16.09.2021 16:17

MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Fast alle Branchen im Plus

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Auf breiter Front freundlich zeigen sich am Donnerstagnachmittag die europäischen Aktienmärkte. Bis auf Rohstoffe notieren sämtliche Branchen im Plus. Erneut starke US-Konjunkturdaten stützen die Stimmung. Mit Spannung wird auf den Großen Verfalltermin der September-Derivate an den internationalen Terminbörsen gewartet. Er dürfte noch bis Freitag für teils erratische Kursausschläge sorgen

Dazu steht die große DAX-40-Reform an, ab Montag werden zehn neue Mitglieder aufgenommen. Am Donnerstag erfreut sich der DAX derweil der ungewöhnlichen Zahl von 31 Mitgliedern. Denn die Conti-Tochter Vitesco wurde abgespalten und notiert für nur einen Tag im Index. Der DAX liegt 0,4 Prozent höher bei 15.681 Punkten, der Euro-Stoxx legt um 0,7 Prozent auf 4.176 Zähler zu.

Conti mit Vitesco-Abspaltung

Das Vitesco-Debüt fällt dabei - wie häufig - mau aus: Die Aktie wurde mit einem ersten Kurs von 59,80 eingeführt und notiert nun um 58 Euro. Gleichzeitig verlieren Conti-Aktien optisch über 14 Prozent. In der Gesamtsumme geht es für einen Altaktionär um 4,4 Prozent nach unten. Denn wer am Vortag 5 Conti-Aktien im Depot hatte, hält aktuell ein Gesamtpaket von 5 Conti- plus eine Vitesco-Aktie.

Den Kursrückgang führen Händler auf Verkäufe von börsengehandelten Fonds (ETF) zurück. Sie dürften die Vitesco-Aktie nicht halten, wenn sie sich nur am DAX-Index orientieren. Daher wird vor allem zum Schlusskurs mit Verkaufsdruck gerechnet, wenn diese Fonds üblicherweise aussteigen. Am Freitag könnte dann die Verkaufswelle ausgelaufen sein. Unter dem Kursminus leiden indes auch Großaktionär Schaeffler, die um 3,2 Prozent abgeben.

Vivendi sorgt für Lagardere-Hausse

Eine Hausse von fast 20 Prozent auf 23,22 Euro legt der französische Medienkonzern Lagardere hin. Denn Vivendi übernimmt den Anteil des aktivistischen Investors Amber Capital an Lagardere für je 24,10 Euro je Aktie. Damit steigt die Beteiligung von Vivendi auf 45,1 Prozent, was sie zu einem öffentlichen Pflichtangebot für Lagardere zwingen würde. Vivendi notieren kaum verändert.

Kursgewinner in Europa ist der Stoxx-Sektor-Index Reise & Freizeit mit 3,3 Prozent Plus. Hier treibt die Aussicht, dass viele Reiseziele von der britischen roten Liste der besonders coronabelasteten Gegenden gestrichen werden. Ryanair springen um fast 8 Prozent, Easyjet um 6,7 Prozent und IAG um fast 4 Prozent.

Den DAX klettern Henkel um 1,7 Prozent. Hier hat die Deutsche Bank die Einstufung auf Buy nach Hold erhöht. Vor allem die Nachfrage der Automobilindustrie sehen die Analysten als Umsatztreiber. Konjunkturaktien wie Siemens steigen 2,6 Prozent und Covestro um 1,8 Prozent.

Suse ziehen um 5,9 Prozent an. Der IT-Dienstleister hat die Prognose nach oben genommen. Die Suse-Aktie steigt am Freitagabend in den TecDAX und den SDAX auf. Borussia Dortmund brechen um über 11 Prozent ein. Das Fußball-Unternehmen braucht Geld und hat mit einer Kapitalerhöhung überrascht.

Erste Unternehmensdaten und -aussagen kommen von Wacker (-0,2%) und Südzucker (+0,9%): Dank hoher Polysiliziumpreise und starker Chemie-Nachfrage hat Wacker Chemie Umsatz- und Gewinnprognose angehoben. Südzucker hat im zweiten Geschäftsquartal den operativen Gewinn stärker als den Umsatz gesteigert. Die Prognose bestätigte der Zuckerproduzent.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.175,83 +0,7% 29,89 +17,5%

Stoxx-50 3.557,63 +0,4% 12,81 +14,5%

DAX 15.680,80 +0,4% 64,80 +14,3%

MDAX 35.484,43 +0,1% 35,33 +15,2%

TecDAX 3.894,26 +0,0% 1,75 +21,2%

SDAX 16.880,90 -0,1% -18,33 +14,3%

FTSE 7.033,25 +0,2% 16,76 +8,6%

CAC 6.633,86 +0,8% 50,24 +19,5%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,30 +0,01 +0,27

US-Zehnjahresrendite 1,34 +0,04 +0,42

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 10:52 Mi, 17:30 % YTD

EUR/USD 1,1758 -0,5% 1,1774 1,1816 -3,7%

EUR/JPY 128,91 -0,3% 128,79 129,27 +2,2%

EUR/CHF 1,0890 +0,2% 1,0875 1,0869 +0,7%

EUR/GBP 0,8537 +0,0% 0,8521 0,8537 -4,4%

USD/JPY 109,64 +0,2% 109,38 109,39 +6,2%

GBP/USD 1,3772 -0,5% 1,3818 1,3842 +0,8%

USD/CNH (Offshore) 6,4497 +0,4% 6,4435 6,4279 -0,8%

Bitcoin

BTC/USD 47.380,26 -1,6% 48.144,01 48.040,26 +63,1%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 71,75 72,61 -1,2% -0,86 +49,5%

Brent/ICE 74,84 75,46 -0,8% -0,62 +47,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.755,34 1.794,01 -2,2% -38,67 -7,5%

Silber (Spot) 22,76 23,83 -4,5% -1,07 -13,8%

Platin (Spot) 942,05 949,50 -0,8% -7,45 -12,0%

Kupfer-Future 4,30 4,40 -2,4% -0,10 +21,9%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/flf

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 10:18 ET (14:18 GMT)

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.10.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
05.10.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
26.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
12.11.2020Lufthansa buyKepler Cheuvreux
04.06.2020Lufthansa buyUBS AG
03.06.2020Lufthansa OutperformBernstein Research
21.10.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.10.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
27.09.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
23.09.2021Lufthansa HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
30.09.2021Lufthansa SellUBS AG
30.09.2021Lufthansa SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.09.2021Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX legt leicht zu -- Wall Street fester erwartet -- ifo-Index sinkt -- Finanzinvestoren wollen zooplus gemeinsam übernehmen -- HSBC übertrifft Erwartungen -- BASF, Deutsche Bank, Lufthansa im Fokus

Citigroup erwartet erhebliche Belastungen aus Korea-Ausstieg. Airbus bleibt trotz Kritik von Leasingfirmen bei Expansionsplänen. HUGO BOSS will mit neuer China-Chefin Umsatz steigern. Bechtle steigert Vorsteuergewinn kräftig. Daimler Truck erhält Straßenzulassung für Brennstoffzellen-Lkw. Microsoft warnt vor weiteren Hackerangriffen. ATOSS Software wächst weiter.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln