MÄRKTE EUROPA/Gelungener Wochenstart - Covestro gesucht

24.06.24 18:08 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

62,61 EUR 0,34 EUR 0,55%

55,00 EUR 0,42 EUR 0,77%

15,31 EUR 0,06 EUR 0,39%

5,62 EUR 0,22 EUR 3,98%

107,90 EUR -1,10 EUR -1,01%

8,75 EUR -0,05 EUR -0,57%

202,90 EUR -0,50 EUR -0,25%

27,69 EUR 0,02 EUR 0,07%

36,96 EUR -0,07 EUR -0,18%

Indizes

18.748,2 PKT 213,6 PKT 1,15%

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag im Plus geschlossen. Nachdem die Nachrichtenlage über das Wochenende vergleichsweise dünn ausgefallen war, lieferten am Vormittag dann Unternehmensmeldungen die Impulse. Der DAX gewann 0,9 Prozent auf 18.326 Punkte. Der Kurs von Covestro legte um gut 5 Prozent zu, das Chemieunternehmen geht mit Abu Dhabi National Oil Company (Adnoc) nun in konkrete Verhandlungen über eine mögliche Transaktion und den möglichen Abschluss einer Investitionsvereinbarung. Der Euro-Stoxx-50 rückte um ebenfalls 0,9 Prozent auf 4.951 Zähler vor. Zu den Gewinnern unter den Subindizes gehörten die Automobilwerte, die im Mittel um 1,5 Prozent stiegen. Dass zwischen der EU und China nun Gespräche stattfinden sollen wegen der geplanten Strafzölle, schürte Hoffnungen, dass es nicht zu einem befürchteten Gegenschlag Chinas kommen wird.

Ifo-Index sinkt im Juni wider Erwarten

Die Stimmung in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni entgegen den Erwartungen eingetrübt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank auf 88,6 (Mai: 89,3) Punkte, von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten dagegen einen Anstieg auf 89,6 Punkte prognostiziert. Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer weist darauf hin, dass sich der Ifo-Geschäftsklimaindex noch im Aufwärtstrend befinde. "Das Ifo-Geschäftsklima befindet sich also trotz des Rücksetzers im Juni weiter im Aufwärtstrend und signalisiert für die kommenden Monaten eine konjunkturelle Erholung", urteilt der Ökonom. Allerdings deute die zögerliche Entwicklung des Geschäftsklimas auf einen nur moderaten Konjunktur-Aufschwung hin.

Covestro verhandelt jetzt doch mit Adnoc über mögliche Übernahme

Der arabische Ölkonzern Adnoc findet in seinem Werben um das deutsche Chemieunternehmen Covestro langsam etwas Gehör. Auf Basis der bisherigen ergebnisoffenen Gespräche mit Abu Dhabi National Oil Company (Adnoc) beschloss Covestro, mit Adnoc in konkrete Verhandlungen über eine mögliche Transaktion und den möglichen Abschluss einer Investitionsvereinbarung einzutreten. Ausgangspunkt der Verhandlungen ist ein von Adnoc gegenüber Covestro in Aussicht gestellter möglicher Angebotspreis von 62 Euro je Covestro-Aktie. An der Börse wird schon seit längerem mit diesem Schritt gerechnet, daher fiel der Impuls für die Aktie überschaubar aus. Auf Basis ihrer Schätzungen sehen die Analysten der DZ Bank den risikoadjustierten fairen Wert inklusive Übernahmeprämie bei 63 Euro je Covestro-Aktie.

Bei Siemens Energy (+4,0%) brummt das Geschäft, nun haben die Münchener einen Auftrag im Volumen von 1,5 Milliarden US-Dollar aus Saudi-Arabien erhalten. Für zwei Kraftwerke wird wichtige Technologie geliefert, die das saudische Königreich mit fast vier Gigawatt Energie versorgen wird, zudem wurde ein Langzeitwartungsvertrag über 25 Jahre abgeschlossen.

Deutz positioniert sich für steigende Verteidigungsausgaben

Die Deutz-Aktie schoß um rund 20 Prozent nach oben. Der Motorenhersteller plant den Einstieg in zwei neue Marktsegmente. Vorstandschef Sebastian Schulte nannte im Gespräch mit der Welt am Sonntag die dezentrale Stromerzeugung und den Rüstungsbereich als künftige Geschäftsfelder. Deutz erwägt unter anderem die Lieferung von Motoren für Radpanzer, Mannschaftstransporter und Versorgungsfahrzeuge. Damit könne die Aktie auf einen Schlag die aktuell hohen Bewertungen der Rüstungsbranche bekommen, sagen Händler.

Safran verteuerten sich um 1,7 Prozent. Der französische Luft- und Raumfahrtzulieferer führt Gespräche über den Kauf von Preligens, einem Spezialisten für künstliche Intelligenz in der Luft- und Raumfahrt und im Verteidigungsbereich.

Prudential stellten den Top-Performer im Finanzsektor. Der Aktienkurs des britischen Versicherers sprang um 7,3 Prozent nach oben dank eines angekündigten Aktienrückkaufprogrammes, das bereits am Montag begann. Dies überrasche positiv, hieß es dazu von den Analysten der UBS. Das Volumen von 2 Milliarden Dollar übertreffe nicht nur die Erwartung von 1,8 Milliarden, sondern der Rückkauf beginne auch viel früher. Der Sektor der Banken legte um 1,9 Prozent zu, Unicredit um 3,8, BNP Paribas um 3,3 und Deutsche Bank um 2,6 Prozent.

===

Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung

. stand absolut in % seit

. Jahresbeginn*

Euro-Stoxx-50 4.950,98 +43,68 +0,9% +9,5%

Stoxx-50 4.541,92 +28,60 +0,6% +11,0%

Stoxx-600 518,87 +3,76 +0,7% +8,3%

XETRA-DAX 18.325,58 +162,06 +0,9% +9,4%

FTSE-100 London 8.281,55 +43,83 +0,5% +6,5%

CAC-40 Paris 7.706,89 +78,32 +1,0% +2,2%

AEX Amsterdam 926,40 +1,17 +0,1% +17,7%

ATHEX-20 Athen 0,00 0,00 0,0% +10,6%

BEL-20 Bruessel 3.970,37 +76,32 +2,0% +7,1%

BUX Budapest 70.373,63 -5,29 -0,0% +16,1%

OMXH-25 Helsinki 4.567,20 +13,56 +0,3% +0,8%

ISE NAT. 30 Istanbul 11.749,78 -0,25 -0,0% +46,5%

OMXC-20 Kopenhagen 2.874,92 +8,20 +0,3% +25,9%

PSI 20 Lissabon 6.570,47 +20,43 +0,3% +3,0%

IBEX-35 Madrid 11.172,10 +139,80 +1,3% +10,6%

FTSE-MIB Mailand 33.834,91 +526,14 +1,6% +9,7%

OBX Oslo 1.319,80 +8,66 +0,7% +10,6%

PX Prag 1.536,64 +5,08 +0,3% +8,7%

OMXS-30 Stockholm 2.594,54 +20,77 +0,8% +8,2%

WIG-20 Warschau 2.542,42 +52,51 +2,1% +8,5%

ATX Wien 3.618,70 +27,10 +0,8% +4,5%

SMI Zuerich 12.157,29 +144,42 +1,2% +9,2%

*bezogen auf Schlusskurs vom Vortag

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 2,42 +0,01 -0,15

US-Zehnjahresrendite 4,27 +0,02 +0,39

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:18 Fr, 17:20 % YTD

EUR/USD 1,0730 +0,4% 1,0702 1,0685 -2,9%

EUR/JPY 171,31 +0,3% 170,97 170,46 +10,1%

EUR/CHF 0,9592 +0,4% 0,9564 0,9555 +3,4%

EUR/GBP 0,8460 +0,0% 0,8462 0,8460 -2,5%

USD/JPY 159,64 -0,1% 159,76 159,55 +13,3%

GBP/USD 1,2684 +0,3% 1,2648 1,2629 -0,3%

USD/CNH (Offshore) 7,2829 -0,1% 7,2878 7,2916 +2,2%

Bitcoin

BTC/USD 60.766,03 -4,7% 62.284,49 64.024,45 +39,6%

ROHOEL zuletzt VT-Settlem. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 81,53 80,73 +1,0% +0,80 +13,7%

Brent/ICE 85,92 85,24 +0,8% +0,68 +12,8%

GAS VT-Settlem. +/- EUR

Dutch TTF 34,48 33,95 +1,6% +0,53 +6,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 2.328,96 2.322,05 +0,3% +6,91 +12,9%

Silber (Spot) 29,47 29,54 -0,2% -0,07 +24,0%

Platin (Spot) 1.000,01 996,18 +0,4% +3,84 +0,8%

Kupfer-Future 4,43 4,44 -0,3% -0,01 +12,8%

YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

June 24, 2024 12:09 ET (16:09 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BNP Paribas

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BNP Paribas

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Covestro AG

Analysen zu Covestro AG

DatumRatingAnalyst
12.07.2024Covestro NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.07.2024Covestro NeutralUBS AG
03.07.2024Covestro KaufenDZ BANK
28.06.2024Covestro BuyJefferies & Company Inc.
27.06.2024Covestro BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
03.07.2024Covestro KaufenDZ BANK
28.06.2024Covestro BuyJefferies & Company Inc.
27.06.2024Covestro BuyDeutsche Bank AG
25.06.2024Covestro BuyDeutsche Bank AG
24.06.2024Covestro AddBaader Bank
DatumRatingAnalyst
12.07.2024Covestro NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.07.2024Covestro NeutralUBS AG
27.06.2024Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.05.2024Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.04.2024Covestro Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
02.03.2023Covestro ReduceBaader Bank
08.02.2023Covestro ReduceBaader Bank
09.11.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.11.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.10.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Covestro AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"