finanzen.net
19.03.2019 14:17
Bewerten
(0)

Merkel weist Kritik zurück - Militärausgaben 2024 bei 1,5 Prozent des BIP

DRUCKEN

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Kritik am Entwurf der Regierung für den Wehretat zurückgewiesen.

Die Ausgaben würden 2020 auf 1,37 Prozent der Wirtschaftsleistung steigen, sagte sie am Dienstag in Berlin. "Bis 2024 werden wir bei 1,5 Prozent ankommen." Der Wehretat soll nach den Eckwerten der Haushaltsplanung im kommenden Jahr auf 45,1 Milliarden Euro steigen - das sind 1,9 Milliarden Euro mehr als der Soll-Ansatz 2019.

Finanzminister Olaf Scholz sorgte allerdings für Verwirrung und Kritik, weil die Etatansätze in der mittelfristigen Finanzplanung bis 2023 wieder rückläufig sind. Merkel sagte, es sei unsinnig, auf diese "Minimaldaten" zu schauen. Die realen Ausgaben, die zählten, seien immer nach oben korrigiert worden. Seit dem Nato-Gipfel in Wales im Jahr 2014 seien die deutschen Verteidigungsausgaben von 1,18 Prozent der Wirtschaftsleistung trotz wachsender Wirtschaft auf 1,35 Prozent gestiegen. 2020 würden es 1,37 Prozent werden.

Sie verstehe, dass dies US-Präsident Donald Trump und vielen EU-Partnern nicht reiche. Deutschland hebe aber gleichzeitig seine Entwicklungsausgaben an. "Wir werden unsere Anstrengungen fortsetzen, aber nicht auf Kosten der Entwicklungshilfe", sagte Merkel. Es sei falsch, nur auf das Militär zu schauen, wichtig seien auch Krisenprävention und Entwicklungshilfe. Die US-Regierung hatte angekündigt, sie werde 2020 die Militärausgaben anheben, aber die Entwicklungshilfe um 13 Milliarden Dollar kürzen.

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2019Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) buyUBS AG
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2019Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
15.04.2019Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) buyUBS AG
12.04.2019Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2019Airbus SE (ex EADS) OutperformCredit Suisse Group
01.03.2019Airbus SE (ex EADS) HaltenDZ BANK
14.02.2019Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
01.02.2019Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
23.11.2018Airbus SE (ex EADS) NeutralOddo BHF
02.11.2018Airbus SE (ex EADS) HoldCFRA
26.01.2018Airbus SE (ex EADS) VerkaufenIndependent Research GmbH
19.01.2018Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.11.2017Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.11.2017Airbus SE (ex EADS) KaufIndependent Research GmbH
19.10.2017Airbus SE (ex EADS) VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
PinterestA2PGMG