16.08.2022 15:51

MÄRKTE EUROPA/Freundlich bei nachlassender Aufwärtsdynamik

Folgen
Werbung

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Sommer-Rally an den europäischen Aktienmärkten kommt auch am Dienstag voran - wenn auch nicht mit der Dynamik der ersten Teile der Aufwärtsbewegung. Der DAX steigt am Nachmittag um 0,2 Prozent auf 13.840 Punkte und markiert zeitweise die höchsten Stände seit gut zwei Monaten. Der Euro-Stoxx-50 gewinnt einen Punkt auf 3.791. Wie bereits zum Wochenauftakt leidet das Volumen unter den Sommerferien, Händler sprechen von einem Sommerloch. Gestützt wird die Stimmung vom weiteren Rückgang der Ölpreise, mit dem die weltweiten Inflationssorgen gedämpft werden. Die Gas-Futures in Europa legen dagegen weiter zu. Das verschärft die Rezessionsgefahren in Deutschland, die ZEW-Konjunkturerwartungen haben sich bereits weiter eingetrübt. Nach schwachen Daten vom US-Immobilienmarkt kann sich der Euro trotzdem um 1,0150 Dollar stabilisieren.

Auf der Sektorenseite stehen die rohstoffnahen Basic Resources im Blick, nach starken Zahlen von BHP gewinnt ihr Stoxx-Subindex 2,8 Prozent. Auch der Index der Telekom-Aktien legt mit einem Plus von 1,1 Prozent deutlich zu. Hier ziehen KPN und Telefonica um 2 bis 3 Prozent an.

BHP mit erwartet starkem Geschäftsjahr

Für die BHP-Aktie geht es um 4,1 Prozent nach oben. Der Bergbaukonzern hat die erwartet guten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021/22 vorgelegt und den Nettogewinn fast verdreifacht. So lag das EBITDA 2 Prozent oberhalb der Erwartung der RBC-Analysten. Im Zusammenhang mit steigenden Zinsen, die ihren Tribut in den entwickelten Volkswirtschaften fordern, signalisierte der Minen-Konzern jedoch einen mit hoher Unsicherheit behafteten Ausblick. RBC erwartet, dass das vorgelegte Ergebnis mit dem Ausblick zu einer Abwärtskorrektur im Konsens führt. Hier dürfte der erwartete künftige Cash-Flow im Umfeld höherer Kosten und höherer Investitionen neu kalibriert werden. Macquarie stuft die BHP-Ergebnisse als stark ein, einschließlich des bereinigten EBITDA und Gewinnen, die 4 bis 5 Prozent über den eigenen Prognosen lagen. "Der Cashflow war wesentlich besser, was zu einer höheren Dividende führt", heißt es. Auch die Nettoverschuldung lag am Ende des Geschäftsjahres nahe bei Null, betonen sie.

Im DAX erholen sich Conti nach dem Rücksetzer vom Wochenstart um 2,5 Prozent. Hellofresh gewinnen weitere 0,3 Prozent, und Airbus ziehen um 1,6 Prozent an. Auf der anderen Seite geben Symrise um 2 Prozent nach und Adidas um 1,2 Prozent.

Delivery Hero plus 9 Prozent - Break-Even beim EBITDA in Sicht

In der zweiten Reihe geht es für die Aktie von Delivery Hero um knapp 8 Prozent nach oben. Positiv wird an der Börse gewertet, dass das Plattformgeschäft im dritten Quartal beim bereinigten EBITDA den Breakeven erreichen soll, um im vierten Quartal einen bereinigten EBITDA-Gewinn zwischen 40 und 120 Millionen Euro zu erzielen. Aber auch die Entwicklung der Liquidität wird positiv gewertet, so beliefen sich die liquiden Mittel Ende des ersten Halbjahres auf 2,9 Milliarden Euro. Sollte Delivery Hero nun nachhaltig Gewinne erzielen, steht auch einer Rückkehr in den DAX auf längere Sicht nichts mehr im Wege.

Mit den starken Basic Resources erholen sich Thyssen um 5 und Aurubis um 5,4 Prozent. Salzgitter legen 5,3 Prozent zu. Auch Rheinmetall und Hensoldt können sich deutlich erholen. "Der Markt rotiert in Titel, die in der Sommer-Rally noch nicht so stark gelaufen sind", so ein Händler.

Home24-Aktie drehen nach gesenkter Umsatzprognose kräftig ins Plus

Der Aktienkurs von Home24 hat sich seit Jahresbeginn gedrittelt, hier wurde bereits seit längerem auf eine schwache Geschäftsentwicklung gesetzt. Nun hat das Unternehmen die Prognose des Umsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2022 gesenkt und gleichzeitig die Profitabilitätserwartungen bestätigt. Erwartet wird nun ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von minus 7 bis plus 3 Prozent zum Vorjahr nach bisher plus 2 bis plus 17 Prozent. Der Kurs dreht nach anfänglicher Schwäche kräftig ins Plus und erholt sich um 8,7 Prozent.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.790,64 +0,0% 1,02 -11,8%

Stoxx-50 3.682,31 +0,1% 2,31 -3,6%

DAX 13.839,54 +0,2% 22,93 -12,9%

MDAX 28.104,42 +0,7% 196,28 -20,0%

TecDAX 3.174,27 -0,4% -14,04 -19,0%

SDAX 13.186,26 +0,1% 8,15 -19,7%

FTSE 7.546,27 +0,5% 37,12 +1,7%

CAC 6.573,10 +0,0% 3,15 -8,1%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 0,99 +0,09 +1,17

US-Zehnjahresrendite 2,86 +0,08 +1,35

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:19 Uhr Mo, 17:20 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0168 +0,1% 1,0161 1,0186 -10,6%

EUR/JPY 136,82 +1,0% 135,59 135,50 +4,5%

EUR/CHF 0,9655 +0,4% 0,9619 1,0586 -6,9%

EUR/GBP 0,8420 -0,1% 0,8437 0,8434 +0,2%

USD/JPY 134,58 +1,0% 133,31 133,05 +16,9%

GBP/USD 1,2077 +0,2% 1,2051 1,2078 -10,8%

USD/CNH (Offshore) 6,7983 -0,3% 6,8042 6,7925 +7,0%

Bitcoin

BTC/USD 23.910,73 -0,5% 23.909,94 24.104,27 -48,3%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 89,61 89,41 +0,2% 0,20 +25,2%

Brent/ICE 95,08 95,10 -0,0% -0,02 +27,7%

GAS VT-Schluss +/- EUR

Dutch TTF 243,00 229,80 +10,4% 22,89 +279,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.775,10 1.779,75 -0,3% -4,65 -3,0%

Silber (Spot) 20,13 20,28 -0,7% -0,15 -13,6%

Platin (Spot) 936,85 936,64 +0,0% +0,21 -3,5%

Kupfer-Future 3,63 3,62 +0,3% +0,01 -18,1%

YTD zu Vortagsschluss

===

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 16, 2022 09:51 ET (13:51 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
15.09.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
15.09.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Montag anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen schwach -- Vonovia sucht externe Investoren -- Monopolkommission hält Uniper-Verstaatlichung nicht für eine langfristige Lösung -- VW im Fokus

Credit Suisse sieht sich bei Strategieüberprüfung auf gutem Weg. Unilever-Vorstandschef will Ende 2023 ausscheiden. Ryanair will Flugpreise anheben. VERBIO erwartet Gewinnrückgang für 2022/23. TotalEnergies an Flüssiggas-Projekt in Katar beteiligt. GSK wirbt Burberry-CFO Julie Brown ab. Amazons Marktplatz wächst in Corona-Krise schnell.

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln