23.09.2021 12:46

MÄRKTE EUROPA/Erholung geht weiter - Notenbanken im Fokus

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten geht es am Donnerstag den dritten Tag in Folge nach oben. Der DAX legt am Mittag um 1,0 Prozent auf 15.655 Punkte zu, der Euro-SToxx-50 gewinnt 1,1 Prozent auf 4.195 Zähler. Schwächere Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Frankreich belasten die Stimmung derweil nicht. Dabei liefern die Notenbanken die Begleitmusik, gibt es doch Entscheidungen der US-, der Schweizer sowie der Norwegischen Notenbank.

Am Vorabend hatte die US-Notenbank zwar eine straffere Geldpolitik in Aussicht gestellt, sie hat dazu aber weder einen Beschluss noch einen Zeitplan vorgelegt. Damit hat sie sich alle Optionen offen gehalten, um flexibel zu handeln. "An den Börsen kommt das Fed-Statement gut an", sagt Marktstratege Thomas Altmann von QC Partners. Straffungen der US-Geldpolitik können damit laut Altmann bei Bedarf verschoben werden.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat ihre Geldpolitik wie erwartet bestätigt und zugleich ihre Wachstumsprognose für 2021 gesenkt, die Inflationsprognose aber leicht angehoben. Der Leitzins bleibt ebenso bei minus 0,75 Prozent wie der Bankeinlagensatz. Die SNB bezeichnete den Franken als "hoch bewertet" und teilte mit, dass sie bereit sei, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren.

Norwegische Zentralbank hebt Leizins an

Die Norges Bank hat als erste größere Zentralbank in Europa den Leitzins nach der Pandemie angehoben. Sie erhöhte ihn von null auf 0,25 Prozent und signalisierte eine weitere Anhebung noch in diesem Jahr. Die Anhebung ist die erste Änderung, seit die norwegische Zentralbank den Leitzins im Mai vergangenen Jahres, als die Pandemie grassierte, auf null senkte. Angesichts der höheren Kapazitätsauslastung und der Inflationsaussichten, die auf eine schwächere Krone und höhere Lohnzuwächse zurückzuführen sind, hob die Zentralbank auch ihren Zinspfad an.

Technologiewerte führen Gewinnerliste an

Wachstums-Aktien aus dem Technologiesektor profitieren von der Zurückhaltung der US-Notenbank und legen 1,6 Prozent zu. "Eine wirkliche geldpolitische Straffung ist frühestens für die Mitte des kommenden Jahres in Sicht", sagt ein Marktteilnehmer mit Blick auf das Fed-Statement vom Vorabend. Das sollte Wachstumstitel aus den Bereichen Halbleiterherstellung und Biotechnologie nach den jüngsten Rücksetzern stützen, meint er.

Elmos setzen die Hausse fort und gewinnen 1,4 Prozent. "Die Aussagen klingen positiv", so ein Marktteilnehmer zu dem Halbleiterhersteller. Dieser stellt in der Börsenzeitung einen Rekordumsatz in Aussicht und meint, er könnte das mittelfristige Margenziel von 17 Prozent auf EBIT-Basis bereits in diesem Jahr erreichen.

Faurecia steigen um 4,4 Prozent - trotz einer Gewinn- und Margenwarnung. "Mit dem Rückgang um 25 Prozent seit den Jahreshochs ist viel eingepreist", so ein Händler. Nun werde nach dem Motto "Buy the News" verfahren. Zudem gelte das gleiche wie am Mittwoch bei Traton: "Von der Chipknappheit sind alle gleichermaßen betroffen, deshalb gibt es keine Wettbewerbsnachteile", so der Händler.

HB Fuller liefert positive Signale für Henkel

"Gut fürs Sentiment", so ein Marktteilnehmer zu Henkel (+1,0%). Die Entwicklung bei Konkurrent HB Fuller stützt die Stimmung. HB Fuller hat mit den Geschäftszahlen für das dritte Quartal den Umsatzausblick erhöht. "Der Kurs von Henkel ist weit zurückgeblieben", so ein Marktteilnehmer. Henkel sei eine der wenigen DAX-Aktien, die am Jahrestief handelten.

Kein stärkerer Kursimpuls geht laut Marktteilnehmern vom Zwischenbericht von Reckitt Benckiser (-0,7%) aus. "Die Aussagen entsprechen dem, was zu erwarten war", so ein Marktteilnehmer. Die so Umsätze auf vergleichbarer Basis sollen in diesem Jahr um netto 0 bis 2 Prozent zunehmen.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.189,10 +0,9% 38,91 +17,9%

Stoxx-50 3.576,17 +0,8% 28,99 +15,1%

DAX 15.634,26 +0,8% 127,52 +14,0%

MDAX 35.474,11 +0,8% 267,68 +15,2%

TecDAX 3.949,06 +1,4% 52,90 +22,9%

SDAX 17.005,21 +1,2% 207,14 +15,2%

FTSE 7.095,51 +0,2% 12,14 +9,6%

CAC 6.691,78 +0,8% 54,78 +20,5%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,30 +0,02 +0,27

US-Zehnjahresrendite 1,33 +0,02 +0,42

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 34.258,32 +1,0% 338,48 +11,9%

S&P-500 4.395,64 +1,0% 41,45 +17,0%

Nasdaq-Comp. 14.896,85 +1,0% 150,45 +15,6%

Nasdaq-100 15.176,51 +1,0% 148,74 +17,8%

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 0,25 0,8 0,24 13,0

5 Jahre 0,88 2,8 0,85 51,9

7 Jahre 1,16 3,3 1,13 50,9

10 Jahre 1,33 2,5 1,31 41,6

30 Jahre 1,84 2,7 1,81 19,3

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 08:18 Uhr Mi, 17:24 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1720 +0,2% 1,1713 1,1739 -4,0%

EUR/JPY 128,78 +0,3% 128,69 128,62 +2,1%

EUR/CHF 1,0840 +0,2% 1,0843 1,0827 +0,3%

EUR/GBP 0,8565 -0,2% 0,8586 0,8595 -4,1%

USD/JPY 109,88 +0,1% 109,88 109,58 +6,4%

GBP/USD 1,3682 +0,4% 1,3642 1,3658 +0,1%

USD/CNH (Offshore) 6,4580 -0,2% 6,4681 6,4630 -0,7%

Bitcoin

BTC/USD 43.731,26 +0,8% 43.901,01 42.532,76 +50,5%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 71,87 72,23 -0,5% -0,36 +50,2%

Brent/ICE 75,98 76,19 -0,3% -0,21 +49,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.772,04 1.768,71 +0,2% +3,34 -6,6%

Silber (Spot) 22,74 22,74 +0,0% +0,01 -13,8%

Platin (Spot) 1.002,95 1.001,08 +0,2% +1,88 -6,3%

Kupfer-Future 4,27 4,25 +0,3% +0,01 +20,9%

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 23, 2021 06:47 ET (10:47 GMT)

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2021Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.10.2021Henkel vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.10.2021Henkel vz NeutralUBS AG
27.09.2021Henkel vz Market-PerformBernstein Research
24.09.2021Henkel vz BuyWarburg Research
24.09.2021Henkel vz BuyWarburg Research
23.09.2021Henkel vz BuyDeutsche Bank AG
22.09.2021Henkel vz OutperformRBC Capital Markets
22.09.2021Henkel vz BuyJefferies & Company Inc.
16.09.2021Henkel vz BuyDeutsche Bank AG
20.10.2021Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.10.2021Henkel vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.10.2021Henkel vz NeutralUBS AG
27.09.2021Henkel vz Market-PerformBernstein Research
23.09.2021Henkel vz NeutralUBS AG
08.07.2021Henkel vz UnderweightMorgan Stanley
05.03.2021Henkel vz SellUBS AG
04.03.2021Henkel vz UnderperformBernstein Research
27.01.2021Henkel vz SellUBS AG
12.01.2021Henkel vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln