finanzen.net
19.03.2018 12:18
Bewerten
(0)

MARKT USA/Wall Street im Minus erwartet - Facebook schwach

DRUCKEN

Die Aktien an der Wall Street werden am Montag zum Start im Minus erwartet. In der Vorwoche war es mit Sorgen um einen drohenden Handelskrieg deutlich nach unten gegangen. Daneben steht die US-Notenbanksitzung am Mittwoch im Blick. Eine Zinserhöhung gilt als sicher, doch erhoffen sich Teilnehmer Aufschluss über die weitere Geldpolitik in diesem Jahr. Im wesentlichen geht es dabei um die Frage, ob es 2018 insgesamt drei oder vier Zinsanhebungen geben wird. Orientierung hierzu wird es Montag noch wenig geben, denn Konjunkturdaten stehen nicht auf der Agenda.

Unter den Einzelwerten stehen Facebook im Blick. Das soziale Netzwerk hat einen Sturm der Kritik über die Praktiken entfacht, wie es Dritten Zugang zu Nutzerdaten ermöglicht. Dabei geht es um Daten, die ein Unternehmen mit Beziehung zur Trump-Wahlkampagne über Jahre entgegen anderer Angaben gespeichert hatte. Für die Aktie geht es vorbörslich 3,6 Prozent abwärts.

Qualcomm geben 0,7 Prozent ab. Am späten Freitag war aus Kreisen bekannt geworden, dass Qualcomms ehemaliger Executive Chairman und CEO Paul Jacobs nach einer verlorenen Abstimmung das Qualcomm-Board verlassen muss. Jacobs hatte sich nach dem gescheiterten Übernahmeversuch von Qualcomm durch Broadcom dafür stark gemacht, ein Übernahmeangebot auf die Beine zu stellen, um das Unternehmen von der Börse zu nehmen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

(END) Dow Jones Newswires

March 19, 2018 07:19 ET (11:19 GMT)

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Buy, Sell oder Hold?
JPMorgan wird für die Facebook-Aktie pessimistischer
Facebook befindet sich derzeit in schwierigem Fahrwasser. Zu den Problemen um gesperrte Accounts und Fake-News gesellen sich noch der Datenskandal und die damit verbundenen Kosten hinzu. Die US-Großbank JPMorgan streicht deshalb ihre Einschätzungen zusammen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2018Facebook overweightBarclays Capital
03.09.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
23.08.2018Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.08.2018Facebook OutperformWells Fargo & Co
20.08.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
14.09.2018Facebook overweightBarclays Capital
03.09.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
23.08.2018Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.08.2018Facebook OutperformWells Fargo & Co
20.08.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
03.05.2018Facebook HoldMorningstar
22.03.2018Facebook HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2018Facebook HoldMorningstar
19.01.2018Facebook HoldMorningstar
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.04.2018Facebook SellPivotal Research Group
31.07.2017Facebook SellPivotal Research Group
02.02.2017Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
04.11.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Amazon906866
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB