ETF-Sparpläne mit Xtrackers ETFs - einfach, transparent und flexibel Vermögen aufbauen! Jetzt informieren!-w-
11.10.2021 12:41

MÄRKTE EUROPA/Zurückhaltender Handel setzt sich fort

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen weisen auch am Montagmittag leichte Abgaben auf. Die Nachrichtenlage ist dünn. "Inflation" ist weiter das beherrschende Thema, denn der Markt wartet mit Spannung auf die US-Verbraucherpreise (CPI) zur Wochenmitte. Der DAX gibt 0,3 Prozent nach auf 15.160 Zähler, der Euro-Stoxx-50 zeigt sich 0,4 Prozent niedriger bei 4.057 Punkten.

Die US-Preise könnten nach Einschätzung von Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank, neues Diskussionsmaterial rund um den geldpolitischen Kurs der Fed liefern. Die 5-jährigen US-Inflationserwartungen waren bereits am Freitag auf 2,39 Prozent nach oben geschossen.

US-Arbeitsmarktbericht dürfte Fed am Ausstieg nicht hindern

Der jüngste US-Arbeitsmarktbericht dürfte die Fed nicht daran hindern, auf der kommenden Sitzung am 3. November den Ausstieg aus der nach wie vor sehr expansiven Geldpolitik weiter voranzutreiben. Schließlich war die US-Arbeitslosenquote auf den tiefsten Stand nach der Pandemie zurückgefallen, obwohl nicht einmal 200.000 neue Stellen gemeldet wurden.

Devisenexperte Ulrich Leuchtmann führt dies unter anderem auf die geringe Partizipationsrate von 61,6 Prozent zurück. "Eine der langfristigen ökonomischen Folgen der Pandemie ist, dass weniger US-Bürger im arbeitsfähigen Alter am Arbeitsmarkt teilnehmen", betont er. Dadurch blieben offene Stellen unbesetzt.

Im Rohstoffsektor (+2,7%) und bei den Öl- und Gaswerten (+1,3%) geht es weiter ungebremst nach oben. Hier treibt die Befürchtung steigender Inflation über die Energiepreise. Sowohl Brent wie auch WTI notieren beide klar über der Marke von 80 Dollar je Barrel.

Auch Deutsche Bank legen 1,5 Prozent zu wegen der Aussicht auf steigende Zinsen im Zuge der höheren Inflation. Der Bankensektor in Europa liegt 0,7 Prozent im Plus.

Bayer-Aktien legen 1,8 Prozent zu dank Presseberichten, man erwäge den Verkauf der Sparte Environmental Science Professional. Morphosys springen um 2,4 Prozent, nachdem Lizenzpartner Roche von der US-Gesundheitsbehörde FDA den Status Therapiedurchbruch für das Mittel Gantenerumab bei Alzheimer-Erkrankung erhalten hat.

Asos brechen in London ein

Adler Group fallen 0,4 Prozent. Die Nachricht, dass die Immobiliengesellschaft LEG dem Unternehmen rund 15.350 Wohneinheiten und 185 Gewerbeeinheiten abkaufen will, stützt nicht. Der Deal ist mit knapp 1,5 Milliarden Euro bewertet.

Asos brechen in London um 13,3 Prozent ein. Der Online-Modehändler hat aufgrund von Lieferkettenproblemen und der Inflation vor Gewinneinbußen im Geschäftsjahr 2022 gewarnt. Der Kurs des Wettbewerbers Boohoo gibt um 1,7 Prozent nach. Zalando verlieren 2,9 Prozent.

===

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 4.054,58 -0,5% -18,71 +14,1%

Stoxx-50 3.534,57 -0,1% -5,08 +13,7%

DAX 15.151,35 -0,4% -54,78 +10,4%

MDAX 33.380,66 -0,1% -29,68 +8,4%

TecDAX 3.567,10 -0,6% -20,60 +11,0%

SDAX 16.076,21 -0,3% -53,73 +8,9%

FTSE 7.111,12 +0,2% 15,57 +9,8%

CAC 6.539,98 -0,3% -20,01 +17,8%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite -0,12 +0,04 +0,46

US-Zehnjahresrendite 1,61 0 +0,69

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:00 Uhr Fr, 18:10 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1562 -0,1% 1,1576 1,1568 -5,3%

EUR/JPY 130,62 +0,6% 130,47 129,74 +3,6%

EUR/CHF 1,0719 -0,1% 1,0740 1,0726 -0,8%

EUR/GBP 0,8486 -0,2% 0,8476 0,8490 -5,0%

USD/JPY 112,97 +0,7% 112,73 112,15 +9,4%

GBP/USD 1,3624 +0,0% 1,3657 1,3624 -0,3%

USD/CNH (Offshore) 6,4499 +0,1% 6,4368 6,4474 -0,8%

Bitcoin

BTC/USD 56.420,26 +2,9% 56.609,26 54.136,26 +94,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 81,70 79,35 +3,0% 2,35 +70,7%

Brent/ICE 84,23 82,39 +2,2% 1,84 +66,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.755,04 1.757,28 -0,1% -2,24 -7,5%

Silber (Spot) 22,55 22,67 -0,5% -0,12 -14,6%

Platin (Spot) 1.033,90 1.027,00 +0,7% +6,90 -3,4%

Kupfer-Future 4,35 4,28 +1,7% +0,07 +23,4%

===

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

October 11, 2021 06:42 ET (10:42 GMT)

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.11.2021Bayer BuyGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2021Bayer Equal WeightBarclays Capital
12.11.2021Bayer BuyDeutsche Bank AG
12.11.2021Bayer OutperformBernstein Research
10.11.2021Bayer KaufenDZ BANK
22.11.2021Bayer BuyGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2021Bayer BuyDeutsche Bank AG
12.11.2021Bayer OutperformBernstein Research
10.11.2021Bayer KaufenDZ BANK
10.11.2021Bayer BuyDeutsche Bank AG
16.11.2021Bayer Equal WeightBarclays Capital
10.11.2021Bayer Equal WeightBarclays Capital
10.11.2021Bayer NeutralCredit Suisse Group
20.10.2021Bayer Equal WeightBarclays Capital
15.09.2021Bayer NeutralCredit Suisse Group
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX mit erneutem Rückschlag -- thyssenkrupp will einen Gang hochschalten -- Apple berichtet wohl über nachlassende iPhone-Nachfrage -- Boeing, Vodafone, KRONES, Vonovia, Dürr im Fokus

Shell startet Aktienrückkauf. EU-Kommission bestraft Banken wegen Devisen-Kartell. Nordex erhält Auftrag für Windturbinen über 50 MW aus Schottland. Ströer erwägt offenbar Verkauf von Asambeauty. Fed: US-Wirtschaft mit bescheidenem bis moderaten Tempo gewachsen. TeamViewer & Co.: Drei deutsche Unternehmen fliegen aus dem Stoxx Europe 600. Square benennt sich in Block um.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln