Wechseln Sie zum Testsieger und sichern Sie sich bis zu 4.000 € Prämie für Ihr Fondsdepot!-w-
07.12.2021 10:03

MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Technologiewerte in Favoritenrolle

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen sind am Dienstag sehr fest gestartet und knüpfen damit an die Vortageserholung an. Die Richtung geben starke Vorlagen der Wall Street vor und auch in Asien zogen die Indizes teils kräftig an. Dort kam gut an, dass die chinesische Notenbank bereits am Vortag die Mindestreserve für Banken gesenkt hatte, auch, um so den mit Problemen kämpfenden Immobilienunternehmen zu helfen. Daneben sind die chinesischen Exporte und Importe im November stärker als erwartet gestiegen.

Überall sorgt daneben auch für Rückenwind, dass die Sorgen bezüglich der Bedrohung durch die Corona-Virusvariante Omikron zunächst weiter abebben.

Der DAX gewinnt 1,7 Prozent auf 15.642 Punkte, und notiert damit klar über der 200-Tagelinie bei 15.430, was aus technischer Sicht als positives Zeichen gilt und weiteres Potenzial nach oben eröffnet. Für den Euro-Stoxx-50 geht es um 2,1 Prozent auf 4.223 nach oben. Anleihen sind in dieser Gemengelage nicht gefragt, ihre Kurse fallen, die Renditen steigen also.

Deutsche Produktion besser als erwartet

Zur guten Stimmung tragen auch neue Daten zur Produktion in Deutschland bei. Mit einem Plus von 2,8 Prozent stieg die Industrieproduktion im Oktober weitaus stärker als mit plus 1,0 Prozent erwartet.

Um 11.00 Uhr steht der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen für Dezember zur Veröffentlichung an. Er wird mit 25,0 Punkten nach zuvor 31,7 Zählern erwartet. Unter anderem wegen hoher Coronavirus-Infektionszahlen scheint hier eine Eintrübung der Wirtschaftsaussichten wahrscheinlich.

Im Blick steht im weiteren Tagesverlauf auch die Videokonferenz zwischen dem russischen Präsidenten Putin und US-Präsident Biden zum jüngsten Truppenaufmarsch an der ukrainischen Grenze. Zuletzt mehrten sich Warnungen vor einem möglichen Einmarsch Russlands in der Ukraine. Bislang ist dieses Risikoszenario an den Börsen eher nur am Rande wahrgenommen worden. Eine Verschärfung könnte unter anderem die Energiepreise nach oben treiben, was die bereits bestehenden Inflationsprobleme noch verschärfen würde.

ABB erhöht die Prognose - Zalando, Hellofresh und Delivery Hero erholt

Nachdem die europäischen Technologiewerte dem breiten Markt jüngst hinterherliefen, führen sie nun die Branchengewinner mit plus 3,6 Prozent an. Rohstoffaktien (+2,9%) sind mit der wieder zunehmenden Konjunkturzuversicht ebenso gesucht wie Touristikaktien (+2,5%) angesichts der nachlassenden Sorgen rund um die Omikron-Variante.

Symrise liegen 1,1 Prozent vorne. Dass der Aromastoffexperte sein Portfolio mit der Übernahme von Giraffe Foods stärkt, einem kanadischen Hersteller von kundenspezifischen Saucen, Dips, Dressings, Sirupen und Getränken, sorgt zunächst für keinen stärkeren Kursimpuls. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Größte Gewinner im DAX sind die zuletzt teils sehr schwachen Aktien von Zalando, Delivery Hero und Hellofresh mit Gewinnen zwischen 3,4 und 4,1 Prozent.

Nachdem Stemmer Imaging mit der Vorlage überzeugender Zahlen zum dritten Quartal jüngst optimistischer wurde, hat das Unternehmen nun die Prognose für das operative Ergebnis angehoben. Die Aktie gewinnt darauf 4,4 Prozent.

Positiv kommen erhöhte Prognosen von ABB (+1,4%) an. Das Schweizer Industrietechnikunternehmen erhöhte auf dem Kapitalmarkttag sein Umsatzwachstumsziel auf 4 bis 7 von 3 bis 5 Prozent. Das Ziel für die Gewinnmarge ab 2023 liegt nun bei mindestens 15 Prozent. Am Markt war aber teilweise auch mit einer stärkeren Anhebung gerechnet worden.

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.223,19 +2,1% 86,08 +18,9%

Stoxx-50 3.717,99 +1,5% 54,88 +19,6%

DAX 15.642,81 +1,7% 262,02 +14,0%

MDAX 34.521,09 +1,5% 524,24 +12,1%

TecDAX 3.834,88 +2,2% 81,93 +19,4%

SDAX 16.432,27 +2,0% 318,83 +11,3%

FTSE 7.314,09 +1,1% 81,81 +11,9%

CAC 6.987,21 +1,8% 121,43 +25,9%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,37 +0,02 +0,21

US-Zehnjahresrendite 1,44 +0,01 +0,52

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:18 Mo,17:04 % YTD

EUR/USD 1,1278 -0,0% 1,1290 1,1275 -7,7%

EUR/JPY 128,19 +0,1% 128,43 127,91 +1,7%

EUR/CHF 1,0419 -0,2% 1,0443 1,0436 -3,6%

EUR/GBP 0,8498 -0,1% 0,8507 0,8518 -4,9%

USD/JPY 113,67 +0,1% 113,69 113,47 +10,1%

GBP/USD 1,3271 +0,1% 1,3275 1,3237 -2,9%

USD/CNH (Offshore) 6,3693 -0,1% 6,3684 6,3750 -2,1%

Bitcoin

BTC/USD 51.231,94 +0,8% 51.132,15 48.848,46 +76,4%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 71,10 69,49 +2,3% 1,61 +49,7%

Brent/ICE 74,27 73,08 +1,6% 1,19 +45,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.783,31 1.778,75 +0,3% +4,56 -6,0%

Silber (Spot) 22,44 22,38 +0,3% +0,06 -15,0%

Platin (Spot) 956,90 940,95 +1,7% +15,95 -10,6%

Kupfer-Future 4,35 4,34 +0,3% +0,01 +23,6%

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/gos

(END) Dow Jones Newswires

December 07, 2021 04:04 ET (09:04 GMT)

Nachrichten zu Delivery Hero

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Delivery Hero

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:31 UhrDelivery Hero OutperformCredit Suisse Group
13.01.2022Delivery Hero BuyKepler Cheuvreux
13.01.2022Delivery Hero OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2022Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.01.2022Delivery Hero BuyDeutsche Bank AG
10:31 UhrDelivery Hero OutperformCredit Suisse Group
13.01.2022Delivery Hero BuyKepler Cheuvreux
13.01.2022Delivery Hero OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2022Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.01.2022Delivery Hero BuyDeutsche Bank AG
12.01.2022Delivery Hero HaltenDZ BANK
11.11.2021Delivery Hero HaltenDZ BANK
14.09.2021Delivery Hero NeutralOddo BHF
12.08.2021Delivery Hero HaltenDZ BANK
29.04.2021Delivery Hero HaltenIndependent Research GmbH
07.01.2019Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2018Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Delivery Hero nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Delivery Hero Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Wall Street sehr schwach -- Microsoft kauft Activision -- Siemens verkauft Yunex -- Goldman Sachs verfehlt Erwartungen -- Vonovia will Dividende erhöhen -- AUTO1, CureVac im Fokus

BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea legt Fokus auf Erdgasgeschäft. Flughafen Wien erwartet 2022 Turnaround. Elon Musk kommt Mitte Februar erneut nach Deutschland. Covestro erwirbt restliche Anteile an Japan Fine Coatings. Nordex verzeichnet 2021 deutlich mehr Auftragseingänge. Daimler Truck steigert Absatz 2021 um ein Fünftel. EVOTEC und Eliy Lilly kooperieren bei Stoffwechselerkrankungen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln