Merck KGaA entgeht in USA einer Anklage

23.05.24 11:46 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

163,95 EUR -5,45 EUR -3,22%

Von Dylan Tokar

NEW YORK (Dow Jones)--Das US-Justizministerium will keine Anklage gegen die nordamerikanische Niederlassung des deutschen Unternehmens Merck KGaA erheben, nachdem diese proaktiv Informationen über einen Plan eines Unternehmensinsiders und anderer Personen offengelegt hatte, sensible Biochemikalien nach China zu exportieren. Stattdessen haben nach Angaben der Bundesstaatsanwaltschaft zwei der an dem Komplott beteiligten Männer sich der Anklage wegen Betrugs für schuldig bekannt.

Die Entscheidung des Ministeriums wurde in einem Schreiben an Milliporesigma bekannt gegeben. Mit dieser Entscheidung ist die Life-Sciences-Sparte der Merck KGaA das erste Unternehmen, dem eine sogenannte Deklination im Rahmen einer Kronzeugenregelung gewährt wurde, die die Abteilung für nationale Sicherheit des Justizministeriums erst 2019 eingeführt und Anfang dieses Jahres überarbeitet hat. "Die positive Lösung des DOJ in dieser Angelegenheit mit Milliporesigma spiegelt unsere Unternehmenswerte und unser unerschütterliches Engagement für eine starke Compliance-Kultur wider, die unsere Kunden, Mitarbeiter und unser Geschäft schützt", sagte eine Sprecherin von Milliporesigma.

Die Staatsanwaltschaft erklärte, dass Pen Yu, ein US-Bürger mit Wohnsitz in Gibsonton, Florida, über einen Zeitraum von fast acht Jahren, von Juli 2016 bis Mai 2023, in betrügerischer Absicht stark vergünstigte Biochemikalien von Milliporesigma bezogen hat. Mit Hilfe von Gregory Muñoz, einem Vertriebsmitarbeiter von Milliporesigma, gelang es Yu, von dem Unternehmen Rabatte in Höhe von mehr als 4,9 Millionen US-Dollar und andere Vergünstigungen zu erhalten. Er tat dies, indem er fälschlicherweise angab, mit einem biologischen Forschungslabor an einer Universität in Florida verbunden zu sein. Als die Biochemikalien im Lager der Universität eintrafen, leitete ein Mitarbeiter des Lagers sie an Yu weiter, der die Produkte neu verpackte und nach China schickte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/sha

(END) Dow Jones Newswires

May 23, 2024 05:47 ET (09:47 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Merck

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Merck

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Merck KGaA

Analysen zu Merck KGaA

DatumRatingAnalyst
04.06.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.06.2024Merck OverweightBarclays Capital
03.06.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.05.2024Merck BuyJefferies & Company Inc.
23.05.2024Merck BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
04.06.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.06.2024Merck OverweightBarclays Capital
03.06.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.05.2024Merck BuyJefferies & Company Inc.
23.05.2024Merck BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
06.12.2023Merck HaltenDZ BANK
27.11.2023Merck HaltenDZ BANK
27.04.2023Merck HaltenDZ BANK
10.11.2022Merck NeutralUBS AG
05.08.2022Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
06.03.2023Merck VerkaufenDZ BANK
02.03.2023Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2023Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
02.02.2023Merck VerkaufenDZ BANK
15.11.2022Merck SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"