finanzen.net
23.04.2019 14:27
Bewerten
(0)

Ministerin Theresia Bauer warnt grüne Freunde vor eigenen Ermittlungen des Ministeriums

DRUCKEN
Stuttgart (ots) - In seiner Arbeit als AfD-Landtagsabgeordneter erfuhr Stefan Räpple, dass Wissenschaftsministerin Theresia Bauer im Nachgang zu den Beratungen im Wissenschaftsausschuss eine Vorwarnung an Politfreunde aus ihrem grünen Umfeld gegeben hat, wonach sie demnächst das Verhalten der Hochschulprofessoren und Dozenten juristisch prüfen lassen müsse. Die AfD fordert Disziplinarverfahren gegen Professoren und Hochschullehrer mit dem Ziel, ein solches Handeln, wie es im Zusammenhang mit dem Freiburger Bürgerasyl zu erleben war, in Zukunft zu unterbinden. Vertraute des Abgeordneten Räpple zitieren Ministerin Bauer mit den Worten: "Wir brauchen jetzt einen Juristen, aber einen, der nicht auf Krawall gebürstet ist." Im Umkreis der Wissenschaftsministerin wird gemutmaßt, dass hier ein weiterer Schachzug zur Irreführung des Bürgers geplant ist: So soll offenbar jetzt, zwei Jahre nach den Vorfällen, das Verhalten jener Staatsbeamten, wenigstens oberflächlich-formal, juristisch geprüft werden. Selbst nach Monaten war bisher nichts über anstehende Disziplinarverfahren zu erfahren. Nach mehreren Anfragen der AfD und einer Beratung im Wissenschaftsausschuss sollen nun endlich Juristen eingeschaltet werden, um den Anschein von Legalität im Ressort von Bauer zu wahren.

Unberechtigt Sozialleistungen in Höhe von 140.000 Euro erhalten

Zudem hat Räpple aus Insiderkreisen erfahren, dass die Stadt Freiburg offenbar in das Handeln des Freundeskreises Bürgerasyl eingebunden war. Hintergrund ist der Fall der Familie A., die 2013 nach Deutschland einreiste, 2015 abgeschoben wurde und 2017, offenbar mit der Hilfe von deutschen Staatsbürgern, illegal wieder nach Deutschland eingeschleust wurde. Familie A. wurde von Unterstützern des Freiburger Bürgerasyls versteckt. Zahlreiche Professoren und Hochschuldozenten des Landes hatten zur Unterstützung aufgerufen, wissend, dass es hierbei um strafbare Handlungen ging. Familie A. hatte in dieser Zeit Sozialleistungen in der Höhe von etwa 140.000 Euro erhalten, obwohl die Asylanträge unbegründet waren.

Innere Sicherheit ist keine Kernkompetenz der Grünen

Räpple: "Ich fordere Innenminister Strobl dazu auf, uns zu erklären, wie er sich zukünftig die Zusammenarbeit im Kabinett mit einer grünen Ministerin vorstellt, die wissentlich die Maßnahmen unseres Rechtsstaates untergräbt: Werden Sie weiterhin mit Theresia Bauer in der Regierung zusammenarbeiten oder werden Sie sich an die Worte ihres Parteikollegen und des Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt erinnern, der sagte: 'Natürlich kann man die innere Sicherheit den Grünen anvertrauen. Nur: Dann ist sie halt weg, die innere Sicherheit.'"

OTS: AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg newsroom: http://www.presseportal.de/nr/127902 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_127902.rss2

Pressekontakt: Klaus-Peter Kaschke, Lic. rer. publ. Pressereferent der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Konrad-Adenauer-Straße 3 70173 Stuttgart Telefon: +49 711-2063 5639 Klaus-Peter.Kaschke@afd.landtag-bw.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Daimler will offenbar massiv in der Verwaltung sparen -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Huawei-Maßnahmen gelockert -- Siemens im Fokus

GM dampft Carsharingdienst massiv ein. Kering macht mit seinem Wachstumskurs Investoren glücklich. Schuhhersteller warnen vor neuen US-Importzöllen. Türkei schreibt eintägige Verzögerung bei Devisengeschäften vor. EVOTEC kauft US-Biologika-Experten. thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzept.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000