finanzen.net
22.08.2013 12:56
Bewerten
(0)

Modekonzern Gerry Weber verkauft künftig über Zalando

   Der Modekonzern Gerry Weber setzt künftig auf die Zusammenarbeit mit Onlinehändlern, um den Umsatz anzukurbeln. Ab September wolle das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Halle mit dem Online-Anbieter Zalando zusammenarbeiten, sagte der neue Gerry-Weber-Vorstand Ralf Weber in einem gemeinsamen Interview mit seinem Vater Gerhard für das manager magazin. Zudem verhandle das Unternehmen mit weiteren Online-Anbietern wie Ebay und Amazon.

   Gerry Weber hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres deutlich an Umsatz und Gewinn eingebüßt. Ursachen für die negative Entwicklung waren das schlechte Wetter und die Übernahme von rund 200 Filialen der Modekette Wissmach, die unter anderem Anlaufkosten verursachten. Mittlerweile aber, so Ralf Weber, "haben sich die Umsätze stabilisiert".

   In der Managementstruktur wird es ebenfalls einige Veränderungen geben: Gerhard Weber, Gründer und Chef des börsennotierten Modefilialisten, wird im Oktober kommenden Jahres wie geplant den Vorstandsvorsitz abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln. Die Leitung des Kontrollgremiums werde er aber nicht übernehmen. "Diese ganzen Formalien wie die Leitung von Hauptversammlungen sind nicht mein Ding", sagte er.

   Einen Vorstandsvorsitzenden wird es nach dem Abschied des Patriarchen nicht mehr geben. Geplant sei vielmehr ein gleichberechtigtes Trio. Einer der drei Vorstände, so Gerhard Weber, "kann eine Art Sprecher sein". Ob sein Sohn Ralf diese Rolle übernehmen wird, ließ Weber offen.

   Kontakt zum Autor: natali.schwab@wsj.com

   DJG/nas/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   August 22, 2013 06:25 ET (10:25 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 25 AM EDT 08-22-13

Nachrichten zu GERRY WEBER AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GERRY WEBER AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.01.2019GERRY WEBER SellBaader Bank
19.10.2018GERRY WEBER verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2018GERRY WEBER SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.10.2018GERRY WEBER ReduceCommerzbank AG
05.10.2018GERRY WEBER VerkaufenDZ BANK
12.01.2018GERRY WEBER kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.06.2017GERRY WEBER kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.12.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.11.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.01.2016GERRY WEBER International KaufDZ-Bank AG
24.09.2018GERRY WEBER HoldWarburg Research
16.03.2018GERRY WEBER NeutralOddo BHF
01.03.2018GERRY WEBER NeutralOddo BHF
28.02.2018GERRY WEBER HoldWarburg Research
22.02.2018GERRY WEBER HoldWarburg Research
14.01.2019GERRY WEBER SellBaader Bank
19.10.2018GERRY WEBER verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2018GERRY WEBER SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.10.2018GERRY WEBER ReduceCommerzbank AG
05.10.2018GERRY WEBER VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
Amazon906866
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7