17.08.2022 17:51

MÄRKTE USA/Schwächer vor Fed-Protokoll

Folgen
Werbung

NEW YORK (Dow Jones)--An den US-Börsen kommt es am Mittwoch zu Gewinnmitnahmen. Der Dow-Jones-Index sinkt um 0,8 Prozent auf 33.882 Punkte. Der S&P-500 gibt um 1 Prozent nach und der Nasdaq-Composite um 1,6 Prozent. Durchwachsene Zahlen aus dem Einzelhandel dämpfen die Kauflaune.

Am Dienstag hatten überraschend gute Zweitquartalszahlen und ermutigende Ausblicke der Einzelhändler Walmart und Home Depot Befürchtungen zerstreut, dass die hohe Inflation die Konsumbereitschaft der Amerikaner beeinträchtigen könnte. Mit den Quartalsausweisen des Home-Depot-Wettbewerbers Lowe's und der Supermarktkette Target sind jedoch am Mittwoch neue Zweifel aufgekommen.

Einen Eindruck davon, wie es der Branche insgesamt geht, liefern die Daten zu den Einzelhandelsumsätzen. Diese stagnierten im Juli auf Monatssicht. Volkswirte hatten prognostiziert, dass sich das Wachstum auf 0,1 Prozent von 1,0 Prozent im Juni verlangsamen würde. Ohne die Umsätze mit Kraftfahrzeugen wurde indessen ein Wachstum von 0,4 Prozent verzeichnet. Hier hatten die Ökonomen im Konsens mit unveränderten Umsätzen gerechnet. Die Lagerbestände stiegen derweil im Juni im erwarteten Rahmen.

Gegen 20.00 Uhr MESZ folgt das Protokoll der US-Notenbanksitzung im Juli. Die Fed hatte bei dieser Sitzung die Zinsen das zweite Mal in Folge um 75 Basispunkte erhöht. Nachdem jüngste Inflationsdaten jedoch auf einen nachlassenden Preisauftrieb hingedeutet haben, hoffen Marktteilnehmer, dass die Notenbank das Tempo ihrer geldpolitischen Straffung etwas drosselt.

Lowe's-Zahlen durchwachsen - Target-Gewinn enttäuscht

Die Aktien von Target verlieren 3 Prozent. Das Unternehmen musste im zweiten Quartal hohe Preisnachlässe gewähren, weshalb der Gewinn stärker als erwartet schrumpfte. Licht und Schatten enthält der Zahlenausweis von Lowe's (+1,2%). Die Baumarktkette verdiente im Quartal mehr als erwartet und ist nun zuversichtlich, beim Jahresgewinn das obere Ende der Prognosespanne zu erreichen. Beim Umsatz rechnet Lowe's jedoch nur mit dem unteren Ende, nachdem dieser im Quartal zurückging und die Erwartungen verfehlte.

Die Tesla-Aktie notiert 1,3 Prozent schwächer. Tesla-CEO Elon Musk hat wieder einmal mit einem Tweet Schlagzeilen gemacht: Dieses Mal kündigte er den Kauf des Fußballclubs Manchester United an, nur um einige Stunden später mitzuteilen, es habe sich um einen Scherz gehandelt. Das hält die Anleger jedoch nicht davon ab, bei "ManU" zuzugreifen. Die Aktie steigt um 4,5 Prozent.

Anleiherenditen ziehen an

Vor der Veröffentlichung des Fed-Sitzungsprotokolls stoßen Anleger verstärkt Staatsanleihen ab, trotz der Verluste am Aktienmarkt. In der Folge ziehen die Renditen deutlich an. Am Markt sei die Verunsicherung bezüglich des weiteren Kurses der Notenbank groß, heißt es aus dem Handel.

Der Dollar behauptet sich zum Euro auf dem am Vortag erreichten Niveau. Der Dollarindex legt um 0,2 Prozent zu.

Gewinne werden am Ölmarkt verzeichnet. Hier stützen die offiziellen Daten der Energy Information Administration zu den Rohöllagebeständen, die eine massive Abnahme ausgewiesen haben. Bereits am Vorabend hatte der Branchenverband API gesunkene Bestände gemeldet.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 33.881,71 -0,8% -270,30 -6,8%

S&P-500 4.261,17 -1,0% -44,03 -10,6%

Nasdaq-Comp. 12.893,24 -1,6% -209,31 -17,6%

Nasdaq-100 13.421,46 -1,6% -213,75 -17,8%

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 3,35 +10,9 3,24 261,5

5 Jahre 3,07 +11,5 2,95 180,6

7 Jahre 3,00 +10,8 2,89 156,2

10 Jahre 2,91 +9,5 2,81 139,6

30 Jahre 3,16 +6,6 3,09 125,7

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:24 Uhr Di, 17:15 Uhr % YTD

EUR/USD 1,0167 -0,0% 1,0166 1,0176 -10,6%

EUR/JPY 137,68 +0,9% 136,76 136,73 +5,2%

EUR/CHF 0,9695 +0,4% 0,9665 1,0515 -6,6%

EUR/GBP 0,8439 +0,4% 0,8399 0,8407 +0,4%

USD/JPY 135,40 +0,9% 134,51 134,35 +17,6%

GBP/USD 1,2046 -0,4% 1,2105 1,2106 -11,0%

USD/CNH (Offshore) 6,7962 +0,1% 6,7857 6,8018 +7,0%

Bitcoin

BTC/USD 23.398,64 -2,3% 24.381,77 23.770,15 -49,4%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 87,34 86,53 +0,9% 0,81 +22,1%

Brent/ICE 92,90 92,34 +0,6% 0,56 +24,7%

GAS VT-Schluss +/- EUR

Dutch TTF 227,50 223,00 +0,7% 1,59 +243,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.762,41 1.775,82 -0,8% -13,42 -3,7%

Silber (Spot) 19,73 20,14 -2,0% -0,41 -15,4%

Platin (Spot) 923,98 938,35 -1,5% -14,37 -4,8%

Kupfer-Future 3,59 3,62 -1,0% -0,04 -19,0%

YTD zu Vortagsschluss

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 17, 2022 11:50 ET (15:50 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Lowe's Companies Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Lowe's Companies Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.09.2022Tesla BuyUBS AG
26.08.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
25.08.2022Tesla KaufenDZ BANK
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2022Tesla BuyUBS AG
26.08.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
25.08.2022Tesla KaufenDZ BANK
21.07.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
21.07.2022Tesla BuyUBS AG
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
22.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
05.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
02.06.2022Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Montag anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln