finanzen.net
09.11.2015 08:23
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Commerzbank: Marktüberblick (09. November)

Mit deutlichen Zugewinnen verabschiedete sich der deutsche Aktienmarkt ins Wochenende. Der DAX endete 0,92 Prozent höher bei 10.988 Punkten. Auf Wochensicht rückte der Leitindex um 1,27 Prozent vor. Der dominante Kurstreiber war ein stark fallender Euro nach besser als erwarteten US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag. 22 DAX-Gewinnern standen 8 Verlierer gegenüber. Gesucht waren überwiegend zyklische Werte. An der Indexspitze verbesserte sich die BMW-Aktie nachrichtenlos um 3,50 Prozent. Als schwächster Wert büßte Henkel nach einem negativen Analystenkommentar 2,12 Prozent ein. Allianz verlor nach Vorlage der Quartalsbilanz 1,10 Prozent. Europas größter Versicherer war beim operativen Ergebnis hinter dem Marktkonsens zurückgeblieben. An der Wall Street verbesserte sich der Dow Jones Index zur Schlussglocke um 0,26 Prozent auf 17.910 Punkte. Bankwerte profitierten von der Spekulation auf eine baldige Zinswende. Goldman Sachs und JPMorgan belegten mit Zugewinnen von über 3 Prozent die Plätze 1 und 2 im Dow. Disney-Papiere notierten nach Quartalszahlen 2,36 Prozent höher.

Am Devisenmarkt wurde der US-Dollar von den Arbeitsmarktdaten beflügelt. Der Dollar-Index stieg um 1,18 Prozent auf 99,16 Punkte. Der Euro schwächte sich gegenüber allen anderen Hauptwährungen mit Ausnahme des Australischen Dollar ab. EUR/USD fiel um 1,28 Prozent auf ein 7-Monats-Tief bei 1,0743 USD. Die Rohstoffpreise orientierten sich überwiegend südwärts. Der S&P GSCI Index fiel um 0,49 Prozent auf ein Wochentief bei 353,67 Punkten. Öl der US-Sorte WTI verbilligte sich trotz des zehnten Wochen-Rückgangs bei den aktiven USBohrungen um 1,50 Prozent auf 44,52 USD. US-Erdgas fiel um 0,38 Prozent auf 2,35 USD. Kupfer notierte 0,53 Prozent tiefer bei 2,24 USD. Gold verlor 1,39 Prozent auf ein 3-Monats-Tief bei 1.089 USD. Gegen den Trend haussierte Palladium um 2,60 Prozent auf 622 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh nach schwachen Import- und Exportdaten aus China sehr uneinheitlich. Deutliche Aufschläge verzeichneten Nikkei 225 und Shanghai Composite, während der ASX 200 kräftig abgeben musste.

Produktideen BEST Turbo-Zertifikate
WKN Produkttyp Basiswert Weitere Produktmerkmale
CN2GQP Bull EUR/USD Hebel 29,3
CN7TR8 Bear EUR/USD Hebel 23,9

Sie haben Interesse an monatlichen Trends und Neuigkeiten von den weltweiten Kapitalmärkten? Mit Experteninterviews, Technischen Analysen, Aktien-, Währungs- und Rohstoffstrategien? Dann informieren Sie sich jetzt per Post oder E-Mail mit dem ideas-Magazin der Commerzbank. Hier kostenlos bestellen!

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Barrick Gold Corp.870450
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Allianz840400