finanzen.net
11.10.2019 10:10
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Fester - Kursrally bei SAP - Kursdebakel bei Hugo Boss

FRANKFURT (Dow Jones)--Erneut mit Kursgewinnen zeigen sich die europäischen Aktienmärkte am Freitagmorgen. Gute Nachrichten von SAP und die Hoffnung auf eine Lösung im US-chinesischen Handelsstreit animieren zu Käufen. Der DAX ist deutlich über die 12.200er-Marke gesprungen und legt um 1 Prozent zu auf 12.282 Punkte. Rückenwind erhält er vom Kursplus von über 7 Prozent beim Indexschwergewicht SAP. Der Euro-Stoxx-50 legt denn auch nur um 0,5 Prozent auf 3.512 Zähler zu.

Bereits in Asien legten die Aktienkurse mit Blick auf die Handelsgespräche zu. Im Tagesverlauf ist ein Treffen von US-Präsident Trump und dem chinesischen Vize-Premier Liu He anberaumt, womit die Gespräche dann auf höchster Ebene geführt werden. Das schürt Zuversicht. "Wir hatten eine sehr, sehr gute Verhandlung", sagte Trump im Vorfeld.

Für den Kurssprung bei SAP sorgen in der Nacht mitgeteilte vorläufige Quartalszahlen. Der Umsatz ist mit 6,79 Milliarden Euro über dem Konsens von 6,68 Milliarden Euro ausgefallen. An der Börse wird aber vor allem auf den Cloud-Umsatz geschaut, der mit 1,79 Milliarden Euro um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr stieg, viel stärker als der Umsatz insgesamt mit 13 Prozent. Das Ergebnis pro Aktie liegt bei 1,30 Euro. Hier lag der Analystenkonsens bei 1,19. Insgesamt verdiente SAP nach Steuern 1,56 (1,36) Milliarden Euro. Wichtig dabei auch, dass der erhoffte Sprung bei der operativen Marge geschafft wurde.

Dass SAP-Chef McDermott nach knapp zehn Jahren im Amt zurücktritt, belastet dagegen kaum. Er habe das Unternehmen gut aufgestellt, heißt es dazu. SAP benannte als Co-Nachfolger die Vorstandsmitglieder Jennifer Morgan und Christian Klein.

Obwohl Hugo Boss den Ausblick nur wie vielfach schon befürchtet gesenkt hat, bricht der Kurs um über 12 Prozent ein. Er war in den vergangenen Wochen schon um rund 15 Prozent zurückgekommen. Die Analysten von Citi-Research erwarten ein weiteres Absinken der Konsensschätzungen um 7 bis 10 Prozent. Das operative Ergebnis verfehlte mit 80 Millionen Euro die Erwartung von 110 Millionen recht deutlich. "Der gesenkte Jahresausblick von Hugo Boss steht im scharfem Kontrast zu den überzeugenden LVMH-Geschäftszahlen", monieren die Citi-Analysten. Burberry fallen im Sog von Boss um 3,2 Prozent.

Bei Medienwerten läuft es unrund - Publicis brechen ein

Schlecht für Medienwerte sind die Zahlen der Werbeholding Publicis. Das französische Unternehmen hat seinen Wachstumsausblick erneut gesenkt und erwartet nun einen organischen Umsatzrückgang von 2,5 Prozent. Nach einer Prognosesenkung im Juli war Publicis noch von einer stabilen Entwicklung ausgegangen. Publicis knicken in Paris um 11 Prozent ein und ziehen auch die Aktie des größten Konkurrenten WPP in London um 4,6 Prozent mit nach unten. Auch werbeabhängige Aktien wie Prosieben und TF1 geben nach, um bis zu 2 Prozent.

Um 31 Prozent gestiegene Umsätze von Shop Apotheke in den ersten neun Monaten treiben den Kurs um 1,7 Prozent an.

Kurseinbruch an Rentenmärkten befürchtet

Die Zuversicht rund um die Handelsgespräche ist eine schlechte Nachricht für sogenannte sichere Häfen, allen voran Anleihen. Deren Kurse erholen sich am Morgen zwar leicht, aber nur dank Schnäppchenkäufen, wie Beobachter sagen. Die Rendite zehnjähriger deutscher Bundesanleihen steigt fällt auf -0,49 Prozent, nachdem sie binnen drei Tagen zuvor von knapp -0,60 auf -0,47 Prozent gestiegen war.

Die Investoren seien nur "erbärmlich vorbereitet" auf eine Preiskorrektur an den Anleihemärkten, befindet der schweizerische Vermögensverwalter Unigestion. Rezessionsängste hätten für eine Rally in Sichere-Häfen-Anlagen gesorgt. "Bonds sind aktuell die teuersten" aller Hedging-Assets, noch stärker als Edelmetalle oder andere Anlagen. Ein Rückzug aus ihnen könnte nun zu einem Ausverkauf führen", so Unigestion.

Am Ölmarkt ziehen die Preise deutlich nach der Meldung über einen angeblichen Raketenangriff auf einem iranischen Tanker. Brentöl verteuert sich um knapp 2 Prozent auf 60,26 Dollar. Der Stoxx-Subindex der Ölaktien legt um 1,3 Prozent mit am stärksten zu.

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.516,91 0,66 22,95 17,17

Stoxx-50 3.188,29 0,54 17,21 15,52

DAX 12.300,87 1,12 136,67 16,50

MDAX 25.343,82 0,10 24,53 17,40

TecDAX 2.753,28 1,03 28,17 12,37

SDAX 10.994,10 0,51 55,69 15,62

FTSE 7.167,84 -0,26 -18,52 6,81

CAC 5.590,12 0,38 21,07 18,17

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,50 -0,03 -0,74

US-Zehnjahresrendite 1,64 -0,03 -1,04

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:39 Do, 17:15 % YTD

EUR/USD 1,1014 +0,05% 1,1019 1,1003 -3,9%

EUR/JPY 118,82 +0,06% 118,96 118,81 -5,5%

EUR/CHF 1,0981 +0,12% 1,0983 1,0966 -2,4%

EUR/GBP 0,8837 -0,14% 0,8847 0,8958 -1,8%

USD/JPY 107,89 +0,02% 107,96 107,97 -1,6%

GBP/USD 1,2461 +0,17% 1,2456 1,2288 -2,4%

USD/CNH (Offshore) 7,0969 -0,13% 7,1047 7,1084 +3,3%

Bitcoin

BTC/USD 8.340,25 -2,54% 8.402,50 8.491,25 +124,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 54,56 53,55 +1,9% 1,01 +13,2%

Brent/ICE 60,34 59,10 +2,1% 1,24 +8,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.502,96 1.494,30 +0,6% +8,66 +17,2%

Silber (Spot) 17,75 17,51 +1,4% +0,24 +14,5%

Platin (Spot) 904,94 901,00 +0,4% +3,94 +13,6%

Kupfer-Future 2,62 2,61 +0,1% +0,00 -1,1%

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/gos

(END) Dow Jones Newswires

October 11, 2019 04:11 ET (08:11 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf SAPDS99QH
WAVE Unlimited auf SAPDC36YG
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS99QH, DC36YG. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2019SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2019SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
23.10.2019SAP SE NeutralUBS AG
23.10.2019SAP SE NeutralOddo BHF
22.10.2019SAP SE overweightBarclays Capital
22.10.2019SAP SE overweightBarclays Capital
22.10.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2019SAP SE OutperformCredit Suisse Group
22.10.2019SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.10.2019SAP SE overweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2019SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2019SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
23.10.2019SAP SE NeutralUBS AG
23.10.2019SAP SE NeutralOddo BHF
22.10.2019SAP SE NeutralUBS AG
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Marktausblick

TV-Börsenexperte Markus Koch und die Wertpapierprofis von DJE Kapital nehmen am Donnerstag um 18 Uhr die Kapitalmärkte unter die Lupe. Sie verraten Ihnen, wie Sie sich als Anleger jetzt positionieren sollten. Hier kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow beendet Handel marginal höher -- DAX schließt im Plus -- Boeing-Gewinn bricht um die Hälfte ein -- KWS Saat will Wachstum anreiben -- Wirecard, Texas Instruments, Softbank & WeWork im Fokus

Gericht untersagt Uber in Deutschland den wichtigsten Fahrdienst. Zuckerberg verteidigt umstrittene Digitalwährung Libra im US-Kongress. Krupp-Stiftung gegen Komplettverkauf der Aufzugssparte. Bahn und Lufthansa bauen gemeinsames Angebot aus. Google: Durchbruch beim Quantencomputing gelungen. Telekom erhält Rechte an Fußball-EM 2024.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Siemens AG723610