28.09.2021 09:35

MÄRKTE EUROPA/Börsen starten leichter - Inflationsorgen drücken

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen sind am Dienstag mit Abgaben in den Handel gestartet. Der Zinsanstieg in den USA setzt sich weiter fort, am Morgen zeigen sich die 10-jährigen US-Bonds in Asien über der Marke von 1,50 Prozent. Die Renditen "brechen nach oben aus durch steigende Ölpreise und respektable Wirtschaftsdaten", sagt Peter Cardillo von Spartan. Dies befeuert den Inflationsdruck und damit auch den Druck auf die Notenbanken, die lockere Geldpolitik zurückzufahren.

Politikmacher haben mit steigender Inflation zu kämpfen

Der DAX verliert 0,7 Prozent auf 15.463, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,9 Prozent auf 4.126 nach unten. "Politikmacher haben weiter mit steigender Inflation zu kämpfen, die sowohl höher ist als auch potenziell weniger 'temporär' als zuvor angenommen", sagt Marktstratege Craig Erlam von Oanda. Steigende Energiepreise würden nun noch die Rechnungen der Haushalte erhöhen und die Input-Preise der Industrie steigern. Der Ölsektor steigt um 1 Prozent, zinssensible Techwerte geben um 2,5 Prozent nach.

"Vor dem Hintergrund kommt nicht gut an, dass die Fed gestern gesagt hat, dass Inflationsbekämpfung bei ihr keine Priorität hat", kommentierte ein Händler Aussagen vom Chef der Fed von Minneapolis, Neel Kashkari. Er wurde damit zitiert, dass es erste Pflicht der Fed sei, Arbeitsplätze zu schaffen. Inflation habe er erst an zweiter Stelle erwähnt. Die Fed hat zudem an Reputation verloren durch die privaten Millionen-Trades an der Börse ihrer Mitglieder Robert Kaplan und Eric Rosengren. Deren nun erfolgter Rücktritt sei eine lange nicht mehr gesehene Entwicklung.

Im Blick steht auch das heute beginnende Zentralbanker-Forum in Sintra. Neben der Eröffnungsrede von Christine Lagarde wird Isabel Schnabel ein Panel über die Zukunft der Inflation leiten, an dem auch Charles Goodhart teilnimmt. Das könnte für einige unangenehme Schlagzeilen sorgen, so die Commerzbank. In einem vielbeachteten Buch stellte Goodhart angesichts der demographischen Entwicklung ein Ende der strukturellen Niedrigzinsphase der vergangenen 30 Jahre in Aussicht.

About You erhöht Umsatzprognose

Leicht positiv für About You (+3,5%) wird die erhöhte Umsatzprognose und die weniger negative Marge im zweiten Quartal im Handel aufgenommen. Allerdings sage der Modehändler selber, dass durch den erhöhten Umsatzausblick der Mittelwert des Analystenkonsens erreicht werde, kommentiert ein Händler. Auch der EBITDA-Ausblick wurde bestätigt. Große Kurssprünge erwartet der Händler daher nicht. About You erwartet nun einen Gesamtjahresumsatz im Bereich von 1.725 bis 1.775 Millionen Euro.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.126,27 -0,9% -39,21 +16,2%

Stoxx-50 3.521,69 -0,7% -25,88 +13,3%

DAX 15.473,64 -0,6% -100,24 +12,8%

MDAX 34.880,73 -1,1% -393,41 +13,3%

TecDAX 3.779,54 -1,7% -65,24 +17,6%

SDAX 16.723,73 -1,2% -195,91 +13,3%

FTSE 7.033,56 -0,4% -29,84 +9,3%

CAC 6.592,43 -0,9% -58,48 +18,8%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,19 +0,03 +0,39

US-Zehnjahresrendite 1,53 +0,05 +0,61

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:07 Uhr Mo, 17:03 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1674 -0,2% 1,1697 1,1704 -4,4%

EUR/JPY 129,96 +0,1% 130,12 129,88 +3,1%

EUR/CHF 1,0845 +0,1% 1,0839 1,0831 +0,3%

EUR/GBP 0,8539 +0,0% 0,8533 0,8540 -4,4%

USD/JPY 111,32 +0,3% 111,22 110,95 +7,8%

GBP/USD 1,3671 -0,2% 1,3710 1,3705 +0,0%

USD/CNH (Offshore) 6,4610 +0,0% 6,4553 6,4593 -0,6%

Bitcoin

BTC/USD 41.931,51 -2,7% 42.478,26 43.211,26 +44,3%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 76,16 75,45 +0,9% 0,71 +59,2%

Brent/ICE 80,27 79,53 +0,9% 0,74 +57,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.741,04 1.750,13 -0,5% -9,09 -8,3%

Silber (Spot) 22,36 22,68 -1,4% -0,32 -15,3%

Platin (Spot) 978,50 983,95 -0,6% -5,45 -8,6%

Kupfer-Future 4,28 4,29 -0,3% -0,01 +21,3%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 28, 2021 03:36 ET (07:36 GMT)

Nachrichten zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyUBS AG
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyJefferies & Company Inc.
11.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyUBS AG
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Shell (Royal Dutch Shell) (A) UnderweightBarclays Capital
29.11.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) SellCitigroup Corp.
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shell (Royal Dutch Shell) (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln