20.11.2020 18:55
Werbemitteilung unseres Partners

Mit leichtem Plus ins DAX-Wochenende

Folgen
Werbung

50 Punkte Gewinn am Freitag haben die Woche erneut in der bekannten DAX-Range ausklingen lassen und für einen versöhnlichen Start des Wochenendes gesorgt. Welche Aktien zogen hierbei im Handel das Interesse der Anleger auf sich?

 

DAX-Range dominiert weiterhin

 

Aus der Eröffnung heraus wurde noch einmal das Tief vom Vortag getestet, bevor der Markt erneut Stärke zeigte. Im DAX ging es daher recht zügig in Richtung 13.100 Punkte und bereits nach der ersten Handelsstunde darüber hinweg. Die 13.150 wurden ebenfalls erreicht und bis zum Mittag dann ein neues Tageshoch markiert, welches über dem Vortageshoch lag und die Marke der XETRA-Wocheneröffnung traf.

Weitere Käufer lockte dies jedoch nicht an. So fiel der Index am Nachmittag zurück in die Spanne zwischen 13.100 und 13.150 Punkte. Dort pendelte er sich letztlich auch bis zum Handelsschluss ein und hinterließ folgende Tagesparameter:
 

Eröffnung 13.054,64PKT
Tageshoch 13.172,91PKT
Tagestief 13.054,64PKT
Vortageskurs 13.086,16PKT

 

Im Intraday-Chart sieht man die letztlich wieder sehr enge Bandbreite im Handel:

 

 

Diese zeigte sich ebenso an der Wall Street. Hier gab es bis zum Redaktionsschluss jedoch ebenfalls keine starken Bewegungen.

Mit Spannung wurde auf den EU-Gipfel geachtet und den aktuellen Streit um die Hilfsgelder. Das europäische Parlament hat hierbei im Finanzpaket "Next Generation EU" noch keine Einigung erzielen können. Die geplanten 750 Milliarden Euro für den Wiederaufbaufonds sind damit noch nicht in die Wirtschaft geflossen

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Erneut profitierte der Corona-Gewinner "Delivery Hero", jedoch nicht mehr so stark wie gestern. Kurz vor dem Auftakt der letzten 5 Wochen vor Weihnachten gab es eine erhöhte Nachfrage nach den Aktien der Deutschen Post. Sie gehörte ebenfalls zu den Tagesgewinnern.

Abgefärbt hatte vermutlich der Ausblick von Zalando, im kommenden Jahr die angebundenen Shops von bisher 2.000 auf dann 6.000 zu verdreifachen. Darüber, und über einen der Tagesverlierer heute - MTU Aero Engines - sprachen wir am Morgen mit unserem Händler ausführlich:

 

 

Ansonsten war der Handel in Einzelwerten von geringem Volumen geprägt, so dass auch hier in Richtung Wochenende, wie beim Index selbst, keine großen Bewegungen aufkamen.

 

Das vollständige Ranking der heutigen DAX-Aktien sehen Sie hier auf einen Blick:

 

 

Hat sich dadurch das mittelfristige Bild im DAX verändert?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Nach dem heutigen kleinen Kursgewinn schloss der Index genau zwischen dem Montags- und Dienstags-Schluss und markierten im Tageshoch das Eröfnungslevel dieser Woche. Dies zeigt auf, wie eng alle Marken zusammen liegen und wie wenig Bewegung somit in dieser Handelswoche zu sehen war. Per Saldo bleibt somit eine impulslose Woche und folgender Chart am Rande des Widerstandsbereich zurück:

 

 

Da auch in den USA aktuell wenig Bewegung zu sehen ist, hat die Nachbörse einen nahezu unveränderten Stand.

 

Schalten Sie doch morgen Mittag zum neuen Video auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange ein, wenn wir das Thema Inflation näher ausführen. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen ruhigen Start ins Wochenende!

 

Ihre Stimme für den Zertifikate-Award

 

Erlaufen Sie uns noch einen Hinweis in eingener Sache. Wir möchten Ihre Meinung bezüglich unserer Produkte für den Zertifikate-Award erfragen und bitten um wenige Minuten Zeit an dieser Stelle: Kurze Frage zum Zertifikate-Award

 

Herzlichen Dank und einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
    2
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.11.2020Zalando HaltenDZ BANK
13.11.2020Zalando buyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2020Zalando overweightBarclays Capital
05.11.2020Zalando kaufenIndependent Research GmbH
13.11.2020Zalando buyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2020Zalando overweightBarclays Capital
05.11.2020Zalando kaufenIndependent Research GmbH
05.11.2020Zalando buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.11.2020Zalando OutperformRBC Capital Markets
17.11.2020Zalando HaltenDZ BANK
04.11.2020Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.11.2020Zalando NeutralUBS AG
04.11.2020Zalando HoldWarburg Research
04.11.2020Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.11.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.2020Zalando SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.06.2020Zalando SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln