finanzen.net
17.07.2019 09:58
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Börsen starten wenig verändert

FRANKFURT (Dow Jones)--Praktisch unverändert sind Europas Börsen am Mittwoch in den Handel gestartet. Aussagen von US-Präsident Donald Trump zum US-chinesischen Handelskonflikt belasten nicht stärker. Trump hat den Hoffnungen auf eine schnelle Lösung einen Dämpfer versetzt, indem er zusätzliche Strafzölle auf chinesische Waren androhte. "Er könne Strafzölle im Volumen von 325 Milliarden Dollar auf weitere chinesische Importe erheben, wenn er es wolle", so Trump. Der DAX stagniert bei 12.431 Punkten, der Euro-Stoxx-50 liegt einen Zähler bei 3.523 im Plus.

"Wenn Trump jetzt mit neuen Zolldrohungen um die Ecke kommt, dürfte eine Einigung zwischen den USA und China noch ein gutes Stück entfernt sein", urteilt Portfolioverwalter Thomas Altmann von QC Partner. Positiv sind derweil Entspannungssignale im US-iranischen Konflikt. Laut Außenminister Mike Pompeo ist der Iran zu Gesprächen über sein Atomprogramm bereit. Die Aussagen haben auf den Ölpreis gedrückt und belasten auch den Ölsektor, der um 1 Prozent nachgibt.

Risiko eines harten Brexit steigt weiter

Auf der Devisenseite bleibt das Pfund unter Druck und fällt knapp unter die Marke von 1,24 Dollar. Denn beide Kandidaten für den Posten des Premierministers, Boris Johnson und Jeremy Hunt, haben einer irischen Backstop-Lösung eine klare Absage erteilt. Die EU hat Nachverhandlungen in dieser Frage immer wieder ausgeschlossen. "Der bisherige Brexit-Deal wäre damit ein für alle Mal tot und ein No-Deal in greifbarer Nähe", so die Commerzbank. Ohne Deal scheidet Großbritannien Ende Oktober aus der EU aus.

Uneinheitliche Nachrichten gibt es von Unternehmensseite. Die Chemiebranche wird von der spürbaren Abschwächung der Nachfrage belastet. Nach BASF hat nun auch Brenntag gewarnt. Das Unternehmen geht beim bereinigten EBITDA im laufenden Jahr nur noch von einem Wachstum von 0 bis 4 Prozent statt den bisher genannten 3 bis 7 Prozent aus. Der Konsens liegt deutlich darüber, so dass die Analysten ihre Prognosen stark nach unten nehmen müssen. Brenntag geben 1,4 Prozent nach.

Gute Nachrichten gibt es dagegen aus dem Technologiesektor. Nach oben geht es für Dialog Semiconductor mit Aufschlägen von 2,5 Prozent. Der Chiphersteller hat gute Geschäftszahlen geliefert und den Ausblick angehoben. Der bereinigte operative Gewinn ist mit 82 Millionen Dollar klar über der Prognose von 63 Millionen Dollar ausgefallen. Beim Umsatz rechnet Dialog nun mit 482 Millionen Dollar und liegt damit etwa 1 Prozent über dem oberen Rand der ursprünglich genannten Spanne.

Aber auch ASML hat geliefert. Der Nettogewinn fiel mit 476 Millionen Euro deutlich oberhalb des FactSet-Konsens von 395,4 Millionen Euro aus. Ein Marktteilnehmer verweist zudem auf den Gewinn je Aktie, der mit 1,13 Euro deutlich über den erwarteten 0,95 Euro liegt. "Dies ist ein starkes Signal", so ein Aktienhändler zu den Geschäftszahlen aus dem Sektor.

BHP mit guten Produktionszahlen

Als positive Überraschung stufen die RBC-Analysten die Produktionszahlen des Rohstoffgiganten BHP Billiton ein. Dabei hätten alle Bereiche zu der Entwicklung beigetragen. Für BHP geht es im frühen Handel um 0,3 Prozent nach oben.

Eine Gewinnwarnung drückt derweil Villeroy & Boch um 2,5 Prozent nach unten. Das saarländische Unternehmen erwartet nun einen leichten Rückgang des Konzernumsatzes und des EBIT. Bisher war eine Umsatz- und Ergebnissteigerung von jeweils 3 bis 5 Prozent in Aussicht gestellt worden. Nach einer Abstufung auf "Hold" durch die Deutsche Bank verlieren Salzgitter 4,3 Prozent.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.522,82 0,04 1,46 17,37

Stoxx-50 3.197,68 0,05 1,66 15,86

DAX 12.431,01 0,00 0,04 17,73

MDAX 26.076,22 0,06 16,49 20,79

TecDAX 2.895,89 0,06 1,68 18,19

SDAX 11.065,55 -0,29 -32,02 16,37

FTSE 7.564,46 -0,17 -12,74 12,62

CAC 5.613,12 -0,02 -1,26 18,65

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,28 -0,03 -0,52

US-Zehnjahresrendite 2,11 0,00 -0,57

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:08 Uhr Di, 17:20 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1204 -0,07% 1,1212 1,1220 -2,3%

EUR/JPY 121,31 -0,04% 121,29 121,45 -3,5%

EUR/CHF 1,1079 +0,02% 1,1073 1,1082 -1,6%

EUR/GBP 0,9035 -0,02% 0,9033 0,9038 +0,4%

USD/JPY 108,27 +0,03% 108,18 108,25 -1,3%

GBP/USD 1,2401 -0,03% 1,2413 1,2414 -2,8%

Bitcoin

BTC/USD 9.587,50 -0,49% 9.526,75 10.450,75 +157,8%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 57,67 57,62 +0,1% 0,05 +21,2%

Brent/ICE 64,64 64,35 +0,5% 0,29 +17,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.403,87 1.406,30 -0,2% -2,43 +9,5%

Silber (Spot) 15,61 15,57 +0,3% +0,04 +0,7%

Platin (Spot) 838,81 841,00 -0,3% -2,19 +5,3%

Kupfer-Future 2,70 2,70 0% 0 +2,3%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

July 17, 2019 03:59 ET (07:59 GMT)

Nachrichten zu BHP Group plc

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BHP Group plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.03.2019BHP Group UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.03.2019BHP Group buyUBS AG
12.02.2019BHP Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.11.2018BHP Billiton NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2018BHP Billiton kaufenCitigroup Corp.
27.03.2019BHP Group buyUBS AG
14.08.2018BHP Billiton kaufenCitigroup Corp.
18.07.2018BHP Billiton buyUBS AG
18.07.2018BHP Billiton buyGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2018BHP Billiton overweightBarclays Capital
12.02.2019BHP Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.11.2018BHP Billiton NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.07.2018BHP Billiton HoldHSBC
30.07.2018BHP Billiton NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.07.2018BHP Billiton HoldS&P Capital IQ
29.03.2019BHP Group UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2017BHP Billiton UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.06.2017BHP Billiton UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.05.2017BHP Billiton UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2017BHP Billiton SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BHP Group plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow tiefer -- DAX geht schwächer aus dem Handel -- Trump weist Befürchtungen zurück: USA weit von Rezession entfernt -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Walt Disney im Fokus

Commerzbank prüft offenbar Filialstreichungen. Südkorea verhängt wegen Abgasmanipulation Geldbuße gegen Volkswagen. Vonovia und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. Italienischer Regierungschef Conte kündigt Rücktritt an. BaFin prüft nach Gewinnwarnung möglichen Insiderhandel bei GRENKE.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100