finanzen.net
29.06.2020 15:53

MÄRKTE USA/Wall Street startet stabilisiert in die Woche

Folgen
Werbung

NEW YORK (Dow Jones)--Nach den kräftigen Verlusten am Freitag startet die Wall Street zu Wochenanfang stabilisiert in die neue Handelswoche. Das Umfeld bleibt indessen volatil. Die Sorge vor neuen Covid-19-Ausbrüchen ist bei den Anlegern indessen ungebrochen. In den USA ziehen die Neuinfektionen wieder rasant an. So meldeten einige US-Bundesstaaten neue Infektionsrekorde. Daraufhin wurden vorherige Lockerungen von Eindämmungsmaßnahmen wieder rückgängig gemacht, wenn auch nur regional begrenzt. Dafür sorgen die geldpolitischen Lockerungen der Notenbanken weltweit und die vielfältigen Stimulierungsprogramme gepaart mit einem schrittweisen Wiederhochfahren der Wirtschaft in einigen Ländern weiter für Hoffnung, dass sich die Weltkonjunktur bald erholt.

Der Dow-Jones-Index steigt kurz nach Handelsstart 0,7 Prozent auf 25.177 Punkte, der S&P-500 notiert unverändert, während der Nasdaq-Composite 0,4 Prozent leichter notiert.

In den USA hat die Zahl der registrierten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus mittlerweile die Schwelle von 2,5 Millionen Menschen überschritten. Mehr als 125.000 US-Amerikaner starben an Covid-19, das ist fast ein Viertel der weltweiten Todesfälle. Einen Tageshöchstwert an Neuinfektionen verzeichnete der US-Bundesstaat Florida. Weltweit gibt es inzwischen über 10 Millionen Infektionsfälle.

"Die Volatilität ist nach wie vor hoch, was zeigt, dass der Grad der Angst weiterhin sehr hoch ist", so Sebastien Galy, Makrostratege bei Nordea Asset Management. Steen Jakobsen, Chef-Ökonom der Saxo Bank verweist zudem darauf, dass große Fondsmanager angesichts des Monats- und Quartalsendes ihr Portfolio neu ausbalancieren.

Boeing profitieren von 737 MAX-Hoffnungen

Unter den Einzelwerten geben Facebook 2,9 Prozent nach. Angesichts von Hass und Hetze im Internet will nun auch die Cafe-Kette Starbucks vorerst auf Werbung bei Facebook und anderen Online-Netzwerken verzichten. "Unser Anliegen ist es, Gemeinschaften zusammenzubringen - persönlich und im Internet. Wir stehen gegen Hassrede", erklärte das US-Unternehmen. Vergangene Woche hatten bereits der Getränkehersteller Coca-Cola und der Konsumgüterriese Unilever ähnliche Schritte angekündigt. Starbucks rücken 0,4 Prozent vor.

Boeing legen indessen um 4,8 Prozent zu. Mehr als ein Jahr nach dem weltweiten Flugverbot für das Passagierflugzeug Boeing 737 MAX steht die US-Flugaufsichtsbehörde FAA offenbar kurz davor, einen ersten Testflug der überarbeiteten Maschine zu genehmigen.

Biontech steigen nach einer Privatplatzierung um 8,6 Prozent. Unter anderem der Staatsfonds Temasek aus Singapur hat sich an dem deutschen Biotech-Unternehmen beteiligt, das einen Covid-19-Impfstoff entwickelt.

Ölpreise profitieren von Daten aus China

Die Ölpreise notieren etwas fester - trotz der hohen Infektionszahlen in den USA. Händler verweisen auf positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus China, dem weltweit größtem Öl-Importeur. Dort zogen die Gewinne der Industrie im Mai wieder um 6 Prozent zum Vorjahr an - der erste Anstieg in diesem Jahr. Die US-Sorte WTI gewinnt 0,4 Prozent auf 38,66 Dollar je Barrel, Brent legt 0,7 Prozent zu auf 41,31 Dollar. Auf die Stimmung schlägt indessen der am Sonntag von Chesapeake Energy eingereichte Insolvenzantrag. Chesapeake war der unbestrittene Meister des US-Schiefergases", sagte Magnus Nysveen, Analyse-Chef bei Rystad Energy.

Am Devisenmarkt gibt der Dollar mit den rasant steigenden Neuinfektionen nach. Der Dollar-Index verliert 0,2 Prozent. Der Euro profitiert unterdessen von den deutsch-französischen Regierungskonsultationen. Devisenhändler sprechen von Hoffnungen auf eine zügige Konjunkturerholung in der Eurozone. Investoren fühlten sich etwas beruhigt, wie die EU die Coronavirus-Pandemie handhabe und das Wiederhochfahren der Wirtschaft vonstatten gehe, sagte Analyst Ricardo Evangelista von ActivTrades. Der Euro legt um 0,4 Prozent zu 1,1271 US-Dollar zu.

Vermeintlich "sichere Häfen" wie Gold oder US-Anleihen sind nicht gefragt. Der Preis für die Feinunze Gold notiert nahezu unverändert bei 1.771 Dollar. Am Anleihemarkt geht es für die Rendite zehnjähriger US-Anleihen bei leicht steigenden Notierungen um 0,2 Basispunkte nach unten auf 0,64 Prozent.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 25.177,44 0,65 161,89 -11,78

S&P-500 3.010,08 0,03 1,03 -6,83

Nasdaq-Comp. 9.714,98 -0,43 -42,24 8,27

Nasdaq-100 9.799,36 -0,51 -49,99 12,21

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 0,16 0,0 0,16 -103,8

5 Jahre 0,29 -1,3 0,30 -163,5

7 Jahre 0,49 -0,1 0,49 -176,0

10 Jahre 0,64 -0,2 0,65 -180,1

30 Jahre 1,37 0,2 1,37 -169,3

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:12 Fr, 17:36 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1271 +0,43% 1,1241 1,1208 +0,5%

EUR/JPY 121,12 +0,72% 120,56 120,15 -0,6%

EUR/CHF 1,0672 +0,32% 1,0654 1,0630 -1,7%

EUR/GBP 0,9162 +0,72% 0,9094 0,9093 +8,3%

USD/JPY 107,46 +0,31% 107,12 107,21 -1,2%

GBP/USD 1,2302 -0,29% 1,2374 1,2326 -7,2%

USD/CNH (Offshore) 7,0773 -0,14% 7,0763 7,0892 +1,6%

Bitcoin

BTC/USD 9.037,52 -0,87% 9.092,51 9.136,51 +25,3%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 38,66 38,49 +0,4% 0,17 -33,7%

Brent/ICE 41,31 41,02 +0,7% 0,29 -34,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.771,71 1.771,35 +0,0% +0,36 +16,8%

Silber (Spot) 17,76 17,78 -0,1% -0,02 -0,5%

Platin (Spot) 812,48 807,23 +0,7% +5,25 -15,8%

Kupfer-Future 2,68 2,66 +0,6% +0,02 -5,0%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/raz

(END) Dow Jones Newswires

June 29, 2020 09:54 ET (13:54 GMT)

Nachrichten zu BioNTech SE (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech SE (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank voraus -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TUITUAG00