finanzen.net
18.09.2019 18:12
Bewerten
(0)

MÄRKTE USA/Zurückhaltung vor Zinsentscheid

NEW YORK (Dow Jones)--Der Handel an der Wall Street dürfte am Mittwoch bis zur Zinsentscheidung der US-Notenbank zögerlich und zurückhaltend verlaufen. Die Unsicherheit spiegelt sich in leichten Kursverlusten wider. Am Mittag (Ortszeit) verliert der Dow-Jones-Index 0,3 Prozent auf 27.029 Punkte, der S&P-500 gibt 0,3 Prozent ab und der Nasdaq-Composite 0,4 Prozent. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Fed, die um 20.00 Uhr MESZ ihren Zinsbeschluss bekannt geben wird. Aber auch die geopolitischen Spannungen gegenüber dem Iran bleiben ein Thema.

Teilnehmer sehen dem Zinsentscheid gespannt entgegen. Zwar gilt eine weitere Senkung um 25 Basispunkte als ausgemacht. Doch werden vor allem Aussagen zum künftigen Kurs der US-Notenbank aufmerksam verfolgt. Die Themen Handelskonflikt, Rezessionssorgen sowie anhaltender Druck aus dem Weißen Haus machen den Ausblick zu einer aktuell unwägbaren Angelegenheit, zumal die Währungshüter sich bei der jüngsten Zinsentscheidung keineswegs einig waren. CMC-Analyst David Madden gibt hingegen zu bedenken, dass die US-Wirtschaft im Großen und Ganzen in guter Verfassung sei, was der Notenbank ein Argument biete von einer Zinssenkung vorerst abzusehen.

Im Nahostkonflikt hat US-Präsident Donald Trump eine "wesentliche" Verschärfung der Sanktionen gegen den Iran angekündigt, offenbar als Reaktion auf die Angriffe auf saudi-arabische Ölanlagen am Wochenende. Währenddessen hat der saudi-arabische Verteidigungsminister den Iran direkt für die Anschläge verantwortlich gemacht. Das Land stehe "zweifellos" hinter dem Angriff.

Ölpreise stabilisieren sich

Am Ölmarkt geht es gemessen an den vorherigen beiden Tagen ruhig zu. Die Preise geben etwas nach. Am Montag waren sie mit der Attacke auf saudi-arabische Ölanlagen in die Höhe geschossen, am Dienstag fielen sie mit Meldungen, dass die Reparatur schneller vonstatten geht als zunächst erwartet. Diese Abwärtsbewegung setzt sich nun gebremst fort. Die offiziellen Rohöllagerbestände sind indessen unerwartet gestiegen. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fällt um 1,8 Prozent auf 58,29 Dollar, Brent gibt um 1,2 Prozent nach auf 63,75 Dollar.

Der Goldpreis pendelt weiter um die Marke von 1.500 Dollar je Feinunze - wie schon seit Tagen. Hier könnte die Fed für Bewegung sorgen. Aktuell werden 1.509 Dollar bezahlt, das ist ein Tagesplus von 0,5 Prozent.

Auch an den Anleihe- und Devisenmärkten steht die Notenbanksitzung im Blick. Im Euro-Dollar-Paar bewegt sich aktuell wenig, der Euro steht bei 1,1054 Dollar und damit leicht unter Vortagesniveau. Sollte die US-Notenbank die Wiederaufnahme von Wertpapierkäufen beschließen, könnte das den Euro auf 1,12 Dollar nach oben treiben, glauben die Devisenexperten der ING.

Die Notierungen der Anleihen legen zu, die Zehnjahresrendite sinkt um 4,9 Basispunkte auf 1,75 Prozent. Teilnehmer nehmen damit möglicherweise eine lockere Geldpolitik der US-Notenbank vorweg. Daneben verweisen sie auf die Unsicherheit rund um den Nahost-Konflikt.

Fedex knicken nach Zahlen ein

Unter den Einzelwerten sacken FedEx um 13,9 Prozent ab. Das Unternehmen hat gewinnseitig enttäuscht und blieb zudem mit dem Gewinnausblick für das Gesamtgeschäftsjahr hinter den Analystenschätzungen zurück. Die Analysten von Stifel sehen von der FedEx-Gewinnwarnung auch negative Auswirkungen auf die Konkurrenten UPS und DHL.

Das Softwareunternehmen Adobe hat zwar die Erwartungen an das Berichtsquartal übertroffen, aber mit dem Ausblick enttäuscht. Die Aktie fällt um 2,2 Prozent.

Für Chewy geht es um rund 6 Prozent nach unten. Der Verlust beim Anbieter von Produkten für Haustiere ist größer ausgefallen als erwartet.

===

INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

DJIA 27.029,31 -0,30 -81,49 15,87

S&P-500 2.996,48 -0,31 -9,22 19,53

Nasdaq-Comp. 8.155,17 -0,38 -30,85 22,91

Nasdaq-100 7.867,26 -0,27 -21,52 24,29

US-Anleihen

Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

2 Jahre 1,67 -5,7 1,73 47,0

5 Jahre 1,61 -5,1 1,66 -31,5

7 Jahre 1,69 -4,7 1,74 -55,3

10 Jahre 1,75 -4,9 1,80 -69,1

30 Jahre 2,22 -5,0 2,27 -84,8

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:35 Uhr Di, 17:23 % YTD

EUR/USD 1,1062 -0,08% 1,1065 1,1055 -3,5%

EUR/JPY 119,67 -0,04% 119,74 119,59 -4,8%

EUR/CHF 1,1005 +0,09% 1,0997 1,0985 -2,2%

EUR/GBP 0,8864 +0,08% 0,8861 0,8854 -1,5%

USD/JPY 108,17 +0,04% 108,21 108,17 -1,3%

GBP/USD 1,2479 -0,18% 1,2485 1,2487 -2,2%

USD/CNY 7,086 -0,08% 7,0874 7,0927 +3,0%

Bitcoin

BTC/USD 10.161,75 -0,46% 10.200,50 10.212,23 +173,2%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 58,29 59,34 -1,8% -1,05 +21,3%

Brent/ICE 63,75 64,55 -1,2% -0,80 +15,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.509,73 1.503,10 +0,4% +6,63 +17,7%

Silber (Spot) 17,97 18,03 -0,3% -0,06 +16,0%

Platin (Spot) 936,07 942,00 -0,6% -5,93 +17,5%

Kupfer-Future 2,60 2,61 -0,4% -0,01 -1,7%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 18, 2019 12:12 ET (16:12 GMT)

Nachrichten zu Adobe Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adobe Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.06.2019Adobe OutperformBMO Capital Markets
15.03.2019Adobe BuyCanaccord Adams
15.02.2019Adobe Market PerformCowen and Company, LLC
07.01.2019Adobe BuyPivotal Research Group
14.12.2018Adobe HoldPivotal Research Group
19.06.2019Adobe OutperformBMO Capital Markets
15.03.2019Adobe BuyCanaccord Adams
07.01.2019Adobe BuyPivotal Research Group
14.12.2018Adobe OutperformBMO Capital Markets
14.09.2018Adobe BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
15.02.2019Adobe Market PerformCowen and Company, LLC
14.12.2018Adobe HoldPivotal Research Group
19.10.2018Adobe NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
14.09.2018Adobe HoldPivotal Research Group
16.03.2018Adobe HoldPivotal Research Group
12.06.2017Adobe SellPivotal Research Group
12.12.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
10.11.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
21.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
13.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adobe Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

So folgen Sie Trends!

Anleger, die ohne Stra­tegie handeln, über­leben nicht lange am Markt. Die Trend­folge­stra­tegie gilt als eine der erfolg­reichsten Stra­tegien überhaupt. Wie Sie Trends früh­zeitig erkennen und wie Sie so deut­sche Aktien handeln, erfah­ren Sie im Online-Seminar. Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow schwächer erwartet -- DAX etwas höher -- Bank of America mit Gewinneinbruch -- Wirecard weist Vorwürfe zurück -- Gewinnwarnung bei WACKER CHEMIE -- ASML, K+S, Beiersdorf, Infineon im Fokus

IT-Probleme legen Produktion bei Porsche zeitweise lahm. Machtkampf bei Ceconomy eskaliert - Chef vor dem Abgang. ASOS-Aktien springen nach Zahlen hoch. EU will angeblich kartellrechtliche Maßnahmen gegen Broadcom einleiten. Pharmakonzern Roche hebt Jahresprognose erneut an. United Airlines hebt Jahresziele trotz 737-Max-Krise an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00