02.12.2021 16:18

MÄRKTE EUROPA/Schwach - Technikaktien leiden unter Apple-Warnung

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--An Europas Börsen dominieren auch am Donnerstagnachmittag die Minuszeichen vor den Kursen. Allerdings konnten die Verluste mit der freundlichen,Eröffnung an der Wall Street zumindest leicht eingegrenzt werden. Der DAX verliert 1,3 Prozent auf 15.275 Punkte und notiert damit wieder unter die 200-Tagelinie bei 15.410. Der Euro-Stoxx-50 gibt um 1,5 Prozent auf 4.112 Punkte nach.

Belastend wirken nicht nur die anhaltenden Unsicherheiten wegen der Cornavirusvariante Omikron, sondern auch eine von Bloomberg berichtete Warnung von Apple an seine Zulieferer über eine geringere Nachfrage nach dem iPhone 13. Keine Akzente setzen die stark gestiegenen Erzeugerpreise in der Eurozone. Während die US-Notenbank das Thema Inflation zunehmend ernst nimmt und geldpolitisch darauf reagieren will, ist eine entsprechende Wende bei der EZB bislang nicht erkennbar.

Der Stoxx-Subindex der Ölwerte hält sich mit einem Minus von 0,5 Prozent vergleichsweise gut, obgleich auf dem virtuellen Opec+-Treffen beschlossen wurde, an der geplanten Förderausweitung um 400.000 Barrel pro Tag ab Januar festzuhalten. Im Vorfeld hatte es Spekulationen, dass die Organisation nach dem Ölpreisverfall und wegen des Omikron-Virus die Ausweitung aussetzen würde. Die zuvor noch festeren Ölpreise liegen mittlerweile bis zu 1 Prozent im Minus.

Thyssenkrupp mit Kapitalmarkttag

Die angebliche Warnung von Apple drückt insbesondere die Kurse im Technologiesektor, in dem sich auch diverse Zulieferer tummeln. Infineon geben 4,4 Prozent nach, STMicro 6,4 und AT&S 4,1 Prozent. Für die Apple-Aktie selbst geht es um 2,9 Prozent nach unten. Der Subindex Technologie verliert 3,5 Prozent und ist damit das Schlusslicht, noch hinter den besonders Omikron-empfindlichen Reise- und Freizeitaktien.

Thyssenkrupp fallen um 3,6 Prozent, obwohl das Unternehmen auf seinem Kapitalmarkttag mit einem Margenziel aufwartete, das über den kursierenden Konsensschätzungen liegt.

Wacker leiden weiter unter fallenden Polysilizium-Preise

Positiv werden Ausblick und Ziele des französischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Safran (-0,1%) im Handel eingeschätzt. Gegen die wenig veränderte Tagestendenz bei den europäischen Fluglinienaktien fallen Air France mit einem größeren Minus von 1,3 Prozent auf. Grund hierfür könnte ein Reuters-Bericht sein, wonach die französische Fluggesellschaft erwägen soll, wegen der Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Omikron die geplante Kapitalerhöhung zu verschieben. Mit den Einnahmen sollte die Verschuldung reduziert und Staatshilfen zurückgezahlt werden.

Wacker Chemie setzen ihren über zweiwöchigen Abwärtstrend fort und geben um 2,1 Prozent nach. Grund sei der Verfall der Polysilizium-Preise, heißt es. Die Marktbeobachter von PVinsights schreiben sogar von einem "Solar Collapse". Als Grund führen sie an, dass große Marktakteure ihre Käufe stornierten, weil sie mit Abschreibungen auf ihre Lagerbestände zu kämpfen hatten.

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.106,64 -1,7% -72,51 +15,6%

Stoxx-50 3.623,97 -1,2% -42,40 +16,6%

DAX 15.253,70 -1,4% -218,97 +11,2%

MDAX 33.743,36 -1,7% -586,17 +9,6%

TecDAX 3.781,86 -2,4% -94,66 +17,7%

SDAX 16.227,85 -2,0% -328,57 +9,9%

FTSE 7.126,67 -0,6% -42,01 +11,0%

CAC 6.790,84 -1,3% -91,03 +22,3%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,38 -0,03 +0,20

US-Zehnjahresrendite 1,43 +0,03 +0,51

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 9:19 Uhr Mi, 17:38 % YTD

EUR/USD 1,1336 +0,2% 1,1329 1,1326 -7,2%

EUR/JPY 127,97 +0,2% 128,56 127,89 +1,5%

EUR/CHF 1,0419 +0,0% 1,0423 1,0417 -3,6%

EUR/GBP 0,8512 -0,1% 0,8505 0,8507 -4,7%

USD/JPY 112,89 +0,1% 113,48 112,90 +9,3%

GBP/USD 1,3317 +0,3% 1,3321 1,3313 -2,6%

USD/CNH (Offshore) 6,3749 +0,0% 6,3677 6,3686 -2,0%

Bitcoin

BTC/USD 56.687,77 -1,2% 57.380,01 57.380,01 +95,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 65,23 65,57 -0,5% -0,34 +37,4%

Brent/ICE 68,69 68,87 -0,3% -0,18 +36,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.767,91 1.780,92 -0,7% -13,02 -6,9%

Silber (Spot) 22,39 22,38 +0,1% +0,02 -15,2%

Platin (Spot) 940,68 936,00 +0,5% +4,68 -12,1%

Kupfer-Future 4,28 4,25 +0,8% +0,03 +21,5%

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/gos

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2021 10:19 ET (15:19 GMT)

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2022thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
14.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.01.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
13.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.01.2022thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
13.01.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
11.01.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
10.01.2022thyssenkrupp BuyDeutsche Bank AG
09.12.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
29.09.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
13.08.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
14.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.01.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
03.12.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
18.11.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
16.11.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln