finanzen.net
09.04.2019 16:12
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Konsolidierung weitet sich aus

DRUCKEN

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Konsolidierung an den europäischen Aktienmärkten weiter sich am Dienstagnachmittag aus. Der DAX verliert 0,8 Prozent auf 11.872 Punkte, und der Euro-Stoxx-50 gibt um 0,5 Prozent auf 3.421 Punkte nach. Händler verweisen auf ein ganzes Bündel von Gründen: So beurteilt der IWF die Wachstumsaussichten als so schlecht wie seit 10 Jahren nicht mehr, und Italien geht nun von einer Stagnation aus, was auch steigende Defizit-Quoten bedeutet. Daneben verstimmt die Unsicherheit um den Brexit die Anleger, und schließlich drückt auch noch das Damoklesschwert eines neuen Handelsstreits zwischen den USA und der EU auf die Stimmung.

Im Streit um Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus haben die USA den Europäern Strafzölle angedroht. Laut dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer fügen die europäischen Staatsbeihilfen für Airbus den USA einen Schaden von jährlich 11 Milliarden Dollar zu. Der Streit dauere nun schon 14 Jahre. "Es ist die Zeit gekommen zu handeln."

Zugleich betonte Lighthizer allerdings auch, Ziel sei es, mit der EU eine Einigung zu erzielen. Er veröffentlichte gleichwohl eine Liste mit europäischen Produkten, die mit Strafzöllen belegt werden könnten. Darunter sind Güter aus der Luftfahrtbranche, unter anderem von Airbus. Airbus geben um 1,8 Prozent nach, MTU verlieren 3,5 Prozent.

SMI nach Allzeit-Hoch noch mit Gewinnen - auch Athen im Plus

Auch die Jubelstimmung in Zürich hat sich etwas gelegt: Der schweizerische Leitindex SMI verteidigt zwar noch ein kleines Plus von 0,1 Prozent auf 9.553 Punkte. Am Mittag hatte er aber noch ein neues Allzeithoch bei knapp 9.629 Punkten markiert. Damit hatte er als erster großer europäischer Aktienindex den Höchststand vom Januar 2018 übertroffen. Dem DAX fehlen bis zu seinem Rekordstand noch 14 Prozent.

Ebenfalls gut im Markt liegt der Athener ATHEX, der sich mit einem Plus von 0,1 Prozent gut behauptet. Piraeus Bank und Alpha Banke legen zwischen 4 und gut 5 Prozent zu. Die Regierung will die IWF-Schulden zurückzahlen. Sie meint, sie könne sich nun am Kapitalmarkt günstiger finanzieren.

Für den SMI wird die Stimmung am Dienstag vom Börsendebüt von Alcon gestützt, dem von Novartis abgespaltenen Augenheilkunde-Geschäft. Die Novartis-Aktionäre erhielten für jeweils fünf Novartis-Papiere eine Alcon-Aktie. Alcon wird im Leitindex SMI den Platz von Julius Bär einnehmen. Die Citigroup hat nach dem "Spin-off" das Novartis-Kursziel auf 95 von 100 Franken gesenkt und bleibt bei der Kaufempfehlung. Die um Alcon bereinigte Novartis-Aktie verliert 10,2 Prozent auf 84,63 Franken. Die Alcon-Aktie ist mit 55 Franken gestartet und notiert aktuell bei 57,77 Franken. Unter dem Strich ergibt sich für die Novartis-Aktionäre ein Plus von rund 1,5 Prozent.

Übergeordnet profitiert der Schweizer Aktienmarkt aber auch von seien vielen konjunkturunabhängigen Schwergewichten: Mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 96,21 Franken liegen auch die Aktien des Nahrungsmittel-Konzerns Nestle stramm auf Rekordkurs.

Sika mit soliden Zahlen

Sika, der Schweizer Hersteller von Spezialitätenchemie, hat solide Zahlen für den Jahresauftakt vorgelegt. Der Umsatz konnte in Lokalwährungen um 7,1 Prozent gesteigert werden. Ein kleines Bonbon lieferte Sika-Chef Paul Schuler mit der Erwartung, die Übernahme der französischen Parex bereits im zweiten Quartal abzuschließen. Hier gingen Analysten bisher vom zweiten Halbjahr 2019 aus. Nach der zuletzt bereits sehr starken Entwicklung geben Sika allerdings am Nachmittag 0,6 Prozent ab.

Givaudan überzeugt zum Jahresauftakt mit dem Umsatz. In den ersten drei Monaten lag er - auch dank Übernahmen - mit 1,53 Milliarden Franken oberhalb der Markterwartung von 1,47 Milliarden Franken. Die Frage ist allerdings, wie sich die Entwicklung bei den Rohstoffpreisen auf die Marge des Aromenherstellers ausgewirkt hat. Daneben weist Davy auf die schwächere Entwicklung des Nordamerika-Geschäfts hin. Givaudan verlieren 0,3 Prozent.

Technologie mit SAP deutlich im Minus

In Europa notieren die Indizes der Banken, Versicherer und Pharmatitel leicht im Plus. Dagegen verliert der Index der Technologie-Aktien 1,2 Prozent. Er wird vor allem von SAP gedrückt. Die Aktien des Software-Konzerns fallen um 3,3 Prozent, nachdem sowohl die UBS als auch die HSBC die Aktie am Morgen abgestuft haben.

QSC sehr fest

In der vierten Reihe in Deutschland verteuern sich QSC um knapp 9 Prozent. Der Markt honoriert damit, dass sich das Unternehmen nun komplett vom Telekomgeschäft Plusnet verabschieden will. Gebote soll es bereits geben. Mit dem schnell wachsenden Cloud-Geschäft könnten QSC mittelfristig mit höheren Bewertungskennziffern bewertet werden, heißt es.

Daneben soll Bernstein Uniper auf "Underperform" gesenkt haben, während Berenberg Bechtle auf "Hold" herab- und Cancom auf "Buy" hochgestuft hat. Uniper verlieren 1,3 Prozent, Bechtle 2 Prozent, und Cancom gewinnen 3,6 Prozent.

Henkel geben um 2,80 Euro auf 88,18 Euro nach - die Aktie wird ex Dividende von 1,85 Euro gehandelt.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.420,51 -0,51 -17,55 13,96

Stoxx-50 3.161,41 -0,34 -10,81 14,54

DAX 11.871,51 -0,77 -91,89 12,43

MDAX 25.159,59 -1,10 -278,78 16,54

TecDAX 2.743,64 -0,85 -23,51 11,98

SDAX 11.302,17 -0,60 -68,27 18,86

FTSE 7.419,77 -0,43 -32,12 10,76

CAC 5.443,56 -0,52 -28,21 15,07

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,01 -0,02 -0,25

US-Zehnjahresrendite 2,49 -0,04 -0,19

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 9:00 Mo, 17:08 % YTD

EUR/USD 1,1279 +0,16% 1,1258 1,1263 -1,6%

EUR/JPY 125,28 -0,22% 125,37 125,57 -0,4%

EUR/CHF 1,1262 +0,07% 1,1248 1,1253 +0,1%

EUR/GBP 0,8637 +0,20% 0,8609 0,8633 -4,0%

USD/JPY 111,09 -0,36% 111,35 111,49 +1,3%

GBP/USD 1,3057 -0,05% 1,3077 1,3047 +2,3%

Bitcoin

BTC/USD 5.209,76 -1,27% 5.232,75 5.237,49 +40,1%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 63,79 64,40 -0,9% -0,61 +37,2%

Brent/ICE 70,55 71,10 -0,8% -0,55 +28,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.303,12 1.297,42 +0,4% +5,70 +1,6%

Silber (Spot) 15,26 15,26 +0,0% +0,00 -1,5%

Platin (Spot) 903,03 909,00 -0,7% -5,97 +13,4%

Kupfer-Future 2,94 2,93 +0,2% +0,01 +11,5%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 09, 2019 10:13 ET (14:13 GMT)

Nachrichten zu Novartis AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Novartis AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2019Novartis NeutralUBS AG
24.05.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2019Novartis buyKepler Cheuvreux
17.05.2019Novartis NeutralCredit Suisse Group
16.05.2019Novartis buyJefferies & Company Inc.
21.05.2019Novartis buyKepler Cheuvreux
16.05.2019Novartis buyJefferies & Company Inc.
25.04.2019Novartis buyJefferies & Company Inc.
24.04.2019Novartis Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Novartis buyJefferies & Company Inc.
24.05.2019Novartis NeutralUBS AG
17.05.2019Novartis NeutralCredit Suisse Group
16.05.2019Novartis NeutralUBS AG
07.05.2019Novartis HoldDeutsche Bank AG
25.04.2019Novartis NeutralCredit Suisse Group
24.05.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.05.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2019Novartis UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novartis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99