finanzen.net
25.03.2019 13:41
Bewerten
(0)

MÄRKTE USA/Kleine Verluste an Wall Street erwartet

DRUCKEN

NEW YORK (Dow Jones)--Nach den heftigen Verlusten zum Ausklang der vergangenen Woche dürfte den US-Börsen zunächst keine Erholung vergönnt sein. Der Future auf den S&P-500 zeigt sich vorbörslich knapp behauptet.

Die Märkte weltweit stünden noch unter dem Eindruck schwacher europäischer und US-Konjunkturdaten vom Freitag, die Konjunkturskepsis befeuert hätten, sagen Marktteilnehmer. Unter diesen Umständen zögen die Anleger vermeintlich sichere Häfen wie Staatsanleihen oder Gold vor.

Für Montag sind keine US-Konjunkturdaten angekündigt. Allerdings fiel der deutsche ifo-Index etwas besser aus als erwartet, was die Gemüter zumindest etwas beruhigen könnte. Dem mit Spannung erwarteten Bericht des Sonderermittlers Robert Mueller, der eine mutmaßliche Einmischung Russlands in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 untersuchen sollte, scheint dies nicht zu gelingen, obwohl Mueller keine Beweise für eine Verschwörung des Wahlkampfteams von Präsident Donald Trump mit Russland gefunden hat.

Im Hintergrund schwelt weiter der Handelsstreit zwischen den USA und China. In dieser Woche werden US-Finanzminister Steven Mnuchin und der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer zu Gesprächen nach Peking reisen.

Wenn aus Peking gute Nachrichten kämen, dürfte sich die Lage an den Märkten etwas beruhigen, erwartet Jeffrey Halley von Oanda. Bis dahin dürfte es aber turbulent zugehen.

Apple mit Produktvorstellung im Fokus

Unter den Einzelwerten könnten Apple im Fokus stehen. Das Unternehmen hat für Montag eine Veranstaltung angekündigt. Beobachter erwarten, dass der Konzern einen Streaming-Dienst vorstellen wird.

Viacom legen im vorbörslichen Handel um 4,2 Prozent zu. Der Betreiber von Fernsehkanälen hat sich nach langem Streit um Gebühren endlich mit AT&T geeinigt. Sender wie MTV, Comedy Central oder Nickelodeon werden weiterhin über den DirectTV-Service von AT&T zu empfangen sein. AT&T zeigen sich etwas fester.

Biogen gewinnen 1,7 Prozent. Die Aktie war in der vergangenen Woche eingebrochen, nachdem das Unternehmen den Abbruch einer Studie zu einem Alzheimer-Medikament bekanntgegeben hatte. Nun will das Biopharmaunternehmen seine Aktionäre mit einem Aktienrückkauf im Volumen von bis zu 5 Milliarden Dollar versöhnen.

Konjunktursorgen lasten weiter auf Ölpreis

Die Ölpreise geben erneut nach, wenn auch nicht mehr so rasant wie am Freitag. Aktuell ermäßigt sich das Barrel der US-Rohölsorte WTI um 0,3 Prozent auf 58,87 Dollar. Der Brentpreis fällt um 0,4 Prozent auf 66,78 Dollar. Auf den Preisen laste immer noch die Angst vor einer konjunkturbedingt geringeren Nachfrage, heißt es.

Gold bleibt dagegen als vermeintlich sicherer Hafen gefragt. Die Feinunze steigt um 0,5 Prozent auf 1.319 Dollar. Das Edelmetall profitiere auch von den zuletzt wieder gesunkenen Zinsen, berichten Händler.

Am Anleihemarkt, der am Freitag kräftigen Zulauf verzeichnet hat, kommen die Notierungen am Montag wieder etwas zurück. Im Gegenzug steigt die Zehnjahresrendite um 1 Basispunkt auf 2,45 Prozent.

Der Euro erholt sich nur zögerlich von seinem Absturz. Er notiert bei etwa 1,1320 Dollar. Am Freitag war er unter 1,13 Dollar gerutscht, nachdem er am Donnerstag in der Spitze noch mehr als 1,14 Dollar gekostet hatte.

===

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 2,31 -1,7 2,32 110,6

5 Jahre 2,25 0,8 2,24 32,3

7 Jahre 2,35 1,1 2,34 10,1

10 Jahre 2,45 1,2 2,44 0,9

30 Jahre 2,90 2,4 2,87 -17,0

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:19 Fr, 17:14 % YTD

EUR/USD 1,1321 +0,22% 1,1308 1,1288 -1,3%

EUR/JPY 124,62 +0,30% 124,44 123,98 -0,9%

EUR/CHF 1,1239 +0,11% 1,1246 1,1220 -0,2%

EUR/GBP 0,8551 +0,01% 0,8583 0,8547 -5,0%

USD/JPY 110,07 +0,07% 110,04 109,83 +0,4%

GBP/USD 1,3239 +0,22% 1,3174 1,3207 +3,7%

Bitcoin

BTC/USD 3.959,25 -0,11% 3.968,00 3.977,50 +6,5%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 58,87 59,04 -0,3% -0,17 +26,6%

Brent/ICE 66,78 67,03 -0,4% -0,25 +22,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.318,69 1.312,77 +0,5% +5,92 +2,8%

Silber (Spot) 15,55 15,42 +0,8% +0,13 +0,3%

Platin (Spot) 849,88 847,84 +0,2% +2,04 +6,7%

Kupfer-Future 2,85 2,84 +0,2% +0,01 +8,1%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/smh

(END) Dow Jones Newswires

March 25, 2019 08:42 ET (12:42 GMT)

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Spenden
Apple hält sich aus der Politik raus - offiziell jedenfalls
Apple-CEO Tim Cook erklärte beim "the Time 100 event", dass Apple eines der wenigen Unternehmen ohne politisches Aktionskomitee sei und kein Geld an Politiker spende.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
27.03.2019Apple buyUBS AG
26.03.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
26.03.2019Apple HoldMaxim Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Börsen schwächer -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750