29.06.2022 12:45

MÄRKTE EUROPA/Schwach - 13.000er Marke im DAX wackelt

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Schwache Vorlagen und hohe Inflationsdaten drücken am Mittwoch auf die Stimmung an den europäischen Aktienmärkten. Der DAX ist knapp unter die 13.000er Marke gerutscht, er fällt am Mittag um 1,9 Prozent auf 12.982 Punkte. Der Euro-Stoxx verliert 1,3 Prozent auf 3.503 Punkte.

In den USA hatte das auf den tiefsten Stand seit Februar 2021 gesunkene Verbrauchervertrauen die ohnehin schon herrschenden Rezessionssorgen noch befeuert. Und in Spanien ist die Verbraucherpreisinflation auf 10 Prozent geklettert, in Belgien liegt sie mit 9,65 Prozent nur knapp darunter. Anders sieht es allerdings in Deutschland aus: "Immerhin setzen die neuen Inflationsdaten ein Signal, dass der Höhepunkt überschritten sein könnte", so ein Händler mit Blick auf die Entwicklung der Verbraucherpreise in mehreren Bundesländern. In Hessen waren sie im Monatsvergleich unverändert, in Nordrhein-Westfalen sind sie sogar gesunken.

Der Bund-Future reagierte mit starken Aufschlägen auf die NRW-Zahlen. Er stieg bis auf 147,37 Prozent, ist mittlerweile aber wieder komplett zurückgekommen auf etwa 145,45 Prozent. Nahezu unverändert liegt der Euro im Markt.

Der Schwäche entziehen können sich lediglich die Öl- und Gas-Aktien, deren Stoxx-Branchenindex um 0,6 Prozent anzieht. Dagegen geben die Stoxx-Indizes der Chemie-, der Auto- und der Technologie-Aktien etwa 2 Prozent ab, ähnlich stark auch der Index der Baukonzerne.

Ruhe auf Unternehmensseite

Im DAX fallen Sartorius um 4,9 Prozent, Zalando um 4,8 Prozent und Bayer um 4,3 Prozent. Auf der anderen Seite können sich Fresenius mit einem Plus von 0,4 Prozent noch etwas erholen. Generell ist es auf der Unternehmensseite ruhig. Die Deutsche Börse (Kurs unverändert) veranstaltet ihren Investorentag. Dort wird CEO Theodor Weimer ein Strategie-Update geben, der Fokus dürfte auf eine Bestandsaufnahme des Wachstumsprogramms "Compass 2023" liegen.

Als gute Nachricht werten die Analysten von Jefferies für BBVA (-1,1%) den angekündigten Aktienrückkauf. Dabei handele es sich um ein Volumen von 1 Milliarde Euro oder rund 3,7 Prozent der Marktkapitalisierung. Dagegen sorge die Hyperinflation in der Türkei für einen negativen Effekt auf das Ergebnis der spanischen Bank, der allerdings nicht überraschend komme.

Just Eat Takeaway knicken nach einer negativen Analystenstudie um 20 Prozent ein. Deutliche Verluste bis 6 Prozent verzeichnen aber auch andere Essenzuliefereraktien wie Delivery Hero und Deliveroo. Auch der Kurs des Frischeboxenpezialisten Hellofresh liegt sehr schwach im Markt. Hintergrund ist laut Analysten unter anderem das sich zunehmend eintrübende Konsumentenvertrauen.

Hornbach geben um 5,3 Prozent nach. Die Baumarktkette verdiente im ersten Geschäftsquartal weniger und bestätigte den Mitte Juni bereits gesenkten Ausblick.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.501,86 -1,3% -47,43 -18,5%

Stoxx-50 3.476,15 -0,8% -29,27 -9,0%

DAX 12.971,86 -2,0% -259,96 -18,3%

MDAX 26.340,28 -2,9% -778,87 -25,0%

TecDAX 2.885,30 -2,2% -65,40 -26,4%

SDAX 12.097,21 -2,3% -278,49 -26,3%

FTSE 7.284,65 -0,5% -38,76 -0,8%

CAC 6.006,93 -1,3% -79,09 -16,0%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 1,60 -0,02 +1,78

US-Zehnjahresrendite 3,16 -0,02 +1,65

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:23 Di, 18:03 % YTD

EUR/USD 1,0522 0% 1,0494 1,0532 -7,5%

EUR/JPY 143,54 +0,2% 142,62 143,45 +9,7%

EUR/CHF 1,0008 -0,6% 1,0036 1,0073 -3,5%

EUR/GBP 0,8642 +0,1% 0,8611 0,8636 +2,9%

USD/JPY 136,43 +0,2% 135,93 136,20 +18,5%

GBP/USD 1,2176 -0,1% 1,2187 1,2194 -10,0%

USD/CNH (Offshore) 6,6996 -0,1% 6,7079 6,7073 +5,4%

Bitcoin

BTC/USD 20.063,17 -1,5% 20.051,27 20.571,56 -56,6%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 112,58 111,76 +0,7% 0,82 +56,0%

Brent/ICE 118,12 117,98 +0,1% 0,14 +56,6%

GAS VT-Schluss +/- EUR

Dutch TTF 136,15 130,10 +5,4% 6,97 +52,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.825,41 1.819,96 +0,3% +5,45 -0,2%

Silber (Spot) 20,93 20,86 +0,3% +0,07 -10,2%

Platin (Spot) 931,26 914,58 +1,8% +16,69 -4,0%

Kupfer-Future 3,78 3,77 +0,2% +0,01 -14,9%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

(END) Dow Jones Newswires

June 29, 2022 06:46 ET (10:46 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bayer
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bayer
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:16 UhrBayer BuyDeutsche Bank AG
15.08.2022Bayer OverweightBarclays Capital
15.08.2022Bayer OutperformBernstein Research
12.08.2022Bayer OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.08.2022Bayer OutperformBernstein Research
11:16 UhrBayer BuyDeutsche Bank AG
15.08.2022Bayer OverweightBarclays Capital
15.08.2022Bayer OutperformBernstein Research
12.08.2022Bayer OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.08.2022Bayer OutperformBernstein Research
05.08.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
09.06.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
02.03.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen letztlich uneins -- Delivery Hero bestätigt vorläufige Zahlen - operatives Ergebnisziel in Reichweite -- Bayer, Fresenius Medical Care, Infineon, Philips, BHP im Fokus

RTL baut Streaming-Angebot um Musikbereich aus. Entgegen den Prognosen: ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich im August weiter ein. Zunehmende konjunkturelle Risiken: Credit Suisse gibt optimistische Haltung zu globalen Aktienmärkten auf. DWS holt Digitalisierungsexperten von der Deutschen Bank. Norwegens Ministerpräsident Store: Keine Möglichkeiten, Gaslieferungen nach Deutschland auszuweiten.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln