finanzen.net
06.03.2019 16:13
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Euro-Stoxx-50 dank Bankenwerten auf Jahreshoch

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Kaum verändert und mit wechselnden Vorzeichen zeigen sich Europas Aktienmärkte am Mittwochnachmittag. Dank starker Bankenwerte steigt der Euro-Stoxx-50 auf ein neues Jahreshoch und verliert nun wenige Punkte auf 3.326, der DAX leidet hingegen unter den schwachen Autoaktien und gibt 0,2 Prozent ab auf 11.594 Punkte. Die Märkte zeigen sich global weiter auf Richtungssuche, denn das Argument einer günstigen Aktienbewertung durch den Ausverkauf im Winter ist mittlerweile entfallen.

Die Fülle an Konjunkturdaten des Tages kann keine einheitliche Tendenz vorgeben. Der US-Arbeitsmarkt ist wie erwartet stark gewesen, wie der ADP-Arbeitsmarktbericht zeigt. Das US-Handelsbilanzdefizit fiel jedoch deutlich höher als erwartet aus. Die gesenkten Wachstumsperspektiven durch die OECD wurden erwartet, stützen aber die Bankenwerte.

Denn im Blick steht nun bereits die EZB-Sitzung am Donnerstag. "Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Mario Draghi bereits morgen eine TLTRO-Runde, also extrem billige längerfristige Kredite für Banken, verkünden wird", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Dies sei gut für Banken aus Südeuropa. Am Abend gibt die US-Notenbank das "Beige Book" bekannt. Anleger erhoffen sich hiervon weitere Hinweise über den Zustand der US-Wirtschaft.

Autowerte von Schaeffler gebremst - Südeuropas Banken vorn

Schwach zeigen sich die meisten Autowerte in Europa, vor allem im DAX: Belastend wirkt vor allem ein schwacher Ausblick von Schaeffler, der die Aktien um 9 Prozent einbrechen lässt. Auch andere Zulieferer wie Valeo und Faurecia fallen um bis zu 2 Prozent, im DAX geben Continental um 1,1 Prozent nach. Auch VW fallen um 1,2Prozent. Fiat Chrysler springen indes um über 4 Prozent nach oben. Hier treiben Aussagen, man wolle zwar Maserati nicht verkaufen, sei aber offen für Allianzen und Fusionen.

Kurstreiber in Europa sind vor allem die starken Bankentitel aus Südeuropa. Kursgewinner sind vor allem griechische Bankenwerte wie Piräus und Alpha Bank mit Kursgewinnen von 11 bis 6 Prozent. Treiber sei hier weiter die erfolgreiche Platzierung der ersten Staatsanleihe seit der Finanzkrise durch Griechenland am Vortag. Dies sorge für Entspannung bei Aktien der Peripherie. Zudem stützt die gesenkte OECD-Prognose, die TLTRO der EZB wahrscheinlicher macht.

Entsprechend legen auch Titel aus Spanien und Italien stark zu, so Santander, BBVA und andere, die bis zu 2 Prozent zulegen. Italiens Ubi Banca steigen sogar 3 Prozent. Die nordeuropäischen Titel wie ING, SEB oder Lloyds notieren hingegen zumeist mit leichtem Minus.

In Europa zeigen sich auch Tabak-Aktien fest. British American Tobacco (BAT) gewinnen 4 Prozent, Imperial Brands 1,3 Prozent. Der Chef der US-Gesundheitsbehörde und erklärte Tabak-Gegner Scott Gottlieb geht in den Ruhestand. Jefferies wertet die Nachricht insbesondere für BAT positiv, da die Analysten eine niedrigere Wahrscheinlichkeit das Menthol-Verbot sehen.

Index-Umbau im Blick - Gute Zahlen von Dialog

Schaeffler leiden daneben zusätzlich unter dem bevorstehenden Abstieg aus dem MDAX. Denn an der Börse stehen die zum 15. März wirksam werdenden Index-Veränderungen in der DAX-Familie im Blick. Knorr-Bremse und Dialog verdrängen Salzgitter und Schaeffler aus dem MDAX. Zuletzt war noch unklar, ob neben Salzgitter Schaeffler oder Alstria Office den MDAX verlassen müssen.

Dialog Semiconductor profitieren daher doppelt von der Indexentscheidung und den gleichzeitig bekanntgegebenen guten Geschäftszahlen. Die Aktien springen um 4,7 Prozent. Vor allem die Margen haben sich besser entwickelt als erwartet.

Gute Geschäftszahlen gibt es auch bei Brenntag und Hellofresh. Brenntag erhöhen sich um 4,2 Prozent. Das Unternehmen hat die Prognosen erfüllt und hebt die Dividende an. Bei Hellofresh liegen die Zahlen im oberen Bereich der Schätzungen, der Kurs gibt dennoch um 2 Prozent nach, da die Aktien des Wettbewerbers Just Eat nach ihren Zahlen fallen. Auch Tele Columbus geben 1 Prozent nach. Der Chef des Aufsichtsrats, Frank Donck, tritt zurück und scheidet vorzeitig schon zum 2. April aus.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.325,76 -0,04 -1,43 10,81

Stoxx-50 3.057,59 0,13 4,04 10,78

DAX 11.593,74 -0,23 -27,00 9,80

MDAX 24.715,76 -0,04 -8,65 14,49

TecDAX 2.649,88 -0,41 -11,04 8,15

SDAX 10.923,70 -0,12 -13,36 14,88

FTSE 7.191,56 0,11 8,13 6,77

CAC 5.291,34 -0,12 -6,17 11,85

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 0,13 -0,04 -0,12

US-Zehnjahresrendite 2,71 -0,01 0,03

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8.07 Uhr Di, 18.40 Uhr % YT

EUR/USD 1,1314 +0,12% 1,1294 1,1294 -1,3%

EUR/JPY 126,40 -0,04% 126,34 126,39 +0,5%

EUR/CHF 1,1353 +0,02% 1,1357 1,1355 +0,9%

EUR/GBP 0,8591 -0,04% 0,8600 0,8596 -4,5%

USD/JPY 111,72 -0,17% 111,83 111,91 +1,9%

GBP/USD 1,3167 +0,15% 1,3142 1,3139 +3,2%

Bitcoin

BTC/USD 3.842,64 +0,16% 3.839,00 3.846,55 +3,3%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 55,71 56,56 -1,5% -0,85 +20,9%

Brent/ICE 65,62 65,86 -0,4% -0,24 +20,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.285,08 1.288,78 -0,3% -3,71 +0,2%

Silber (Spot) 15,08 15,14 -0,4% -0,06 -2,7%

Platin (Spot) 829,48 836,50 -0,8% -7,02 +4,1%

Kupfer-Future 2,94 2,94 -0,0% -0,00 +11,6%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/flf

(END) Dow Jones Newswires

March 06, 2019 10:14 ET (15:14 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
15.04.2019Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
12.04.2019Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
09.04.2019Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.04.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
15.04.2019Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
12.04.2019Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
09.04.2019Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.04.2019Volkswagen (VW) vz buyMerrill Lynch & Co., Inc.
03.04.2019Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
05.04.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
02.04.2019Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
13.03.2019Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
25.02.2019Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
18.02.2019Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2018Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
21.08.2018Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.08.2018Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Tesla kündigt nach Video von Autobrand in Shanghai Untersuchung an -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Allianz840400
CommerzbankCBK100
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7