finanzen.net
26.04.2019 12:30
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Börsen minimal im Plus - Zahlenflut

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen zeigen sich auch am Freitagmittag mit leichten Aufschlägen. Der DAX gewinnt 0,1 Prozent auf 12.297 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es 0,1 Prozent nach oben auf 3.496. Die Börsen warten auf die Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal, die am frühen Nachmittag veröffentlicht werden. Es wird erwartet, dass die US-Wirtschaft um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen ist.

Die Berichtssaison steht weiter im Blick. Als stark gesehen wird das Zahlenwerk von Conti, der Kurs steigt um 1,8 Prozent. Positiv wird an der Börse die Entwicklung beim bereinigten operativen Gewinn auf EBIT-Basis gesehen, der mit 884 Millionen Euro deutlicher oberhalb der Markterwartung ausgefallen ist. Noch besser sieht es bei Valeo aus, der Kurs des französischen Conti-Konkurrenten steigt nach seinen Quartalszahlen um 5,5 Prozent.

Deutsche Bank wird skeptischer

Daimler hat die Markterwartungen beim Gewinn und beim Umsatz leicht übertroffen. Während das Lkw-Geschäft den Umsatz trieb, sprudelten bei Mercedes die operativen Gewinne stärker als erwartet. Den Ausblick hat Daimler bestätigt: Der Konzern geht weiterhin von leicht steigenden Umsätzen und Absätzen sowie von einem etwas höheren operativen Gewinn aus. Daimler gewinnen 0,5 Prozent.

Die Deutsche Bank hat dagegen nun einen skeptischeren Ausblick veröffentlicht. Statt von einem leichten Anstieg bei den Umsätzen geht sie nun nur noch von unveränderten Erlösen aus. Der Kurs fällt um 2,9 Prozent auf 7,25 Euro, damit führen Deutsche Bank die Verliererseite im DAX an. Noch schlechter sieht es allerdings bei den Aktien der britischen RBS aus: Der Kurs verliert 4,4 Prozent, nachdem die Erträge im Investmentbanking im ersten Quartal zusammengebrochen sind und auch das Hypothekengeschäft enttäuscht hat.

Anders die Lage bei der DWS, der Vermögensverwaltungs-Tochter der Deutschen Bank. Die Mittelzuflüsse wie die Aussage, dass der Asset Manager stärker als der Markt wachsen wolle, stimmten zuversichtlich, heißt es am Markt. Neben den soliden Zahlen dürfte der Kurs weiterhin von den Spekulationen um eine Partnerschaft profitieren, zuletzt war unter anderem über ein Zusammengehen mit der Vermögensverwaltung der UBS spekuliert worden. Der Kurs steigt um 1,2 Prozent.

Sanofi und Saint-Gobain besser als erwartet

Sanofi legen nach ihren Zahlen 3,5 Prozent zu. Der Gewinn je Aktie hat die Erwartungen deutlich übertroffen, und von einer möglichen US-Gesundheitsreform erwartet der Konzern keine negativen Impulse.

Auch der französische Baustoffhersteller Saint-Gobain ist gut ins Jahr gestartet. Analysten sehen den vergleichbaren Umsatz rund 5 Prozent über ihren eigenen Schätzungen. Dabei habe das Management darauf verwiesen, dass gegenüber dem Vorjahr weniger Arbeitstage zur Verfügung gestanden hätten, was das Plus mit einem halben Prozent belastet habe. Der Kurs steigt um 1,5 Prozent.

Air Liquide geben nach ihren Zahlen 0,8 Prozent nach, Safran ziehen dagegen nach einem unerwartet starken Umsatzanstieg um 3,7 Prozent an. Astrazeneca verlieren nach Zahlen leicht um 0,2 Prozent.

Bei Klöckner läuft es nicht rund. Das Unternehmen lieferte am Vorabend eine massive Gewinnwarnung ab, die Aktie bricht um 8,5 Prozent ein. Der Duisburger Stahlhändler stellt nun ein operatives Ergebnis von 180 bis 200 Millionen Euro vor wesentlichen Sondereffekten in Aussicht, der Marktkonsens liegt mit 227 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.497,89 0,17 5,97 16,53

Stoxx-50 3.186,31 0,08 2,61 15,44

DAX 12.297,78 0,12 15,18 16,47

MDAX 25.876,44 0,16 40,44 19,86

TecDAX 2.897,04 0,67 19,33 18,24

SDAX 11.625,94 -0,14 -16,37 22,26

FTSE 7.424,89 -0,12 -9,24 10,49

CAC 5.566,93 0,17 9,27 17,68

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,01 0,00 -0,25

US-Zehnjahresrendite 2,53 -0,01 -0,15

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:12 Do, 17:19 % YTD

EUR/USD 1,1137 +0,02% 1,1138 1,1140 -2,9%

EUR/JPY 124,45 +0,17% 124,35 124,13 -1,0%

EUR/CHF 1,1368 +0,07% 1,1363 1,1356 +1,0%

EUR/GBP 0,8630 -0,04% 0,8630 0,8632 -4,1%

USD/JPY 111,75 +0,15% 111,65 111,44 +1,9%

GBP/USD 1,2906 +0,07% 1,2905 1,2906 +1,1%

Bitcoin

BTC/USD 5.177,76 -4,10% 5.188,76 5.460,26 +39,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 64,20 65,21 -1,5% -1,01 +36,8%

Brent/ICE 73,21 74,35 -1,5% -1,14 +33,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.280,48 1.277,35 +0,2% +3,13 -0,2%

Silber (Spot) 15,02 14,95 +0,5% +0,07 -3,1%

Platin (Spot) 889,91 887,50 +0,3% +2,41 +11,7%

Kupfer-Future 2,88 2,86 +0,7% +0,02 +9,3%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

April 26, 2019 06:30 ET (10:30 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.05.2019Daimler market-performBernstein Research
22.05.2019Daimler NeutralUBS AG
20.05.2019Daimler buyOddo BHF
14.05.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
13.05.2019Daimler market-performBernstein Research
20.05.2019Daimler buyOddo BHF
14.05.2019Daimler buyMerrill Lynch & Co., Inc.
30.04.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
26.04.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
26.04.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
22.05.2019Daimler market-performBernstein Research
22.05.2019Daimler NeutralUBS AG
13.05.2019Daimler market-performBernstein Research
29.04.2019Daimler HoldKepler Cheuvreux
29.04.2019Daimler NeutralCredit Suisse Group
30.04.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
21.03.2019Daimler ReduceHSBC
18.02.2019Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.01.2019Daimler UnderweightBarclays Capital
07.12.2018Daimler VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB