06.12.2021 13:22

Marktführer Allianz Leben bietet 2022 stabile Verzinsung

Folgen
Werbung

- von Alexander Hübner

München (Reuters) - Bei der Verzinsung von Lebensversicherungen zeichnet sich eine Stabilisierung ab.

Der unangefochtene Branchenführer Allianz Leben hält die Überschussbeteiligung im kommenden Jahr trotz der Dauer-Niedrigzinsen konstant. Die Gesamtverzinsung auf klassische Lebens- und Rentenversicherungen, die noch einen großen Teil des Bestandes von 14 Millionen Policen ausmachen, liegt auch 2022 bei 2,9 Prozent, wie die Allianz Deutschland AG am Montag mitteilte. Für die Produktlinie "Perspektive", die keine feste Verzinsung mehr über die gesamte Laufzeit vorsieht, bietet Allianz Leben 3,2 Prozent. "Wir zeigen, dass Nullzins nicht Null-Rendite bedeuten muss", sagte Produktvorstand Volker Priebe der Nachrichtenagentur Reuters.

Die reine Überschussbeteiligung - ohne Schlussüberschuss und Beteiligung an den Bewertungsreserven - bleibt für klassische Garantiepolicen bei 2,3 Prozent, bei "Perspektive" beträgt die laufende Verzinsung 2,4 Prozent. Viele Anbieter orientieren sich an der Allianz, die mit ihrer laufenden Verzinsung über dem Marktdurchschnitt liegt. In diesem Jahr hatte die Branche nach Daten der Ratingagentur Assekurata im Schnitt 2,13 (2020: 2,30) Prozent geboten. Einige Versicherer haben die Überschussbeteiligung für 2022 bereits festgelegt. Die meisten lassen sie ebenfalls stabil, etwa die Axa Leben (2,6 Prozent) oder die Nürnberger (2,25 Prozent).

Im Neugeschäft entscheiden sich immer mehr Allianz-Kunden für Leben-Policen, die allenfalls noch den Erhalt eines Teils der eingezahlten Beiträge über die gesamte Laufzeit garantieren - dafür aber eine höhere Rendite abwerfen sollen. Für sie hat die Überschussbeteiligung eine geringere Bedeutung. Die Allianz kann dann einen größeren Teil des angesparten Geldes in Aktien, Immobilien oder Infrastruktur-Investments stecken, die stärker schwanken als die sicheren Staatsanleihen. "Unsere zeitgemäßen Angebote in der Altersvorsorge werden gut angenommen", sagte Priebe. "Das eröffnet uns Freiräume in der Kapitalanlage - auch für die anderen Kunden." Kapitalmarktnahe Policen machten schon die Hälfte der Neuabschlüsse aus. Im Schnitt ließen sich die Privatkunden nur noch den Erhalt von 75 Prozent der Beiträge garantieren.

KEINE RÜCKVERSICHERUNGSLÖSUNG FÜR DEUTSCHLAND

Je weniger feste Zins- und Beitragsgarantien sie abgibt, desto weniger Kapital muss die Allianz dafür zurücklegen. "Der durchschnittliche Garantiezins in unserem Bestand liegt noch bei 1,4 Prozent. Wir gehen davon aus, dass er bis Ende 2024 auf 0,9 Prozent sinken wird", sagte Priebe. Dabei ist der Versicherer bei Altverträgen noch an Zinsgarantien von bis zu vier Prozent gebunden. In der Schweiz und den USA hat sich die Allianz über Rückversicherungsverträge eines Teil des damit verbundenen Risikos entledigt und damit Kapital freigesetzt. Für Deutschland sei Vergleichbares nicht geplant, sagte Priebe.

Während der Garantiezins über die ganze Laufzeit des Vertrages gilt, wird die Überschussbeteiligung für jedes Jahr neu festgelegt. Der staatlich festgelegte Höchstrechnungszins, der den Garantiezins begrenzt, sinkt zum Jahreswechsel auf 0,25 von 0,9 Prozent. Nach dem Vorschlag der Aktuarsvereinigung DAV, der das Finanzministerium in der Regel folgt, soll er auch 2023 auf diesem Niveau bleiben.

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.01.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
21.12.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.12.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
13.12.2021Allianz Equal-weightMorgan Stanley
11.01.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.01.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
21.12.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.12.2021Allianz BuyUBS AG
06.12.2021Allianz BuyKepler Cheuvreux
13.12.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
13.12.2021Allianz Equal-weightMorgan Stanley
12.11.2021Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.10.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
23.09.2021Allianz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asien uneinheitlich -- GSK lehnt Milliardenangebot von Unilever für Konsumgütersparte ab -- LEG-CFO sieht in Portfolioausbau wichtigen strategischen Schritt -- S&T im Fokus

Covestro will grünen Wasserstoff von australischer FFI beziehen. Frankfurter Flughafen erholt sich 2021. Chinesische Notenbank senkt Leitzinsen - Wirtschaft wächst kräftig. Verstoß gegen Quarantäneregeln: Credit-Suisse-Chefaufseher muss gehen. Microsoft: Zerstörerische Schadsoftware auf Regierungs-PCs in Ukraine. Richter reduziert Santander-Entschädigungszahlung an Andrea Orcel. US-Bundesstaaten wollen ihre Kartellklage gegen Facebook retten.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln