30.11.2021 09:39

MÄRKTE EUROPA/Börsen starten mit Abgaben - DAX hält sich über 15.000

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen sind am Dienstag wegen Unsicherheiten rund um die Omikron-Virusvariante mit Abgaben gestartet. Nach der Stabilisierung am Vortag ist damit bereits wieder deutlicher Abgabedruck zu erkennen. Im Handel geht man von einer längeren Phase erhöhter Volatilität aus. Der DAX verliert 0,9 Prozent auf 15.147 Punkte, im weiteren Verlauf könnte die 15.000er-Marke getestet werden. Für den Euro-Stoxx-50 geht es 1 Prozent auf 4.067 Punkte nach unten.

Die Nachrichtenlage rund um das Omikron-Virus ist weiterhin schwer zu fassen. Während US-Präsident Joe Biden am Montag noch sagte, Omikron sei "kein Grund zur Panik", ließ die Aussage des Moderna-CEO in einem Artikel der FT nach Aussage aus dem Handel aufhorchen, dass die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen die Omikron-Variante geringer sei. In Folge hätten die Verkäufe in Risiko-Assets wie Aktien eingesetzt.

Powell befürchtet Verschärfung der Lieferketten-Probleme

Die neue Omikron-Variante des Coronavirus berge die Gefahr einer weiteren Verschärfung der Lieferketten-Probleme, die in diesem Jahr zu einem Inflationsschub geführt haben, so US-Notenbankpräsident Jerome Powell in einem am Montag veröffentlichten Redetext. Powell wird am Dienstag zusammen mit US-Finanzministerin Janet Yellen vor dem Bankenausschuss des Senats erscheinen.

"Die Warnungen von Jerome Powell schlagen auf dem Parkett ein wie eine Bombe. Wenn der Präsident der US-Notenbank vor schwächerem Wachstum warnt, dann alarmiert das ausnahmslos alle Anlegerinnen und Anleger", so QC Partners. Powells Kommentare machten eine größere Zahl an Zinserhöhungen im kommenden Jahr weniger wahrscheinlich. An der bisher fest eingepreisten zweiten Zinserhöhung werde bereits gezweifelt, heißt es.

Mit den Wachstumssorgen fallen Ölwerte, Auto- sowie Bankenaktien im Schnitt um 1,5 Prozent. Touristikpapiere geben 1,1 Prozent nach - erneute Reisebeschränkungen, wie bereits in Großbritannien beschlossen, könnten die Auslastung drücken. Der Kurzstreckenverkehr in Europa schien sich bereits auf ein Kapazitätsniveau wie vor der Pandemie zuzubewegen. Nun werden die erneuten Reisebeschränkungen in Großbritannien wahrscheinlich die Winterflugpläne für eine Reihe von Fluggesellschaften beeinträchtigen, heißt es von den Analysten der Citi.

Covid-Gewinner halten sich besser

Stay-at-Home-Aktien sind derweil gefragt: Zalando gewinnen 1 Prozent oder Delivery Hero 0,2 Prozent. Für die Aktie des Medizintechnik-Ausstatters Sartorius geht es 2,2 Prozent nach oben.

Gegen den Trend steigen Adler Group nach Zahlen 0,7 Prozent. Den Ausblick bestätigte Adler und erwartet im Gesamtjahr weiterhin Nettomieteinnahmen von 340 bis 345 Millionen Euro und einen FFO1 von 135 bis 140 Millionen Euro.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.060,07 -1,2% -49,44 +14,3%

Stoxx-50 3.585,17 -1,1% -40,49 +15,3%

DAX 15.115,73 -1,1% -165,13 +10,2%

MDAX 33.967,18 -0,2% -84,86 +10,3%

TecDAX 3.846,40 +0,1% 3,47 +19,7%

SDAX 16.308,26 -0,5% -80,12 +10,5%

FTSE 7.034,98 -1,1% -74,97 +10,1%

CAC 6.694,66 -1,2% -81,59 +20,6%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,34 -0,02 +0,24

US-Zehnjahresrendite 1,45 -0,05 +0,53

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:11 Uhr Mo, 19:05 % YTD

EUR/USD 1,1337 +0,4% 1,1314 1,1272 -7,2%

EUR/JPY 128,12 -0,1% 128,10 128,20 +1,6%

EUR/CHF 1,0432 +0,1% 1,0426 1,0417 -3,5%

EUR/GBP 0,8497 +0,2% 0,8497 0,8471 -4,9%

USD/JPY 112,98 -0,6% 113,06 113,73 +9,4%

GBP/USD 1,3341 +0,2% 1,3323 1,3308 -2,4%

USD/CNH (Offshore) 6,3742 -0,2% 6,3750 6,3878 -2,0%

Bitcoin

BTC/USD 56.621,76 -2,6% 56.693,21 58.683,01 +94,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 68,37 69,95 -2,3% -1,58 +44,0%

Brent/ICE 72,13 73,44 -1,8% -1,31 +45,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.794,98 1.784,99 +0,6% +9,99 -5,4%

Silber (Spot) 22,94 22,93 +0,1% +0,02 -13,1%

Platin (Spot) 957,77 966,50 -0,9% -8,73 -10,5%

Kupfer-Future 4,30 4,34 -0,7% -0,03 +22,2%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

November 30, 2021 03:40 ET (08:40 GMT)

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.01.2022Zalando KaufenDZ BANK
10.01.2022Zalando HoldKepler Cheuvreux
07.01.2022Zalando BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2021Zalando BuyUBS AG
17.12.2021Zalando BuyUBS AG
13.01.2022Zalando KaufenDZ BANK
07.01.2022Zalando BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.12.2021Zalando BuyUBS AG
17.12.2021Zalando BuyUBS AG
10.12.2021Zalando BuyUBS AG
10.01.2022Zalando HoldKepler Cheuvreux
03.12.2021Zalando HaltenDZ BANK
04.11.2021Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.11.2021Zalando HaltenDZ BANK
03.11.2021Zalando HoldWarburg Research
28.01.2021Zalando VerkaufenDZ BANK
23.11.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asien uneinheitlich -- GSK lehnt Milliardenangebot von Unilever für Konsumgütersparte ab -- LEG-CFO sieht in Portfolioausbau wichtigen strategischen Schritt -- S&T im Fokus

Covestro will grünen Wasserstoff von australischer FFI beziehen. Frankfurter Flughafen erholt sich 2021. Chinesische Notenbank senkt Leitzinsen - Wirtschaft wächst kräftig. Verstoß gegen Quarantäneregeln: Credit-Suisse-Chefaufseher muss gehen. Microsoft: Zerstörerische Schadsoftware auf Regierungs-PCs in Ukraine. Richter reduziert Santander-Entschädigungszahlung an Andrea Orcel. US-Bundesstaaten wollen ihre Kartellklage gegen Facebook retten.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln