finanzen.net
07.12.2018 04:03
Bewerten
(0)

Mitteldeutsche Zeitung: Kraftstoffe Erste Tankstellen ohne Sprit

DRUCKEN
Halle (ots) - Die Lage an den Tankstellen ist angespannt: Der Spritpreis bewegt sich auf anhaltend hohem Niveau und wird nach Ansicht der Mineralölindustrie auch in den nächsten Monaten nicht spürbar sinken. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe). Ein Grund: Die Kraftstofferzeuger haben nach dem Hitzesommer mit logistischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Durch niedrige Wasserstände fällt mit dem Rhein der wichtigste Transportweg weitgehend aus.

"Seit Ende Oktober herrscht ein absolutes Chaos, das die Mineralölkonzerne nur langsam in den Griff bekommen", sagt Herbert Rabl vom Tankstellen-Interessenverband, der vor allem kleiner Zapfsäulenbetreiber vertritt. Viel zu spät sei auf das Niedrigwasser reagiert worden. "Dabei werden in Deutschland 40 Prozent des Treibstofftransportes über das Flüsse abgewickelt", erklärte Rabl. Hinzu kommt, dass es im September eine Explosion in einer Raffinerie bei Ingolstadt (Bayern) gab. Die Anlage ist seitdem lahmgelegt, was zu Engpässen in Süddeutschland führt.

Doch auch in Sachsen-Anhalt sind die Folgen schob vereinzelt spürbar. "Wir bekommen seit eineinhalb Wochen auch aus dem mitteldeutschen Raum verstärkt die Rückmeldung von Pächtern, dass ihnen der Treibstoff ausgegangen ist", sagte Rabl.

Das Problem für die Branche: Sie musste kurzfristig größere Transportkapazitäten auf Schiene und Straße verlagern. Diese alternativen Transportmittel sind aber nur begrenzt verfügbar und zudem teuer. "Die Mehrkosten wurden unmittelbar an die Tankstellen und damit die Kunden weitergegeben", erklärt Rabl. Entsprechend kletterten die Spritpreise Mitte November auf ein Sechs-Jahres-Hoch.

Die Verlagerung auf die Straße spürt auch in der Total-Raffinerie in Leuna (Saalekreis). Dort müssen derzeit deutlich mehr Lkw befüllt werden. "Dadurch kann es gegebenenfalls zu erhöhten Wartezeiten kommen, die auch zu vorübergehenden Lieferverzögerungen an den Tankstellen in der Region führen können", sagte Anika Schön, Sprecherin von Total Deutschland.

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100