finanzen.net
26.03.2019 14:05
Bewerten
(0)

MÄRKTE USA/Anleger an Wall Street zeigen sich optimistisch

DRUCKEN

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street könnte am Dienstag wieder etwas Fahrt nach oben aufnehmen, nachdem der Vortageshandel richtungslos verlaufen ist. Anleger tun sich aktuell schwer, die konjunkturelle Lage global, aber auch in den USA einzuordnen. Händler verweisen auf zuletzt uneinheitliche und zum Teil auch in verschiedene Richtungen zeigende Wirtschaftsdaten - so zum Beispiel in Deutschland. Doch attestieren die Marktteilnehmer auch eine durchaus positive Grundstimmung, Anleger bauten auf eine Verbesserung der Weltkonjunktur im zweiten Halbjahr. Zudem fallen am Rentenmarkt die Notierungen nach einem mehrtägigen Anstieg wieder, was als Zeichen der Entspannung gewertet wird und dem Aktienmarkt hilft.

Im frühen Verlauf der Sitzung könnte das Verbrauchervertrauen in den USA einen Fingerzeig liefern, was vom für das US-BIP so immens wichtigen Konsum kurzfristig zu erwarten ist. Volkswirte rechnen mit einer steigenden Konsumneigung. Der Aktienterminmarkt teilt diese optimistische Einschätzung, denn er suggeriert eine etwas festere Handelseröffnung am Kassamarkt.

Anleger blenden Belastendes aus

Allen Widrigkeiten zum Trotz bleiben Investoren in Sachen Brexit und Handelskonflikt positiv gestimmt. Weder mag man an einen harten Brexit, noch an ein Scheitern der Handelsgespräche zwischen China und den USA glauben. Die Gespräche werden auf Ministerebene in dieser Woche wieder aufgenommen. "Wir sehen die Chance für einen erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen bei 60 Prozent, dies bedeutet eine teilweise Rücknahme der Zölle", teilen die UBS-Chefstrategen den Optimismus am Markt.

Zu den Widrigkeiten zählt die erstmals seit 2007 wieder inverse Zinsstrukturkurve. Das bedeutet, dass Papiere mit zehn Jahren Laufzeit weniger Rendite abwerfen als dreimonatige Geldmarkttitel. Dies gilt allgemein als starkes Warnzeichen für eine Rezession. Am Zinsterminmarkt schlägt sich in einer gestiegenen Wahrscheinlichkeit dafür nieder, dass die US-Notenbank zum Ende des Jahres die Zinsen senken wird. Am Dienstag steigen die Renditen bei den längeren Laufzeiten wieder. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen klettert um knapp 4 Basispunkte auf 2,44 Prozent.

Der Technologiesektor am Aktienmarkt, der am Vortag dem Markt hinterhergehinkt ist, bleibt am Dienstag im Fokus. Zum einen hat der Fahrdienstleister Uber seine 3,1 Milliarden Dollar schwere Übernahme des Wettbewerbers Careem Networks im Nahen Osten abgeschlossen, zum anderen hat der Technologiegigant Apple mit neuen Produkten aufgewartet, die die Erlöse im Dienstleistungssektor befeuern sollen. Zwar löste die Ankündigung am Vortag keine Begeisterung aus, Analysten verweisen aber auf den Umstand, dass gerade der Dienstleistungssektor bei Apple jüngst kräftig gewachsen sei, während der Absatz bei Mobiltelefonen schwächele. Apple legen vorbörslich um 1,4 Prozent zu.

Die Aktien der Einrichtungskette Bed Bath & Beyond springen um über 22 Prozent nach oben. Auslöser des Kurssprungs ist ein Bericht des Wall Street Journals, wonach drei aktivistische Investoren die Kontrolle über das Unternehmen erlangen wollen, indem sie den Austausch des kompletten Boards anstreben. Die Analysten von Raymond James haben die Aktie auf "Strong Buy" von "Marketperform" hochgestuft.

McCormick & Co verlieren 0,7 Prozent. Der Gewürzspezialist überraschte mit den Gewinnkennziffern im vierten Quartal positiv, die Umsatzentwicklung enttäuschte aber.

Die Aktie von Red Hat legt moderat zu, nachdem der Softwarehersteller "durchwachsene" Geschäftszahlen für das vierte Quartal vorgelegt hat. Auf bereinigter Basis verdiente die Gesellschaft mehr als erwartet, der Umsatz fiel aber schwächer aus.

Die McDonalds-Aktie steigt um 0,3 Prozent. Die Schnellrestaurantkette kauft das israelische Startup Dynamic Yield - eine Plattform für Omnichannel-Personalisierung.

Fallende Gold- und Rentennotierungen signalisieren Entspannung

Die vom Rentenmarkt ausgehende Entspannung spiegelt sich auch am Goldmarkt wider, denn die Feinunze verbilligt sich um 0,5 Prozent auf 1.316 Dollar. Steigende Renditen setzen dem zinslosen Edelmetall zu. Beide vermeintlich sichere Häfen wie Gold und Renten verlieren damit.

Die Ölpreise nehmen ihre jüngste Phase steigender Preise wieder auf. Das Fass US-Leichtöl der Sorte WTI verteuert sich um 1,7 Prozent auf 59,84 Dollar, europäisches Referenzöl der Sorte Brent um 1,1 Prozent auf 67,96 Dollar. Der Markt konzentriere sich wieder auf die Angebotsverknappung durch die Förderkürzungen des Erdölkartells Opec und die Sanktionen gegen Iran und Venezuela.

===

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 2,27 3,7 2,24 107,2

5 Jahre 2,22 3,8 2,18 29,8

7 Jahre 2,33 3,9 2,29 7,8

10 Jahre 2,44 3,7 2,40 -0,9

30 Jahre 2,89 2,7 2,86 -17,7

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:35 Mo, 17:30 % YTD

EUR/USD 1,1286 -0,25% 1,1313 1,1312 -1,6%

EUR/JPY 124,70 +0,15% 124,57 124,58 -0,8%

EUR/CHF 1,1225 -0,00% 1,1232 1,1231 -0,3%

EUR/GBP 0,8529 -0,43% 0,8562 0,8590 -5,2%

USD/JPY 110,50 +0,41% 110,11 110,12 +0,8%

GBP/USD 1,3232 +0,17% 1,3213 1,3169 +3,7%

Bitcoin

BTC/USD 3.884,75 -0,46% 3.892,12 3.951,69 +4,5%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 59,82 58,82 +1,7% 1,00 +28,6%

Brent/ICE 67,96 67,21 +1,1% 0,75 +24,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.316,12 1.322,11 -0,5% -5,99 +2,6%

Silber (Spot) 15,47 15,54 -0,5% -0,08 -0,2%

Platin (Spot) 852,05 859,00 -0,8% -6,95 +7,0%

Kupfer-Future 2,85 2,86 -0,1% -0,00 +8,3%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 26, 2019 09:06 ET (13:06 GMT)

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
27.03.2019Apple buyUBS AG
27.03.2019Apple buyUBS AG
26.03.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
26.03.2019Apple HoldMaxim Group
26.03.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
Deutsche Bank AG514000
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100