finanzen.net
14.06.2019 16:12
Bewerten
(0)

Merkel offen für Maßnahmen gegen Mietwucher

Berlin/Köln (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel befürwortet rechtliche Auflagen, um stärker gegen Mietwucher und Mietpreisexplosionen vorzugehen.

"Wir müssen mit solchen Instrumentarien des Ordnungsrechts schon arbeiten, weil wir ansonsten der Dinge sehr, sehr schwer Herr werden", sagte Merkel am Freitag in Köln auf dem Deutschen Mietertag. Allerdings betonte die Kanzlerin, dass sie dabei vor allem an Auflagen denke, die Transparenz schaffen, also etwa genauere Mietpreisspiegel. Sie halte dies für nötig, damit "die Dinge sich nicht selbst beschleunigen", sagte Merkel mit Blick auf steigende Mieten in vielen Ballungsräumen. Sie verwies darauf, dass die Regierung die Wirksamkeit der bestehenden Mietpreisbremse überprüfe und dann weitere Entscheidungen treffe.

Merkel ging in ihrer Rede weder auf Pläne des Berliner Senats ein, die Erhöhung von Mieten für fünf Jahre zu verbieten noch auf die Forderung der Bürgerinitiative "Deutsche Wohnen und Co enteignen", Wohnungskonzerne in Berlin zu enteignen. Die Initiative legte für ein entsprechendes Volksbegehren in Berlin am Freitag mehr als 77.000 gesammelte Unterschriften vor. Die Kanzlerin betonte in Köln stattdessen, dass der Wohnungsbau der entscheidende Punkt sei, um die soziale Frage des Wohnens zu entschärfen. Die Bundesregierung halte deshalb an dem Ziel fest, dass 350.000 neue Wohnungen pro Jahr entstehen sollen. Dafür müsse man auch die richtigen Rahmenbedingungen für private Investoren schaffen. Diese wiederum seien aber auch dem Gemeinwohl verpflichtet. "Die beste Antwort auf Wohnungsknappheit ist es, neuen Wohnraum zu schaffen", sagte Merkel.

Kritik erntete sie dafür von Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Diese kritisierte, dass die große Koalition die Mittel für den sozialen Wohnungsbau im kommenden Jahr von 1,5 Milliarden auf eine Milliarde Euro kürzen wolle. "Wir brauchen eine Wohngarantie", forderte Göring-Eckardt. Dazu gehörten die Schaffung von jährlich 100.000 dauerhaft bezahlbaren Wohnungen, ein Sofortprogramm Bauflächenoffensive zum Ausbau von 100.000 Dächern und Häusern und rechtssichere regionale Mietobergrenzen.

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, forderte Steuererleichterungen für Verkäufer von Bauland und Vermieter. "Baulandaktivierung ist das A und O. Doch viele Landwirte verkaufen keine Grundstücke, weil sie den Erlös komplett versteuern müssen", sagte er der "Rheinischen Post". "Hier könnte man ansetzen: Wer Bauland verkauft, wird steuerlich begünstigt, indem etwa der Erlös nicht mehr dem Betriebsvermögen zugerechnet wird." Auch Vermieter, die bei der Miete unter dem Mietspiegel blieben, sollten steuerlich begünstigt werden.

Nachrichten zu Deutsche Wohnen SE

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Wohnen SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.07.2019Deutsche Wohnen SE HoldHSBC
11.07.2019Deutsche Wohnen SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.07.2019Deutsche Wohnen SE buyJefferies & Company Inc.
04.07.2019Deutsche Wohnen SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
04.07.2019Deutsche Wohnen SE overweightJP Morgan Chase & Co.
11.07.2019Deutsche Wohnen SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.07.2019Deutsche Wohnen SE buyJefferies & Company Inc.
04.07.2019Deutsche Wohnen SE overweightJP Morgan Chase & Co.
24.06.2019Deutsche Wohnen SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.06.2019Deutsche Wohnen SE buyUBS AG
15.07.2019Deutsche Wohnen SE HoldHSBC
25.06.2019Deutsche Wohnen SE HaltenIndependent Research GmbH
20.06.2019Deutsche Wohnen SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.06.2019Deutsche Wohnen SE HoldJefferies & Company Inc.
19.06.2019Deutsche Wohnen SE NeutralOddo BHF
04.07.2019Deutsche Wohnen SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
14.08.2018Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
26.06.2018Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2018Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2018Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Asiens Börsen mit roten Vorzeichen -- Angebliche Ermittlungen wegen Bayer-Mittel Iberogast -- Porsche schärft Ergebnisprogramm nach -- Philips verdient deutlich mehr

China verhängt Strafzölle auf Edelstahl-Importe aus Europa. Julius Bär macht weniger Gewinn. Siemens-Chef: US-Präsidentenamt unter Trump verkörpert 'Rassismus'. Volvo ruft 500.000 Autos in Werkstatt zurück. Satzungsänderung: Halloren will im Immobiliengeschäft mitmischen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Infineon AG623100
BMW AG519000
Allianz840400
SAP SE716460
E.ON SEENAG99