Metaverse: Der Sprung in die virtuelle Welt? - Investieren Sie jetzt mit dem Partizipationszertifikat in Unternehmen aus dem Metaverse Umfeld!-w-
18.10.2021 15:50

MÄRKTE USA/Wall Street von schwachen Daten belastet

Folgen
Werbung

NEW YORK (Dow Jones)--Nach zwei starken Börsentagen in den USA startet die Wall Street am Montag leichter in die neue Woche. Gestiegene Marktzinsen in den USA belasten ebenso wie schwache Konjunkturdaten aus China und den USA. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt leidet unter den jüngsten Lockdowns, massiver Stromknappheit mit galoppierenden Preisen und einer lahmenden Bauwirtschaft. Das chinesische BIP-Wachstum hat sich im dritten Quartal stärker verlangsamt als ohnehin befürchtet. Die Industrieproduktion enttäuscht noch deutlicher. In den USA sorgt die gesunkene Industrieproduktion im September für lange Gesichter, nachdem Volkswirte immerhin ein mageres Plus in Aussicht gestellt hatten.

Im frühen Geschäft fällt der Dow-Jones-Index um 0,5 Prozent auf 35.117 Punkte, S&P-500 und die Nasdaq-Indizes geben 0,3 bzw. jeweils 0,1 Prozent ab. Die schwachen Wachstumsdaten "stellen eine Erinnerung dar, dass die Erwartungen an China an Dynamik einbüßen werden. Sie zeigen aber auch, wie sich die globalen Probleme wie Energie- und Lieferkettenknappheiten ins global Wachstum fressen", sagt Investmentstratege Edward Park von Brooks Macdonald. Zudem läuft die aktuelle Berichtsperiode der Unternehmen nicht ganz so rund wie im Vorquartal. "Der Prozentsatz der Unternehmen, die die Erwartungen sowohl bei Gewinn je Aktie als auch Umsatz übertreffen, liegt zwar etwas unter dem Niveau des vergangenen Quartals, aber beide Werte sind im historischen Vergleich immer noch extrem hoch - 79 Prozent beim Gewinn je Aktie und 82 Prozent beim Umsatz", so die Strategen von RBC Capital Markets.

Inflationssorgen treiben Marktzinsen

Am Rentenmarkt ziehen die Renditen über alle Laufzeiten an. Die steigenden Inflationssorgen belasten die Notierungen. Zudem verweisen Händler auf die nachlassende Unterstützung am Rentenmarkt mit sinkenden Kaufvolumina durch die Notenbanken.

Die steigenden Marktzinsen drücken derweil auf den Goldpreis. Anders die Ölpreise, die wieder Fahrt aufnehmen. Für Brent steht der achte Wochenanstieg in Folge zubuche - die längste Gewinnstrecke seit 1999. Es gebe keine Anzeichen für eine baldige Entspannung der Energiekrise in China und auch der Rest Nordasiens und Europas kämpfe mit knappen Energievorräten - besonders bei Erdgas, heißt es im Handel. Der Dollar gibt mit den schwachen US-Daten leicht nach, auf Tagessicht bewegt er sich aber kaum - der Dollarindex stagniert.

Phamasektor im Blick

Unter den Einzelaktien brechen Zillow um 9,8 Prozent ein. Das Immobilienunternehmen erklärte, dass es für den Rest des Jahres keine Häuser mehr kaufen werde. Es befinde sich "jenseits der operativen Kapazität".

Nach erfolgreichen Studienergebnissen zu einem Corona-Impfstoff ziehen die ADR-Titel des französischen Biotechnologie-Unternehmens Valneva um über 32 Prozent an. Oyster Point Pharma springen um 8,4 Prozent nach oben. Die Pharmagesellschaft hat eine Zulassung in den USA erhalten.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 35.116,91 -0,5% -177,85 +14,7%

S&P-500 4.457,97 -0,3% -13,40 +18,7%

Nasdaq-Comp. 14.881,60 -0,1% -15,74 +15,5%

Nasdaq-100 15.131,17 -0,1% -15,75 +17,4%

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 0,43 4,1 0,39 31,4

5 Jahre 1,18 5,6 1,12 81,9

7 Jahre 1,47 5,5 1,41 81,7

10 Jahre 1,62 4,5 1,57 70,1

30 Jahre 2,06 1,5 2,04 40,8

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:10 Uhr Fr, 17:21 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1607 +0,0% 1,1579 1,1603 -5,0%

EUR/JPY 132,68 +0,1% 132,29 132,47 +5,2%

EUR/CHF 1,0728 +0,0% 1,0713 1,0714 -0,8%

EUR/GBP 0,8453 +0,2% 0,8438 0,8432 -5,4%

USD/JPY 114,30 -0,0% 114,24 114,17 +10,7%

GBP/USD 1,3732 -0,2% 1,3724 1,3761 +0,5%

USD/CNH (Offshore) 6,4294 -0,0% 6,4357 6,4333 -1,1%

Bitcoin

BTC/USD 61.467,76 +1,3% 62.391,76 59.798,01 +111,6%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 83,32 82,28 +1,3% 1,04 +74,1%

Brent/ICE 85,66 84,86 +0,9% 0,80 +68,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.763,34 1.767,61 -0,2% -4,27 -7,1%

Silber (Spot) 23,09 23,31 -1,0% -0,22 -12,5%

Platin (Spot) 1.045,40 1.059,95 -1,4% -14,55 -2,3%

Kupfer-Future 4,71 4,73 -0,4% -0,02 +33,7%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 18, 2021 09:51 ET (13:51 GMT)

Nachrichten zu Valneva

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Valneva

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2012Intercell buyUBS AG
08.08.2012Intercell buyUBS AG
25.05.2012Intercell haltenErste Bank AG
11.05.2012Intercell haltenErste Bank AG
24.04.2012VIVALISAct buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.11.2012Intercell buyUBS AG
08.08.2012Intercell buyUBS AG
24.04.2012VIVALISAct buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.03.2012Intercell buyUBS AG
30.11.2011VIVALISAct buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.05.2012Intercell haltenErste Bank AG
11.05.2012Intercell haltenErste Bank AG
16.03.2012Intercell haltenErste Bank AG
09.03.2012Intercell haltenErste Bank AG
24.02.2012Intercell haltenErste Bank AG
14.06.2011Intercell reduceErste Group Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Valneva nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln