finanzen.net
18.01.2019 13:00
Bewerten
(0)

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

Absatzwachstum in Schwellenländern und in Russland hat dem Autohersteller Renault geholfen, Schwächen auf dem europäischen Markt auszugleichen. Der französische Konzern verkaufte 2018 nach eigenen Angaben weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge, das sind 3,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Ghosn bekam "vorschriftswidrig" Millionen von Nissan-Mitsubishi-JV

Carlos Ghosn hat auch aus den Niederlanden Geld bekommen, das ihm so möglicherweise nicht zustand. Wie die beiden japanischen Autohersteller Nissan Motor und Mitsubishi Motors mitteilten, bekam ihr früherer Chairman "vorschriftswidrig" insgesamt 7,8 Millionen Euro von Nissan-Mitsubishi BV, einem paritätisch geführten Joint Venture, das seit Juni 2017 besteht.

Rio Tinto rechnet mit weiter steigenden Eisenerzexporten

Der Bergbaukonzern Rio Tinto erwartet nach einer Zunahme der Eisenerzexporte 2018 um 2 Prozent auch im laufenden Jahr einen Anstieg der Ausfuhren.

Unerwartet niedrige Ticketpreise zwingen Ryanair zu Gewinnwarnung

Die Billigfluglinie Ryanair wird im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 bestenfalls das untere Ende der bisher genannten Gewinnprognose schaffen. Und auch das ist angesichts der Unklarheit über den Ausgang des Brexits nicht sicher.

FDA-Zulassung für Sanofis Diabetesarznei noch ungewiss

Der französische Pharmakonzern Sanofi muss um die Zulassung seines Diabetesmittels Zynquista in den USA bangen. Ein Fachausschuss der US-Gesundheitsbehörde FDA war unentschieden hinsichtlich der Vor- und Nachteile des in Kombination mit Insulin ersten oralen Medikaments zur besseren Kontrolle von Typ-1-Diabetes.

Takeaway.com sichert sich 680 Mio Euro für Delivery-Hero-Deal

Der niederländische Essenslieferdienst Takeway.com NV hat sich am Kapitalmarkt 680 Millionen Euro beschafft, um den vereinbarten Erwerb des Deutschlandgeschäfts von Delivery Hero zu refinanzieren.

Telecom Italia verschreckt Investoren mit schwachen Zahlen

Die Aktie der Telecom Italia gerät am Freitag stark unter Druck. Verantwortlich sind schlechter als erwartete Ergebnisse im Schlussquartal sowie im Gesamtjahr. Der Kurs sinkt am Vormittag um rund 8 Prozent.

American Express beendet 2018 mit Rekordzahlen

American Express hat dank guter Geschäfte im Schlussquartal den Gewinn im Jahr 2018 mehr als verdoppelt und damit einen sich bereits im Herbst abzeichnenden Rekord aufgestellt. Zudem gab der Kreditkartenanbieter einen positiven Ausblick für das neue Jahr.

Tesla streicht Jobs und erwartet niedrigeren Gewinn

Der Elektroautohersteller Tesla will erneut Stellen in einem größeren Ausmaß kürzen, um das "Model 3" endlich zu einem geringeren Preis anbieten zu können. 7 Prozent der Vollzeitstellen sollen abgebaut werden, geht aus einer Mail von CEO Elon Musk an die Mitarbeiter hervor, in die das Wall Street Journal Einblick hatte.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 18, 2019 07:01 ET (12:01 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX unentschlossen -- HSBC verfehlt 2018 Erwartungen -- Sammelklage gegen Trumps Notstandserklärung -- TOM TAILOR, ProsiebenSat.1 im Fokus

Nestlé will an bestehendem Süßigkeitengeschäft festhalten. Ergebnis von HeidelbergCement durch Energiekosten gedrückt. US-Strafzölle auf europäische Autos schaden auch amerikanischen Herstellern. Aareal Bank streicht Dividende auf 2,10 Euro je Aktie zusammen. Laborausrüster Sartorius schaut optimistisch in die Zukunft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TUI AGTUAG00
Siemens AG723610
Infineon AG623100