vierten Quartal rund 500 Millionen Dollar zusätzliche Belastungen verbuchen. "Das sind jetzt die branchenweiten Meldungen als Folge der US-Steuerreform", so ein Teilnehmer. Sie hätten keine Konsequenzen für das operative Geschäft und dürften daher vom Markt schnell weggesteckt werden. Zudem unterstrich die Bank, dass sich die Steuerreform umgekehrt ab 2018 positiv auf die Profitabilität auswirken werde.

GKN gibt dem Werben von Melrose nicht nach - Preis zu niedrig

Der Zulieferer für die Luftfahrt- und Automobilindustrie GKN hat ein Übernahmeangebot der Melrose Industries im Volumen von 7 Milliarden Pfund Sterling abgelehnt. Die Offerte von 405 Pence je Aktie würde das Unternehmen fundamental unterbewerten, schrieb GKN und kündigte an, sich wieder einmal neu zu erfinden. Binnen zwei Jahren will GKN Gewinn und Cashflow steigern. Die am Morgen bekannt gewordene Offerte beschert GKN einen Kurssprung. Die in London gelisteten Titel von GKN schossen um 24 Prozent auf 415,10 Pence. An der Börse wird davon ausgegangen, dass Melrose beim Preis nachlegt, um zum Zuge zu kommen. Melrose-Aktien stiegen um 10 Prozent.

Fiat Chrysler legen um 1,5 Prozent zu. Marktteilnehmer führen dies auf die Entscheidung des Unternehmens zurück, einen Teil der Lkw-Produktion von Mexiko nach Michigan in den USA zu verlagern. Die Analysten von Evercore ISI sehen dies positiv, da es das Risiko gegenüber einem möglichen Ende der Freihandelszone Nafta mindere.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.608,56 0,37 13,32 2,99

Stoxx-50 3.240,22 0,21 6,78 1,96

DAX 13.219,81 0,13 16,91 2,34

MDAX 26.890,81 0,13 34,63 2,63

TecDAX 2.652,11 0,08 2,01 4,87

SDAX 12.286,32 -0,04 -4,99 3,36

FTSE 7.778,94 0,21 16,00 n.def.

CAC 5.507,66 0,35 19,12 3,67

Bund-Future 160,43 -0,07 -0,83

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:32 Mi, 17:20 % YTD

EUR/USD 1,2140 +1,65% 1,1942 1,1971 +1,0%

EUR/JPY 135,28 +1,29% 133,56 133,39 0%

EUR/CHF 1,1795 +0,68% 1,1716 1,1710 +0,7%

EUR/GBP 0,8880 +0,30% 0,8854 1,1292 -0,1%

USD/JPY 111,42 -0,37% 111,83 111,41 -1,1%

GBP/USD 1,3670 +1,35% 1,3488 1,3518 +1,2%

Bitcoin

BTC/USD 13.915,00 +3,49% 13.659,96 14.565,74 -3,13

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 63,65 63,8 -0,2% -0,15 +5,4%

Brent/ICE 69,15 69,26 -0,2% -0,11 +3,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.328,77 1.322,45 +0,5% +6,32 +2,0%

Silber (Spot) 17,10 16,99 +0,6% +0,11 +1,0%

Platin (Spot) 994,45 986,00 +0,9% +8,45 +7,0%

Kupfer-Future 3,22 3,22 0% 0 -2,1%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

January 12, 2018 10:10 ET (15:10 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2018Infineon NeutralBNP PARIBAS
11.10.2018Infineon kaufenIndependent Research GmbH
04.10.2018Infineon buyKepler Cheuvreux
03.10.2018Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2018Infineon buyUBS AG
11.10.2018Infineon kaufenIndependent Research GmbH
04.10.2018Infineon buyKepler Cheuvreux
03.10.2018Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2018Infineon buyUBS AG
03.10.2018Infineon buyKepler Cheuvreux
17.10.2018Infineon NeutralBNP PARIBAS
02.08.2018Infineon HaltenIndependent Research GmbH
05.07.2018Infineon neutralIndependent Research GmbH
13.06.2018Infineon HoldWarburg Research
12.06.2018Infineon Equal weightBarclays Capital
02.08.2018Infineon UnderweightBarclays Capital
02.07.2018Infineon UnderweightBarclays Capital
22.01.2018Infineon ReduceOddo Seydler Bank AG
13.10.2017Infineon UnderperformBNP PARIBAS
06.10.2017Infineon UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Anlagetipps vom Profi

Die Wahl des richtigen Finanzprodukts entscheidet oft über den Anlageerfolg. Finanzprofi Marcus Halter erläutert im Online-Seminar, wie Sie die "richtigen" Finanzprodukte identifizieren und dauerhaft hohe Renditen erzielen.
Jetzt kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich unter Druck -- Börsen in Asien in Rot -- US-Richterin will Strafe für Monsanto abmildern - Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius bestätigt Ausblick -- Ströer im Fokus

Gewerkschaft warnt RWE vor betriebsbedingten Kündigungen. Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld. Ikea macht in Deutschland erstmals mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Wirecard AG747206
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610