Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
26.05.2022 18:23

MÄRKTE EUROPA/Käufe zu Christi Himmelfahrt - Einzelhandelsaktien sehr fest

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag deutlich im Plus geschlossen. Der Euro-Stoxx-50 verbesserte sich um 1,9 Prozent auf 3.747 Punkte. Im DAX ging es zum Feiertagshandel um 1,6 Prozent nach oben auf 14.231 Punkte. Nicht gehandelt wurde zu Christi Himmelfahrt an den Börsen in der Schweiz, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland sowie den drei baltischen Staaten. Nachdem es an den Börsen zunächst eher gemächlich zuging, kam mit der festen Eröffnung an der Wall Street Schwung nach oben in den Markt.

Gestützt wurde die Stimmung vom Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung, das am Vorabend veröffentlicht wurde. Demnach ist der Druck zu Zinserhöhungen möglicherweise nicht so groß wie befürchtet. "Positiv für die Börsen ist sicherlich, dass das Fed-Protokoll einen noch größeren Zinsschritt um 75 Basispunkte noch einmal unwahrscheinlicher werden lässt", sagte Vermögensverwalter Thomas Altmann von QC Partners. "Es gibt erste Anzeichen, dass der Inflationshöhepunkt überschritten ist", las ein anderer Teilnehmer aus den Aufzeichnungen heraus. Und ein Analyst verwies darauf, dass die Notenbanker die US-Wirtschaft in einer starken Verfassung sähen.

Zum anderen half, dass der Lockdown in Schanghai nun schrittweise wieder aufgehoben wird und damit die Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen kann. So kann der dortige äußerst wichtige Hafen wieder zu 95 Prozent arbeiten, womit globale Lieferkettenprobleme auf Sicht nachlassen dürften.

Einzelhändler "top"

Für den Sektor der europäischen Einzelhandelsaktien ging es um knapp 4,8 Prozent mit Abstand am stärksten nach oben. Hintergrund war das in Großbritannien beschlossene Hilfspaket für die dortigen Einzelhändler. Es sieht unter anderem eine Zahlung von 15 Milliarden Pfund an die Haushalte in Großbritannien vor, weil die Regierung den Bürgern bei der Begleichung der deutlich gestiegenen Energiekosten helfen will. Zudem gab es gute Geschäftszahlen von US-Einzelhändlern wie Dollar Tree, Macy's oder Dollar General, die auch in den USA den Sektor insgesamt kräftig nach oben trieben.

In Europa legten die Kurse von Aktien wie Marks & Spencer, Next, Inditex, Ceconomy und Kingfisher zwischen 2,5 und 7,9 Prozent zu. Die Kurse der Online-Einzelhändler Boohoo und Zalando gewannen 7,7 bzw. gut 10 Prozent.

Wenig beeindruckt zeigten sich die Aktien von Shell (+1,1%) und BP (+1,7%) von der britische Sondersteuer für Öl- und Gasfirmen, die nach Aussage aus dem Handel "wie erwartet" ausgefallen ist. Marktstratege Michael Hewson von CMC Markets sprach von einer befristeten, gezielte Energiegewinnabgabe.

Bayer mit erhöhtem Kursziel gefragt

Bayer legten um 3,3 Prozent zu auf 65,90 Euro, nachdem die Analysten der Citigroup die Aktie mit einem Kursziel von 106 Euro zum Kauf empfohlen haben. Die Citigroup sieht für den Blutverdünner Asundexian ein deutlich höheres Potenzial als der Konsens.

BT Group fielen um 2,3 Prozent, nachdem bekannt wurde, dass die britische Regierung die Aufstockung der Beteiligung durch Altice wegen möglicher nationaler Bedenken untersucht. "Diese Nachricht dürfte die BT-Aktie belasten, solange die Überprüfung läuft ", sagte Ben Barringer, Aktienanalyst bei Quilter Cheviot.

===

Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung

stand absolut in % seit

Jahresbeginn

Euro-Stoxx-50 3.740,31 +63,21 +1,7% -13,0%

Stoxx-50 3.627,78 +29,13 +0,8% -5,0%

Stoxx-600 437,71 +3,40 +0,8% -10,3%

XETRA-DAX 14.231,29 +223,36 +1,6% -10,4%

FTSE-100 London 7.564,92 +42,17 +0,6% +1,9%

CAC-40 Paris 6.410,58 +111,94 +1,8% -10,4%

AEX Amsterdam 692,80 +8,69 +1,3% -13,2%

ATHEX-20 Athen 2.144,75 +38,40 +1,8% +0,1%

BEL-20 Bruessel 3.915,89 +3,64 +0,1% -9,2%

BUX Budapest 39.234,20 -2283,06 -5,5% -22,7%

ISE NAT. 30 Istanbul 2.732,57 +42,20 +1,6% +34,9%

PSI 20 Lissabon 6.184,84 +120,30 +1,9% +13,2%

IBEX-35 Madrid 8.888,80 +128,60 +1,5% +2,0%

FTSE-MIB Mailand 24.546,50 +296,05 +1,2% -12,7%

PX Prag 1.310,58 -1,86 -0,1% -8,1%

WIG-20 Warschau 1.827,01 +30,43 +1,7% -19,4%

ATX Wien 3.333,71 +9,00 +0,3% -13,8%

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:40 Uhr Mi, 17:51 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0726 +0,4% 1,0665 1,0659 -5,7%

EUR/JPY 136,57 +0,5% 135,71 135,70 +4,4%

EUR/CHF 1,0290 +0,1% 1,0264 1,0267 -0,8%

EUR/GBP 0,8525 +0,4% 0,8496 0,8504 +1,5%

USD/JPY 127,32 +0,1% 127,25 127,30 +10,6%

GBP/USD 1,2581 +0,0% 1,2553 1,2534 -7,0%

USD/CNH (Offshore) 6,7662 +0,8% 6,7613 6,7130 +6,5%

Bitcoin

BTC/USD 29.563,39 -0,8% 29.627,63 29.608,67 -36,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 114,43 110,33 +3,7% 4,10 +57,2%

Brent/ICE 117,27 114,03 +2,8% 3,24 +15334,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.846,98 1.853,47 -0,4% -6,50 +1,0%

Silber (Spot) 21,93 21,99 -0,3% -0,06 -5,9%

Platin (Spot) 949,60 947,80 +0,2% +1,80 -2,2%

Kupfer-Future 4,25 4,26 -0,2% -0,01 -4,6%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

May 26, 2022 12:23 ET (16:23 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bayer
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bayer
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.06.2022Bayer BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.06.2022Bayer BuyUBS AG
22.06.2022Bayer OverweightBarclays Capital
21.06.2022Bayer BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2022Bayer OverweightJP Morgan Chase & Co.
24.06.2022Bayer BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.06.2022Bayer BuyUBS AG
22.06.2022Bayer OverweightBarclays Capital
21.06.2022Bayer BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2022Bayer OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
02.03.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
21.02.2022Bayer Equal WeightBarclays Capital
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln