04.10.2021 10:31

Merck top, Adidas Flop - das sind die Gründe

Folgen
Werbung
Die Aktie der Merck KgaA führt am Montagvormittag die Gewinnerliste im DAX an. Mit einem Plus von 1,8 Prozent auf 186,20 Euro liegt das Papier auf Platz eins vor Fresenius Medical Care und der Münchener Rück. Deutlich schwächer präsentiert sich hingegen die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas. Das Papier rangiert mit einem Minus von 2,6 Prozent abgeschlagen am DAX-Ende. Was sind die Gründe?Merck profitiert von der allgemein positiven Stimmung im europäischen Healtcare-Sektor. Derweil hat Merck am heutigen Montag auch Fortschritte bei der klinischen Studie zu Evoburtinib gemeldet. Merck hat heute bekannt gegeben, dass die Studienaufnahme in das klinische Phase-3-Programm EVOLUTION RMS zur Wirksamkeit und Sicherheit des Brutontyrosinkinase-Inhibitors (BTKi) Evobrutinib bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) abgeschlossen ist. Erreicht wurde dieser Meilenstein kurz vor der 37. Jahrestagung des European Committee for Treatment and Research In Multiple Sclerosis (ECTRIMS), die vom 13. – 15. Oktober 2021 virtuell stattfindet. Auf der ECTRIMS werden in diesem Jahr 39 Abstracts aus dem Portfolio des Unternehmens zu Multipler Sklerose (MS) vorgestellt.Bei der Aktie von Adidas hingegen belastet eine Analystenabstufung. Eine skeptische Studie der Bank of America hat die Papiere von Adidas am Montagmorgen auf einen neuerlicheren Tiefststand seit Mai zurückgeworfen. Der BofA-Analyst David Roux kappte sein Kursziel von 340 auf nur noch 245 Euro und votiert nun mit "Underperform". Er begründet dies mit Unsicherheiten rund um die Erholung auf dem so wichtigen chinesischen Markt sowie den globalen Lieferkettenproblemen. Hinzu kämen Marktanteilsverluste, so dass die Aktien anderen von ihm beobachteten Werten hinterherlaufen dürften.(Mit Material von dpa-AFX)
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2021adidas NeutralCredit Suisse Group
12.11.2021adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2021adidas HaltenDZ BANK
11.11.2021adidas BuyDeutsche Bank AG
11.11.2021adidas BuyUBS AG
12.11.2021adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2021adidas BuyDeutsche Bank AG
11.11.2021adidas BuyUBS AG
10.11.2021adidas BuyUBS AG
10.11.2021adidas AddBaader Bank
23.11.2021adidas NeutralCredit Suisse Group
11.11.2021adidas HaltenDZ BANK
11.11.2021adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.11.2021adidas Sector PerformRBC Capital Markets
10.11.2021adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.03.2021adidas SellWarburg Research
11.03.2021adidas SellWarburg Research
10.03.2021adidas SellWarburg Research
24.02.2021adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
02.02.2021adidas SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln