finanzen.net
03.12.2019 18:04
Bewerten
(0)

MÄRKTE EUROPA/Trump belastet die Stimmung - Paris schwach

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen haben am Dienstag überwiegend mit negativen Vorzeichen den Handel beendet. Belastend wirkte die zunehmende Angst vor einer Verschärfung des internationalen Handelskonflikts. In London hat US-Präsident Donald Trump erklärt, dass es wahrscheinlich besser sei, bis nach den Wahlen im kommenden Jahr für einen US-chinesischen Deal zu warten. Am Vortag hatte Trump neue Strafzölle gegen Argentinien und Brasilien angekündigt und zudem stehen Strafzolldrohungen gegen Frankreich im Raum.

Was den US-chinesischen Handelskonflikt angeht, ist hier der 15. Dezember der nächste wichtige Termin. Sollte bis dahin keine Einigung zwischen den beiden größten Volkswirtschaften getroffen werden, drohen weitere US-Zölle auf Importe aus China. Neue Zölle dürften an den Finanzmärkten sehr negativ gewertet werden. Der DAX schaffte nach dem Ausverkauf vom Vortag ein Plus von 0,2 Prozent auf 12.989 Punkte. Für den Euro-Stoxx-Index ging es dagegen um 0,4 Prozent auf 3.611 Punkte nach unten.

An der Pariser Börse fiel der Aktienindex CAC-40 gleich um 1 Prozent. Frankreich drohen US-Strafzölle auf Importe im Wert von bis zu 2,4 Milliarden Dollar, weil es US-Präsident Trump nicht gefällt, dass Internetkonzerne wie Google oder Apple in Frankreich Steuern zahlen müssen. Dabei geht es um eine 3-prozentige Digitalsteuer auf Umsätze.

Französische Luxusgüterhersteller werden verkauft

Das setzte vor allem den Aktien von Luxusgüterherstellern zu. So ging es für LVMH kräftig um 1,5 Prozent abwärts, für Kering sogar um 1,9 Prozent.

Airbus schlossen 4,4 Prozent tiefer, nachdem die Welthandelsorganisation WTO erneut Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer bemängelt hat. Von US-Repräsentanten hieß es daraufhin, es gebe keine Grundlage, die bisherigen US-Zölle gegen Airbus zu mindern.

Die Aktie des spanischen Ölkonzerns Repsol gab um 0,4 Prozent nach, nachdem das Unternehmen eine Wertberichtigung über 4,8 Milliarden Euro mitgeteilt hatte. Als Grund gaben die Spanier künftig steigende Kosten für CO2-Emissionen und gleichzeitig fallende Öl- und Gaspreise wegen der Dekarbonisierung der Wirtschaft an.

Agnelli-Vehikel übernimmt Gedi

Gedi haussierten nach der Übernahme durch Exor, das Investmentvehikel der Agnelli-Familie. Exor zahlt der Holding CIR 0,46 Euro je Anteilsschein für einen Anteil von 43,78 Prozent an der italienischen Verlagsgruppe. Exor hält bereits 6 Prozent der Gedi-Anteile und will nach Abschluss der Transaktion ein öffentliches Gebot für die noch ausstehenden Aktien lancieren. Gedi stiegen um 60,2 Prozent auf 0,46 Euro.

MTU erholten sich um 3,6 Prozent. "Der Zolltarifschock gestern hat vom guten Kapitalmarkttag abgelenkt", so ein Händler. MTU habe sich vor Analysten als aussichtsreich und trotz der Kursrally immer noch attraktiv bewertet präsentiert.

Defensive Titel wie Vonovia (plus 1,2 Prozent) waren gesucht wie auch Beiersdorf (plus 1,3 Prozent). Für Deutsche Börse ging es um 0,8 Prozent nach oben - die gestiegene Volatilität dürfte einen höheren Absicherungsbedarf der Anleger zur Folge haben, was den Eschbornern zu Gute kommen sollte. Tagesverlierer waren Deutsche Bank mit Abgaben von 2,1 Prozent - die Aktie folgte dem europäischen Sektortrend.

===

. Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung

. stand absolut in % seit

. Jahresbeginn

Europa Euro-Stoxx-50 3.610,99 -15,67 -0,4% +20,3%

. Stoxx-50 3.264,96 -22,84 -0,7% +18,3%

. Stoxx-600 398,48 -2,53 -0,6% +18,0%

Frankfurt XETRA-DAX 12.989,29 +24,61 +0,2% +23,0%

London FTSE-100 London 7.167,81 -118,13 -1,6% +8,3%

Paris CAC-40 Paris 5.727,22 -59,52 -1,0% +21,1%

Amsterdam AEX Amsterdam 582,93 -4,19 -0,7% +19,5%

Athen ATHEX-20 Athen 2.217,20 -30,02 -1,3% +37,9%

Brüssel BEL-20 Bruessel 3.841,33 -22,77 -0,6% +18,4%

Budapest BUX Budapest 43.048,25 -322,05 -0,7% +10,0%

Helsinki OMXH-25 Helsinki 3.991,53 -19,88 -0,5% +8,3%

Istanbul ISE NAT. 30 Istanbul 130.658,75 -1702,31 -1,3% +14,3%

Kopenhagen OMXC-20 Kopenhagen 1.106,40 +4,42 +0,4% +24,1%

Lissabon PSI 20 Lissabon 5.088,03 -50,42 -1,0% +6,5%

Madrid IBEX-35 Madrid 9.135,70 -20,60 -0,2% +7,0%

Mailand FTSE-MIB Mailand 22.736,52 +7,93 +0,0% +24,0%

Moskau RTS Moskau 1.414,06 -18,75 -1,3% +32,6%

Oslo OBX Oslo 805,62 -5,56 -0,7% +9,0%

Prag PX Prag 1.077,64 -4,05 -0,4% +9,2%

Stockholm OMXS-30 Stockholm 1.697,68 -9,13 -0,5% +20,5%

Warschau WIG-20 Warschau 2.089,92 -32,38 -1,5% -8,2%

Wien ATX Wien 3.092,65 -25,87 -0,8% +13,4%

Zürich SMI Zuerich 10.232,93 -115,51 -1,1% +21,4%

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:40 Mo, 17:38 % YTD

EUR/USD 1,1089 +0,11% 1,1078 1,1085 -3,3%

EUR/JPY 120,35 -0,38% 120,84 120,85 -4,3%

EUR/CHF 1,0937 -0,42% 1,0982 1,0991 -2,8%

EUR/GBP 0,8529 -0,34% 0,8549 0,8571 -5,2%

USD/JPY 108,53 -0,49% 109,09 109,03 -1,0%

GBP/USD 1,3001 +0,45% 1,2959 1,2934 +1,9%

USD/CNH (Offshore) 7,0721 +0,42% 7,0429 7,0420 +3,0%

Bitcoin

BTC/USD 7.324,01 -0,15% 7.281,01 7.286,26 +96,9%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 56,01 55,96 +0,1% 0,05 +15,5%

Brent/ICE 60,90 60,92 -0,0% -0,02 +10,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.479,68 1.462,00 +1,2% +17,68 +15,4%

Silber (Spot) 17,15 16,93 +1,3% +0,22 +10,7%

Platin (Spot) 909,51 897,50 +1,3% +12,01 +14,2%

Kupfer-Future 2,61 2,63 -0,9% -0,03 -1,4%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 03, 2019 12:05 ET (17:05 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche BankDC3APQ
WAVE Unlimited auf Deutsche BankDS96KM
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3APQ, DS96KM. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:46 UhrDeutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
22.11.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
21.11.2019Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
14.11.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
14.11.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019Deutsche Bank HoldKepler Cheuvreux
30.10.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
30.10.2019Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13:46 UhrDeutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
22.11.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
21.11.2019Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
05.11.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2019Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- WACKER CHEMIE schreibt hohen Millionen-Wert von Silizium-Anlagen ab -- Bayer vergibt Milliardenauftrag -- Siltronic, Nike, Varta, HUGO BOSS, Slack im Fokus

General Motors und LG Chem bauen E-Auto-Batteriefabrik. Aktien von Ölgigant Aramco sollen rund 8,50 US-Dollar kosten. Defekte Takata-Airbags verursachen weitere Rückrufwelle. Impeachment: Repräsentantenhaus entwirft Anklagepunkte gegen Trump. EU-Staaten behalten sich Recht auf Verbot von Libra und Co vor.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610