finanzen.net
22.08.2019 18:15
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Später Dreh ins Minus - Schwache Daten belasten

FRANKFURT (Dow Jones)--Nachdem sich die europäischen Aktienmärkte lange Zeit für keine klare Richtung entscheiden konnten, kamen sie am Nachmittag etwas unter Druck. Schwache Einkaufsmanager-Indizes aus den USA lieferten den Auslöser. Am Vormittag gab es bereits Daten aus der Eurozone. Hier hat sich zwar das Wirtschaftswachstum im August leicht belebt - abzulesen an besser als erwarteten Einkaufsmanagerindizes. Die kriselnde Industrie bremste aber weiter die Dynamik der Gesamtwirtschaft.

Dass die Konjunkturdelle wohl nicht so schnell überwunden werden kann, hat sich auch auf den Ausblick ausgewirkt. So sackten die Geschäftsaussichten binnen Jahresfrist auf den tiefsten Wert seit über sechs Jahren ab.

Der DAX verlor 0,5 Prozent auf 11.747 Punkte, der Euro-Stoxx-50 schloss 0,6 Prozent leichter bei 3.374 Punkten. Die Anleihen kamen nach den positiven Daten von ihren frühen Hochs zurück, die Renditen steigen also. Davon profitierten europaweit die Banken, deren Sub-Index um 1,0 Prozent zulegen konnte. Die zyklischen Technologiewerte stellten mit einem Abschlag von 1,8 Prozent dagegen den größten Verlierer.

Nachdem das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung keine Klarheit über den weiteren geldpolitischen Kurs geliefert hatte, wird nun umso mehr auf die Rede von Fed-Chef Jerome Powell am Freitag in Jackson Hole gewartet.

Interesse an Aufzugssparte bringt Thyssenkrupp nach oben

Für die Aufzugssparte von Thyssenkrupp bringen sich einem Magazin-Bericht zufolge die Interessenten in Stellung. Mehrere namhafte Finanzinvestoren interessierten sich für den Geschäftsbereich, schrieb das Manager Magazin. Das Vorhaben des Konzerns, einen Teil des Aufzuggeschäfts an die Börse zu bringen, werde damit immer unwahrscheinlicher. Thyssenkrupp lehnte gegenüber Dow Jones Newswires eine Stellungnahme ab. Für die Aktie ging es um 5,6 Prozent nach oben.

Nach etwas schwächeren Zahlen büßten Sunrise Communications 6,4 Prozent ein. Die neue erhöhte Gewinnprognose liege immer noch leicht unter dem Konsens, hieß es Handel. Im Blick stand auch der Streit mit der an Sunrise beteiligten Freenet über eine mögliche Kapitalerhöhung zur Finanzierung der geplanten Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz. Freenet schlossen 0,5 Prozent im Minus.

Weg für AMS-Gebot bei Osram nun frei - CTS Eventim ziehen an

Osram gewannen 1,8 Prozent auf 36,90 Euro. Das Unternehmen hat den Weg für das Übernahmeangebot des österreichischen Halbleiterunternehmens AMS frei gemacht. AMS kann nun wie geplant ein Gebot von 38,50 Euro je Osram-Aktie lancieren. Es liegt 10 Prozent über dem früheren Gebot der Finanzinvestoren Bain und Carlyle. Die Frage ist, ob Bain/Carlyle nachlegen werden. Das sorgte für etwas Kursfantasie. AMS gaben um 0,8 Prozent nach.

Der Kurs des MDAX-Kandidaten CTS Eventim legte um 4,6 Prozent zu erreichte im Verlauf mit 51,35 Euro ein Rekordhoch. Der Ticketvermarkter, der auch die inzwischen gescheiterte deutsche Autobahnmaut erheben sollte, hat im zweiten Quartal sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz zugelegt. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde bestätigt. Zum Debakel um die gescheiterte Pkw-Maut äußerte sich der Konzern nicht.

Für CRH ging es nach der Zahlenvorlage um 2,5 Prozent nach unten. Der Baustoffhersteller hat ein neues Aktienrückkaufprogramm bekannt gegeben. Nach Geschäftszahlen legten die in den vergangenen Wochen stark gefallenen Jost Werke um 2,7 Prozent zu. Um 0,8 Prozent kletterten Evotec aufgrund einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Nanogate fielen nach einer Umsatzwarnung um 18,8 Prozent.

===

. Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung

. stand absolut in % seit

. Jahresbeginn

Europa Euro-Stoxx-50 3.373,67 -21,22 -0,6% +12,4%

. Stoxx-50 3.096,32 -13,67 -0,4% +12,2%

. Stoxx-600 374,29 -1,51 -0,4% +10,9%

Frankfurt XETRA-DAX 11.747,04 -55,81 -0,5% +11,3%

London FTSE-100 London 7.115,65 -88,32 -1,2% +7,1%

Paris CAC-40 Paris 5.388,25 -47,22 -0,9% +13,9%

Amsterdam AEX Amsterdam 546,90 -3,52 -0,6% +12,1%

Athen ATHEX-20 Athen 2.070,62 +26,89 +1,3% +28,7%

Brüssel BEL-20 Bruessel 3.510,11 -15,14 -0,4% +8,2%

Budapest BUX Budapest 39.394,71 -253,50 -0,6% +0,7%

Helsinki OMXH-25 Helsinki 3.839,29 -8,78 -0,2% +4,2%

Istanbul ISE NAT. 30 Istanbul 118.674,02 -172,37 -0,1% +3,8%

Kopenhagen OMXC-20 Kopenhagen 1.035,27 +0,54 +0,1% +16,1%

Lissabon PSI 20 Lissabon 4.853,19 +3,91 +0,1% +2,7%

Madrid IBEX-35 Madrid 8.716,40 +14,90 +0,2% +2,1%

Mailand FTSE-MIB Mailand 20.816,99 -30,08 -0,1% +13,8%

Moskau RTS Moskau 1.284,72 +4,53 +0,4% +20,5%

Oslo OBX Oslo 774,86 +0,34 +0,0% +4,8%

Prag PX Prag 1.042,32 +4,34 +0,4% +5,7%

Stockholm OMXS-30 Stockholm 1.535,51 -7,96 -0,5% +9,0%

Warschau WIG-20 Warschau 2.108,05 +2,17 +0,1% -7,4%

Wien ATX Wien 2.929,77 -13,81 -0,5% +7,2%

Zürich SMI Zuerich 9.805,50 -42,61 -0,4% +16,3%

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:32 Mi, 17:15 % YTD

EUR/USD 1,1087 -0,02% 1,1078 1,1097 -3,3%

EUR/JPY 118,03 -0,14% 117,77 118,13 -6,1%

EUR/CHF 1,0905 +0,15% 1,0876 1,0888 -3,1%

EUR/GBP 0,9049 -1,00% 0,9137 0,9138 +0,6%

USD/JPY 106,45 -0,13% 106,31 106,44 -2,9%

GBP/USD 1,2252 +1,00% 1,2123 1,2145 -4,0%

USD/CNY 7,0836 +0,29% 7,0754 7,0626 +3,0%

Bitcoin

BTC/USD 10.080,00 +0,39% 10.009,00 10.005,75 +171,0%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 55,18 55,68 -0,9% -0,50 +14,9%

Brent/ICE 59,76 60,30 -0,9% -0,54 +8,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.500,37 1.502,40 -0,1% -2,04 +17,0%

Silber (Spot) 17,10 17,15 -0,3% -0,05 +10,4%

Platin (Spot) 860,30 852,55 +0,9% +7,75 +8,0%

Kupfer-Future 2,55 2,59 -1,2% -0,03 -3,4%

===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

August 22, 2019 12:15 ET (16:15 GMT)

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.08.2019Infineon buyUBS AG
02.08.2019Infineon buyDeutsche Bank AG
02.08.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
02.08.2019Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2019Infineon buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2019Infineon buyUBS AG
02.08.2019Infineon buyDeutsche Bank AG
02.08.2019Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2019Infineon buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2019Infineon kaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Infineon HaltenDZ BANK
01.08.2019Infineon HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.08.2019Infineon HoldWarburg Research
11.07.2019Infineon NeutralOddo BHF
19.06.2019Infineon HaltenDZ BANK
02.08.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
11.06.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
08.05.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
11.04.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
28.03.2019Infineon UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen letztlich leichter -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup meldet Gewinnwarnung -- Spirituosenhersteller, Ölsektor, Hannover Rück, Lufthansa im Fokus

ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Börse in Riad knickt ein - Trump droht mit Vergeltung. Senvion will Teile des Geschäfts an Siemens Gamesa verkaufen. Fresenius stoppt offenbar Verkauf von Transfusionssparte. TLG baut auf Aktientausch mit Aroundtown.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99