Millionenzahlung

Uniper-Aktie wechselt ins Plus: Uniper rechnet wegen Schiedsurteil mit Ergebnisbelastung

27.11.23 17:54 Uhr

Uniper-Aktie wechselt ins Plus: Uniper rechnet wegen Schiedsurteil mit Ergebnisbelastung | finanzen.net

Der Energieversorger Uniper erwartet wegen eines Schiedsurteils eine Belastung seines Jahresergebnisses.

Werte in diesem Artikel
Aktien

14,25 EUR -0,09 EUR -0,61%

55,86 EUR -0,26 EUR -0,46%

Uniper teilte am Sonntagabend mit, eine Zahlung an die Gegenpartei von geschätzten 550 Millionen Euro leisten zu müssen. Die Nachzahlung werde im vollen Umfang das Jahresergebnis belasten. Uniper analysiere derzeit die Begründung der Entscheidung und prüfe alle verfügbaren Rechtsmittel gegen das Urteil. Uniper habe das Urteil gegen eine Tochterfirma in einem seit Anfang des Jahres 2021 laufenden Schiedsverfahren am Freitag erhalten. Das Verfahren zwischen der Uniper-Tochter und einem anderen europäischen Energieunternehmen habe sich unter anderem auf die Preisüberprüfungsbestimmungen eines inzwischen ausgelaufenen, langfristigen Vertrags über die Lieferung von Flüssigerdgas (LNG) bezogen, der bereits vor der Abspaltung von Uniper im Jahr 2016 abgeschlossen worden gewesen sei.

Im Oktober hatte Uniper mitgeteilt, im Gesamtjahr ein bereinigtes Ebit in einer Bandbreite von sechs bis sieben Milliarden Euro und einen Jahresüberschuss zwischen vier und fünf Milliarden Euro anzustreben.

Im vergangenen Jahr hatte der Staat den Versorger mit Staatshilfen von 20 Milliarden Euro gerettet. Der russische Gaslieferstopp hatte Uniper in Schieflage gebracht. Der Staatskonzern Gazprom hatte die Lieferungen über die Nord-Stream-Pipeline eingestellt, später wurde die Leitung durch Sabotage zerstört. Der Versorger musste Ersatz teuer einkaufen, um die Verpflichtungen gegenüber Kunden zu erfüllen, und häufte Milliardenverluste an.

Insider - Uniper muss nach Gerichtsverfahren an Eni 550 Millionen Euro zahlen

Der italienische Versorger Eni hat Insidern zufolge ein Schiedsgerichtsverfahren gegen den verstaatlichten Düsseldorfer Energiekonzern Uniper gewonnen und erhält von diesem nun 550 Millionen Euro.

Bei dem Verfahren habe es sich um einen im vergangenen Jahr beendeten Vertrag der beiden Unternehmen zur Lieferung von Flüssiggas (LNG) gehandelt, sagten am Montag mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Uniper hatte am Sonntagabend über das Urteil der International Chamber of Commerce berichtet, den Namen der Gegenpartei aber nicht genannt, sondern lediglich von einem europäischen Energieunternehmen gesprochen. Daran hielt Uniper auch am Montag fest. Von Eni war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Uniper hatte am Sonntag mitgeteilt, die Zahlung der geschätzten 550 Millionen Euro werde im vollen Umfang das Jahresergebnis belasten. Uniper analysiere derzeit die Begründung der Entscheidung und prüfe alle verfügbaren Rechtsmittel gegen das Urteil. Uniper habe das Urteil gegen eine Tochterfirma in einem seit Anfang des Jahres 2021 laufenden Schiedsverfahren am Freitag erhalten. Der LNG-Vertrag sei bereits vor der Abspaltung Unipers 2016 von E.ON geschlossen worden.

Im XETRA-Handel ging es für Uniper-Aktien schlussendlich um 1,78 Prozent nach oben auf 4,06 Euro, nachdem im frühen Handel noch Verluste an der Kurstafel gestanden hatten.

Berlin (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Eni

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Eni

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Uniper

Analysen zu Uniper

DatumRatingAnalyst
25.10.2023Uniper SellUBS AG
27.07.2023Uniper HoldDeutsche Bank AG
26.07.2023Uniper SellUBS AG
19.01.2023Uniper SellUBS AG
16.12.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
20.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
05.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.07.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2022Uniper OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
27.07.2023Uniper HoldDeutsche Bank AG
07.09.2022Uniper HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.08.2022Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2022Uniper NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2022Uniper Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
25.10.2023Uniper SellUBS AG
26.07.2023Uniper SellUBS AG
19.01.2023Uniper SellUBS AG
16.12.2022Uniper UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2022Uniper SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Uniper nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"