23.05.2022 18:13

MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Übernahmen sorgen für Bewegung

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen sind mit Aufschlägen in die neue Woche gestartet. Der DAX gewann 1,4 Prozent auf 14.175 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gewann 1,4 Prozent auf 3.708. US-Präsident Joe Biden erwägt, die von der Trump-Regierung gegen China verhängten Strafzölle zurückzunehmen. "Dies ist ein Hoffnungsschimmer für den Aktienmarkt, der nach all den schlechten Nachrichten in den vergangenen Wochen mehr als angeschlagen ist", so CMC Markets.

Der etwas besser als erwartet ausgefallene Ifo-Geschäftsklimaindex setzte indes keine Akzente. Statt eines Rückgangs auf 91,2 hat das Forschungsinstitut zwar einen Anstieg auf 93 mitgeteilt. Das liegt allerdings vor allem an der Beurteilung der aktuellen Lage, die Erwartungskompenente ist nur geringfügig höher ausgefallen als geschätzt. Nach Einschätzung der Commerzbank ist der Ifo-Anstieg noch keine Entwarnung.

EZB-Präsidentin Lagarde kündigt Zinserhöhungen an

Grundsätzlich stützend für die Stimmung waren zahlreiche Übernahmen auf Unternehmensebene. "Angesichts der steigenden Zinsen herrscht so etwas wie Torschlusspanik bei Finanzinvestoren - es dürften noch viele Übernahmen kommen", sagte ein Händler. Der Euro zog derweil auf 1,0670 Dollar an - EZB-Präsidentin Christine Lagarde geht davon aus, dass die EZB den Einlagenzins voraussichtlich bis September zwei Mal anheben wird.

Als Branche standen Windanlagenhersteller im Fokus. Hier hat Siemens Energy das erwartete Übernahmeangebot für Siemens Gamesa für 18,05 Euro je Aktie vorgelegt. Sie sprangen an der Madrider Börse um 6,2 Prozent auf 17,79 Euro. Siemens Energy hält bereits rund zwei Drittel der Siemens-Gamesa-Anteile. Für Siemens Energy ging es um 0,7 Prozent nach unten. Nach Einschätzung von Bernstein sind die angestrebten positiven Synergieeffekte optimistisch.

Nordex gewannen 3,5 Prozent und SMA Solar 3,1 Prozent - der Labor-Sieg in Australien stützte ebenfalls: Das Land will zur "Supermacht" für erneuerbare Energien werden.

Manz gewannen mit dem Einstieg von Daimler Truck 20,5 Prozent. "Der Einstieg kommt überraschend", so ein Händler. Er sei nach Deutsche Euroshop ein weiteres Beispiel dafür, dass erste Unternehmen nach den kräftigen Kursrückgängen nun attraktiv seien. Der Kurs von Manz hat sich seit Ende Juni des vergangenen Jahres zeitweise mehr als halbiert. Positiv sei für den Automatisierungsspezialisten Manz auch die vereinbarte Kooperation mit Daimler Truck im Batteriegeschäft.

Gut im Markt lagen deutsche Bankaktien nach positiven Analystenstimmen und Sektorvorgaben: Deutsche Bank gewannen 7 Prozent und Commerzbank 6,6 Prozent. Für den Sektor ging es 2,3 Prozent nach oben.

Investoren wollen Mehrheit an Deutsche Euroshop

Eine Kursexplosion von 40,1 Prozent auf 21,90 Euro gab es bei Deutsche Euroshop. Die Investoren Oaktree und Cura, das Family Office der Versandhaus-Familie Otto, wollen die Mehrheit am Shoppingcenter-Investor für knapp 700 Millionen Euro übernehmen. Das Bieterkonsortium kündigte ein Angebot für alle ausstehenden Aktien der Gesellschaft in Höhe von 21,50 je Aktie in bar plus Dividende an. Das Angebot sei eine strategische Investition.

Kingfisher starteten mit Aufschlägen von 2,2 Prozent in die neue Woche. Für die gute Laune bei den Anlegern sorgten nicht nur solide Erstquartalszahlen, sondern vor allem die Ankündigung eines 300 Millionen Pfund schweren Aktienrückkaufprogramms. Interactive Investor sprach von einer positiven Überraschung. Dieses versüße die bereits bemerkenswerte Dividendenrendite von 5 Prozent zusätzlich. Allerdings könnten sich die kommenden Monate als herausfordernd erweisen angesichts der aktuell hohen Inflation, die die Konsumentenstimmung belastet.

===

Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung

. stand absolut in % seit

. Jahresbeginn

Euro-Stoxx-50 3.708,39 +51,36 +1,4% -13,7%

Stoxx-50 3.612,13 +47,32 +1,3% -5,4%

Stoxx-600 436,54 +5,44 +1,3% -10,5%

XETRA-DAX 14.175,40 +193,49 +1,4% -10,8%

FTSE-100 London 7.513,44 +123,46 +1,7% +0,1%

CAC-40 Paris 6.358,74 +73,50 +1,2% -11,1%

AEX Amsterdam 694,02 +11,06 +1,6% -13,0%

ATHEX-20 Athen 2.066,34 -1,61 -0,1% -3,5%

BEL-20 Bruessel 3.938,45 +15,28 +0,4% -8,6%

BUX Budapest 43.457,58 +1678,10 +4,0% -14,3%

OMXH-25 Helsinki 4.816,25 +64,25 +1,4% -14,7%

ISE NAT. 30 Istanbul 2.644,67 +12,86 +0,5% +30,6%

OMXC-20 Kopenhagen 1.657,29 -11,32 -0,7% -11,1%

PSI 20 Lissabon 5.921,16 +158,35 +2,7% +9,2%

IBEX-35 Madrid 8.625,80 +141,30 +1,7% -1,0%

FTSE-MIB Mailand 24.136,56 +41,56 +0,2% -11,9%

RTS Moskau 1.253,69 +13,86 +1,1% -21,4%

OBX Oslo 1.140,05 +8,98 +0,8% +6,7%

PX Prag 1.322,71 -20,98 -1,6% -7,3%

OMXS-30 Stockholm 2.018,87 +24,78 +1,2% -16,6%

WIG-20 Warschau 1.836,87 +54,21 +3,0% -19,0%

ATX Wien 3.277,95 +58,91 +1,8% -16,3%

SMI Zuerich 11.466,28 +157,30 +1,4% -11,0%

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:02 Uhr Mo, 17:29 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0669 +1,0% 1,0598 1,0682 -6,2%

EUR/JPY 136,36 +0,9% 135,47 136,45 +4,2%

EUR/CHF 1,0310 +0,1% 1,0298 1,0319 -0,6%

EUR/GBP 0,8484 +0,3% 0,8440 0,8495 +1,0%

USD/JPY 127,83 -0,0% 127,51 127,74 +11,1%

GBP/USD 1,2575 +0,7% 1,2547 1,2575 -7,1%

USD/CNH (Offshore) 6,6606 -0,5% 6,6646 6,6564 +4,8%

Bitcoin

BTC/USD 30.447,76 +1,5% 30.172,40 30.374,87 -34,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 110,66 110,28 +0,3% 0,38 +52,1%

Brent/ICE 113,06 112,55 +0,5% 0,51 +48,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.850,88 1.846,60 +0,2% +4,28 +1,2%

Silber (Spot) 21,75 21,71 +0,2% +0,04 -6,7%

Platin (Spot) 961,03 953,16 +0,8% +7,87 -1,0%

Kupfer-Future 4,34 4,27 +1,6% +0,07 -2,5%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 23, 2022 12:14 ET (16:14 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf ATOSS Software AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf ATOSS Software AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Siemens Energy AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens Energy AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.06.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research
01.06.2022Siemens Energy KaufenDZ BANK
27.05.2022Siemens Energy BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.05.2022Siemens Energy BuyUBS AG
25.05.2022Siemens Energy BuyDeutsche Bank AG
01.06.2022Siemens Energy KaufenDZ BANK
27.05.2022Siemens Energy BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.05.2022Siemens Energy BuyUBS AG
25.05.2022Siemens Energy BuyDeutsche Bank AG
24.05.2022Siemens Energy BuyJefferies & Company Inc.
17.05.2022Siemens Energy NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.05.2022Siemens Energy NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.05.2022Siemens Energy NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Siemens Energy NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.04.2022Siemens Energy NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research
24.05.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research
23.05.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research
20.04.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research
09.03.2022Siemens Energy UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens Energy AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Siemens Energy Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln