22.01.2018 15:48
Bewerten
(0)

MÄRKTE USA/Haushaltssperre verunsichert Anleger

DRUCKEN

NEW YORK (Dow Jones)--Nachdem sich die Parteien im US-Senat im Haushaltsstreit bislang nicht einigen konnten und der sogenannte Government Shutdown eingetreten ist, dominiert an den US-Börsen am Montag zunächst die Vorsicht. Zumal sich die US-Indizes ohnehin auf Rekordhochs befinden. Kurz nach Handelsbeginn gibt der Dow-Jones-Index um 0,2 Prozent auf 26.012 Punkte nach. Der S&P-500 und der Nasdaq-Composite haben zwar zum Start neue Rekordhochs markiert, diese liegen allerdings nur minimal über den alten Höchstständen. Insgesamt bewegen sich beide Indizes kaum von der Stelle.

Für den Montagmittag (US-Ortszeit) ist eine neue Abstimmung im US-Senat über Maßnahmen geplant, die die Finanzierung des US-Haushalts wenigstens bis zum 8. Februar gewährleisten sollen. Bislang ist aber nicht sicher, dass die notwendige Mehrheit dafür zustande kommt.

Beobachter warnen unterdessen vor den wirtschaftlichen Folgen des Stillstands. Als Folge der Haushaltssperre werden Staatsbedienstete in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt. Regierungsaufträge an Unternehmen ruhen, so dass auch die Privatwirtschaft viele Mitarbeiter zumindest vorübergehend nicht weiterbeschäftigen kann. Letztlich könnte das Wirtschaftswachstum im Quartal darunter leiden. Das Wachstum der Weltwirtschaft, das maßgeblich zum kräftigen Anstieg der Aktienkurse in jüngster Zeit beigetragen hat, dürfte von den innenpolitischen Querelen in den USA jedoch nicht beeinträchtigt werden, heißt es von Marktteilnehmern.

Der Aktienmarkt dürfte eine kleine Pause einlegen, meint Larry Hatheway, Chefvolkswirt bei GAM Holding. Ein längerfristig negativer Einfluss auf die Konjunktur sei aber nicht zu befürchten, das zeige das Beispiel vergangener Haushaltssperren.

Der Shutdown ist nicht das einzige Thema an den Märkten, denn die Bilanzsaison geht weiter. Anleger warten gespannt darauf, welche Folgen die Steuersenkungen für die einzelnen Unternehmen haben und was sie mit dem möglicherweise gesparten Geld anfangen werden. Die Möglichkeiten reichen von Sonderzahlungen an die Mitarbeiter über höhere Dividenden und Aktienrückkäufe bis hin zu Investitionen und/oder Übernahmen.

Auf der Agenda der Konjunkturdaten stand nur der Chicago Fed National Activity Index. Er stieg im Dezember auf einen Stand von plus 0,27, wie die Federal Reserve Bank of Chicago mitteilte. Für den November wurde der Indexstand auf plus 0,11 revidiert, nachdem zunächst ein Wert von plus 0,15 genannt worden war.

Gewinnwarnung lässt Sanmina einbrechen

Unter den Einzelwerten stürzen Sanmina um über 23 Prozent ab, nachdem das Unternehmen am Freitag nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung ausgegeben hat.

Bunge-Aktien steigen um 3 Prozent. Der Aktie des Agrarohstoffgiganten kamen Spekulationen über einen Übernahmekampf zugute. Archer Daniels Midland (ADM) habe gegenüber Bunge Übernahmeinteresse signalisiert, sagten informierte Personen. Vergangenes Jahr hatte der Rohstoffhändler Glencore Interesse an Bunge bestätigt. Details der ADM-Annäherung blieben unklar. ADM steigen um 2,3 Prozent

Eine Kursexplosion von über 62 Prozent erleben Bioverativ. Der französische Pharmakonzern Sanofi will das auf die Therapie von Bluterkrankheit spezialisierte Biotechunternehmen für rund 11,6 Milliarden US-Dollar übernehmen. Je Bioverativ-Aktie bietet die Sanofi SA nach eigenen Angaben vom Montag 105 Dollar in bar. Das entspricht einem Aufschlag von 64 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag.

Um 1,3 Prozent abwärts geht es mit der Teva-Aktie. Ein Asthma-Mittel des Pharmaherstellers hat in einem späten Studienstadium die wichtigsten Ziele verfehlt.

Trotz Haushaltsstreit keine Flucht in sichere Häfen

Bei all der Unsicherheit, die mit dem Haushaltsstreit verbunden ist, scheinen die Anleger nicht übermäßig nervös. Eine Flucht in sogenannte sichere Häfen bleibt bislang aus. Der Euro zeigt sich mit etwa 1,2240 Dollar wenig verändert im Vergleich zum späten US-Handel am Freitag.

Am US-Anleihemarkt treiben sinkende Notierungen die Renditen am kurzen Ende der Zinskurve weiter nach oben. Zehnjährige US-Anleihen rentieren dagegen 1 Basispunkt niedriger bei 2,64 Prozent. Der Goldpreis tritt mit 1.332 Dollar je Feinunze mehr oder weniger auf der Stelle.

Am Ölmarkt tendieren die Preise kaum verändert. Das Barrel der US-Sorte WTI ermäßigt sich um 0,1 Prozent auf 63,30 Dollar. Brent legt um 0,1 Prozent zu auf 68,65 Dollar. Beobachter erklären die leichten Preisrückgänge mit einem Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) vom Freitag. Darin prognostizierte die IEA, dass die US-Ölförderung die von Saudi-Arabien übersteigen und mit der russischen Fördermenge gleichziehen werde. Etwas Unterstützung erhalten die Ölpreise unterdessen aus Saudi-Arabien, dessen Energieminister Khalid al-Falih sich dafür aussprach, die Fördermengenbegrenzung der Opec über das Jahr 2018 hinaus zu verlängern.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 26.012,01 -0,23 -59,71 5,23

S&P-500 2.809,67 -0,02 -0,63 5,09

Nasdaq-Comp. 7.341,85 0,07 5,47 6,35

Nasdaq-100 6.833,46 -0,01 -0,87 6,83

US-Anleihen

Laufzeit Akt. Rendite Bp zu Vortag Rendite Vortag +/-Bp YTD

2 Jahre 2,07 2,1 2,05 86,8

5 Jahre 2,44 0,0 2,44 52,0

7 Jahre 2,57 -1,6 2,59 32,5

10 Jahre 2,64 -1,5 2,66 19,9

30 Jahre 2,91 -2,1 2,93 -15,4

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:40 Fr, 17:24 % YTD

EUR/USD 1,2241 +0,04% 1,2236 1,2229 +1,9%

EUR/JPY 135,67 +0,06% 135,59 135,27 +0,3%

EUR/CHF 1,1767 +0,04% 1,1762 1,1762 +0,5%

EUR/GBP 0,8790 -0,22% 0,8809 1,1329 -1,1%

USD/JPY 110,83 +0,02% 110,81 110,61 -1,6%

GBP/USD 1,3926 +0,27% 1,3889 1,3854 +3,1%

Bitcoin

BTC/USD 10.830,56 -3,28% 11.661,25 11.626,03 -24,60

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 63,30 63,37 -0,1% -0,07 +4,8%

Brent/ICE 68,65 68,61 +0,1% 0,04 +3,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.332,32 1.331,72 +0,0% +0,60 +2,3%

Silber (Spot) 17,01 17,02 -0,1% -0,01 +0,4%

Platin (Spot) 1.016,20 1.012,40 +0,4% +3,80 +9,3%

Kupfer-Future 3,19 3,17 +0,6% +0,02 -2,9%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

January 22, 2018 09:49 ET (14:49 GMT)

Nachrichten zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2018Teva Pharmaceutical Industries SellBTIG Research
03.11.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
30.10.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
18.09.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
04.08.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Videos zu Teva Pharmaceutical Industries

alle Videos
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Mini-Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Neue Mitglieder bescheren XING kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- T-Aktie, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Allianz840400
BMW AG519000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Infineon AG623100