27.09.2021 09:44

MÄRKTE EUROPA/Fester - Erleichterung über Wahl in Deutschland

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Fester zeigen sich Europas Börsen am Montag. Der Ausgang der Bundestagswahlen wird positiv aufgenommen. Der DAX steigt um 0,9 Prozent auf 15.668 Punkte, der Euro-Stoxx-50 um 0,6 Prozent auf 4.186 Zähler. Wie erwartet haben sich SPD und CDU/CSU ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, das die SPD mit Vorsprung für sich entscheiden konnte. Mögliche Regierungskoalitionen sind vor allem Ampel, Jamaika sowie eine Neuauflage der Großen Koalition. Grüne und FDP dürften die Rolle des Königsmachers einnehmen.

Mit Erleichterung wird aufgenommen, dass ein rot-rot-grünes Bündnis unmöglich ist. Bei Rot-Rot-Grün wären höhere Steuern sowie eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte zu erwarten gewesen. Dieses "Schreckgespenst" ist nun nicht mehr möglich.

Erleichterung über Rot-Rot-Grün-Vermeidung

Analysten stellen sich auf schwierige und lange Koalitionsverhandlungen ein. Von Ethenea heisst es dazu: "Vieles spricht derzeit für eine Jamaika-Koalition. Zum einen sind die Schnittmengen zwischen Grünen und Union größer als zwischen FDP und SPD, zum anderen fehlt der SPD nach dem Aus von Rot-Rot-Grün der Verhandlungsvorteil und der FDP die Drohkulisse eines Linksbündnisses und damit die Rechtfertigung für eine Ampel-Koalition." Deutschland stehe an einem Scheidepunkt und die künftige Regierung werde die Zukunft des Landes entscheidend prägen, da sich alle Parteien die Digitalisierung und die Klimawende auf die Fahne geschrieben hätten.

Anleihen freuen sich über schwache Konservative

An den Anleihemärkten geht es derweil nach oben. Der langlaufende deutsche Buxl-Futures der 30-jährigen Bundesanleihen steigt um 90 Ticks. Grund ist die Aussicht auf eine anhaltende Geldschwemme und Staatsfinanzierung der EZB. "Bei den gegebenen Koalitionsmöglichkeiten wird es keine starke politische Gegenwehr gegen die Nullzinspolitik geben, eher sogar die Aussicht auf Schulden-Gemeinschaft und Euro-Bonds", kommentiert ein Händler. Vor allem südeuropäische Anleihen dürften im Tagesverlauf davon profitieren.

Als klare Gewinner zeigen sich daher auch Aktien mit grünem Hintergrund wie die Hersteller von Windkraftanlagen. Nordex springen um über 3 Prozent, Siemens Energy und Gamesa legen 1,6 Prozent zu, Vestas um 2 Prozent.

Der Öl-&-Gas-Sektor in Europa stellt am Morgen die stärkste Branche und legt um 1,4 Prozent zu. Hier treibt aber nur der Sprung im Ölpreis auf ein Dreijahreshoch. Der deutsche Wahlausgang dürfte die Branche langfristig eher belasten, heißt es am Markt.

Einzelnachrichten am Morgen sind dünn. Auto1 steigen um 4 Prozent dank einer Hochstufung auf "Übergewichten" durch JP Morgan. Auch K+S steigen fast 3 Prozent, sie wurden von der Bank of America auf Neutral nach Underperform erhöht.

Zooplus legen 4,1 Prozent zu auf 485 Euro dank eines neuen Gebotes durch EQT. Dieses liegt mit 470 Euro über dem Gebot von Hellmann & Friedman (H&F) von 460 Euro. H&F hatte zuvor das Gebot kräftig von 390 auf 460 Euro aufgestockt. Im Handel wird daher ein neues Gebot von H&F nicht ausgeschlossen.

LPKF legen trotz einer Gewinnwarnung um 0,4 Prozent zu. LPKF hat die Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende dritte Quartal wegen Umsatzverschiebungen deutlich gesenkt. Die Jahresprognose wurde aber bestätigt.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.186,60 +0,7% 28,09 +17,8%

Stoxx-50 3.569,79 +0,5% 19,44 +14,9%

DAX 15.676,55 +0,9% 144,80 +14,3%

MDAX 35.567,72 +0,8% 285,18 +15,5%

TecDAX 3.919,49 +0,5% 17,94 +22,0%

SDAX 16.906,06 +0,4% 69,60 +14,5%

FTSE 7.083,42 +0,5% 31,94 +9,1%

CAC 6.680,16 +0,6% 41,70 +20,3%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,24 -0,01 +0,34

US-Zehnjahresrendite 1,45 -0,01 +0,53

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:11 Uhr Fr, 17:20 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1705 -0,1% 1,1717 1,1711 -4,2%

EUR/JPY 129,54 -0,2% 129,69 129,65 +2,7%

EUR/CHF 1,0848 +0,1% 1,0863 1,0836 +0,4%

EUR/GBP 0,8551 -0,3% 0,8567 0,8568 -4,3%

USD/JPY 110,67 -0,0% 110,68 110,70 +7,2%

GBP/USD 1,3692 +0,2% 1,3677 1,3669 +0,2%

USD/CNH (Offshore) 6,4605 -0,0% 6,4621 6,4656 -0,7%

Bitcoin

BTC/USD 43.811,51 +2,0% 42.962,01 42.192,76 +50,8%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 74,79 73,98 +1,1% 0,81 +56,3%

Brent/ICE 79,03 78,09 +1,2% 0,94 +55,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.757,18 1.750,50 +0,4% +6,68 -7,4%

Silber (Spot) 22,62 22,44 +0,8% +0,17 -14,3%

Platin (Spot) 993,08 980,88 +1,2% +12,20 -7,2%

Kupfer-Future 4,28 4,29 -0,2% -0,01 +21,4%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 27, 2021 03:44 ET (07:44 GMT)

Nachrichten zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyUBS AG
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyJefferies & Company Inc.
11.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyUBS AG
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) BuyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Shell (Royal Dutch Shell) (A) UnderweightBarclays Capital
29.11.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) SellCitigroup Corp.
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shell (Royal Dutch Shell) (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln