finanzen.net
26.04.2019 12:48
Bewerten
(0)

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

IPO/Conti: Handelsstart von Antriebsgeschäft ab 2020 möglich

Das Antriebsgeschäft von Continental könnte ab 2020 an der Börse notiert werden. Der Teilbörsengang sei voraussichtlich bis Ende des zweiten Halbjahres 2019 startklar, teilte der DAX-Konzern im Vorfeld der Hauptversammlung am Freitag mit.

Puma steigert Gewinn überproportional zum Umsatz

Puma hat im ersten Quartal dank höherer Margen den Gewinn überproportional zum Umsatz gesteigert. Die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte der Herzogenauracher Sportartikelhersteller.

DWS erzielt Nettomittelzuflüsse im ersten Quartal

Der Vermögensverwalter DWS hat im ersten Quartal wieder Kundengelder eingeworben. Wie die Tochter der Deutschen Bank mitteilte, erzielte sie in den drei Monaten Nettomittelzuflüsse in Höhe von 2,5 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr 2018 hatten Kunden insgesamt 22,3 Milliarden Euro abgezogen.

Frequentis will am 14. Mai an die Börse

Die österreichische Frequentis AG hat Details ihres Börsengangs festgelegt, der nun am 14. Mai in Frankfurt und Wien stattfinden soll. Angeboten werden sollen bis zu 2,7 Millionen Aktien, davon bis zu 1,2 Millionen aus einer Kapitalerhöhung, wie der Anbieter von Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung sowie für den Sicherheits- und Transportsektor mitteilte.

Renault will Nissan Fusion vorschlagen - Kreise

Der französische Autokonzern Renault will seine Geschäfte mit dem Partner Nissan in einer neuen Holding zusammenführen. Beide Unternehmen sollen den Plänen zufolge jeweils etwa 50 Prozent an der Holding halten, sagten informierte Personen.

Total erhöht Quartalsgewinn - Rekord bei Hydrocarbon-Produktion

Der Energiekonzern Total hat seinen Gewinn im ersten Quartal dank einer auf Rekordniveau gestiegenen Hydrocarbon-Produktion gesteigert. Wie das französische Unternehmen mitteilte, erhöhte sich der Nettogewinn auf 3,11 Milliarden Euro gegenüber 2,65 Milliarden im Vorjahr.

SAS storniert wegen Streiks der Piloten Großteil der Flüge

Der Flugplan der skandinavischen Airline SAS ist wegen eines Pilotenstreiks in heftige Turbulenzen geraten. Die Fluggesellschaft musste die meisten ihrer indländischen, europäischen und Langstreckenflüge stornieren. Mit 673 Flügen fallen 70 Prozent der Verbindungen am Freitag aus, 72.000 Passagiere sind davon betroffen.

Renault bestätigt trotz Umsatzrückgang Jahresprognose

Der französische Autohersteller Renault hat im ersten Quartal einen Umsatzrückgang um 4,8 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro verbucht. Der globale Automarkt werde im laufenden Jahr um 1,6 Prozent schrumpfen, erwarten die Franzosen. Solange es nicht zu einem harten Brexit kommt, werde der Markt in Europa stagnieren. Die Jahresziele bestätigte Renault.

Astrazeneca macht Gewinnsprung und bestätigt Jahresprognose

Der britisch-schwedische Pharmakonzern Astrazeneca hat nach einem robusten ersten Quartal den Jahresausblick bestätigt. Im Zeitraum Januar bis März verdiente das Unternehmen 593 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 74 Prozent.

Sanofi erhöht Umsatz in 1Q - Ausblick bestätigt

Der Pharmakonzern Sanofi hat zum Jahresauftakt Umsatz und Nettoergebnis gesteigert und seine Jahresprognose bestätigt. Profitiert hat das französische Unternehmen von Investitionen in den Bereich Spezialmedizin.

Air Liquide übertrifft Markterwartungen - Ausblick bestätigt

Die Umsatzentwicklung der Air Liquide SA hat im ersten Quartal die Markterwartungen übertroffen. Die Prognose, 2019 ein Gewinnwachstum zu erzielen, wurde vom Konzern bestätigt.

Royal Bank of Scotland verdient mehr als erwartet

Die britische Royal Bank of Scotland (RBS) hat im ersten Quartal mehr als von Analysten erwartet verdient, zeigt sich aber wegen der anhaltenden Unsicherheit rund um den Brexit vorsichtig beim Ausblick.

Sony erzielt Rekordgewinn

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat im Geschäftsjahr 2018/19 den Rekordgewinn aus dem Vorjahr noch einmal überboten. Der Erfolg mit Smartphone-Bauteilen und Videospielen ließ den Nettogewinn auf 916 Milliarden Yen steigen, umgerechnet 7,4 Milliarden Euro, wie Sony mitteilte. Im Vorjahr hatten die Japaner 491 Milliarden Yen erzielt.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 26, 2019 06:49 ET (10:49 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403